FR vs. SH SnG

  • 5 Antworten
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      SH ist schwerer
      weil du im early loser spielen musst
      bubble is schwer, weil ihr nur noch 3 seit und du wieder looser sein musst


      und ich vermute weniger profitable
      aber ist nur ne vermutung


      PS
      will PS.de nicht mal bissle strategy dazu rausbringen ?
    • hifigott
      hifigott
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 2.522
      Ich greife das Thema hier noch mal auf und würde mich über weitere Meinungen freuen. =)
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Ich kann es nur so lari-fari begründen, ich denke SH ist nicht so profitabel, weil du gerade die Anfangsphase trotzdem tighter spielen musst und somit eigentlich die gleiche Zeit wie in FR dazu verbrauchst. Nur dass du bei SH nicht so viel Geld wieder rausbekommst.

      Hierbei kommt es sehr stark auf das Verhältniss Einsatz:Gewinnchance an, wobei halt wie gesagt, du weniger bekommst.
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Original von Wazer


      Hierbei kommt es sehr stark auf das Verhältniss Einsatz:Gewinnchance an, wobei halt wie gesagt, du weniger bekommst.
      Naja das stimmt so nicht ganz.
      Bevor man sich das klarmacht muss man erstmal wissen wieviele Spieler an einem FR-Tisch sitzen, das variiert nämlich zwischen 9 und 10.
      Bei Stars (FR=9) wird das so gehandhabt, dass die FR-SNGs ein leicht höheres buy-in haben und ITM ist hier genau ein Drittel des Rings (gilt für SH und FR)

      Bei Party ist FR=10 und das Buy-in für SH und FR identisch, allerdings kommen hier 3/10 ITM. Da das Buy-In aber im SH das selbe bleibt während der ITM-Bereich auf ein Drittel sinkt, fällt es hier quasi "leichter" ITM zu kommen da 1/3 > 3/10. Und genau diese kleine Diffirenz ergibt, dass die Plätze scheinbar schlechter gezahlt sind bei den SH-Tischen aber dafür im Gegensatz rein rechnerisch es wahrscheinlicher ist ITM zu kommen. Hoffe mein Salat war halbwegs verständlich.

      Ein anderer Punkt ist der Zeitaufwand. SH-SNGs sind viel actionreicher und gehen auch schneller zu Ende, nicht zuletzt wegen der kleineren Spieleranzahl. Daher muss hier für ein kleineres Preisgeld auch weniger Zeit investiert werden.

      Ich empfehle aber niemandem SH-SNGs für den Einstieg. Genau so wie im Cashgame ist die Varianz hier größer da die Gegner durchschnittlich schlechter und die Action groß.
    • hifigott
      hifigott
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 2.522
      Ich spiele ja normalerweise SSS und dabei will ich auch bleiben, aber so als Abwechslung habe ich die letzten Tage auch mal ein paar SH-SNGs eingebaut.

      So viel Action bin ich sonst nicht gewohnt, gefällt mir aber. :P