Wie wichtig ist euch Musik?

    • DieBibi
      DieBibi
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 4.531
      Nabend allerseits...

      Es wäre ja nicht genug, würde ich lediglich hier regelmäßg im Forum rumlungern. Da neben Pokern die Fotografie auch noch mein Hobby ist, treibe ich mich natürlich auch in Fotografieforen rum.
      Dort ist mir mal aufgefallen, dass Hobbyfotografen (zwischen etwa 16 und 26) so, wie ich, eine sehr enge Bindung zur Musik haben, und sich über Musik sehr intensive Gedanken machen. Ich würde einfach mal so schätzen, dass dies daran liegt, dass (Hobby)Fotografen nunmal sehr kreativ sind und wissen, Gefühle, Gedanken oder Stimmungen mit einem Foto, Lied oder Gedicht zu assoziieren.

      Mich würde aber einfach mal interessieren, wie ihr zur Musik steht. Nicht unbedingt was ihr für Musik hört, sondern wie intensiv ihr Musik hört, was ihr dabei denkt oder wie Musik eure Stimmung verändern kann. In welchen Situationen ihr Musik hört, und wenn, was ihr für Musik beim Pokern hört und wie sie euch beeinflusst.

      Ach, und nicht, dass ihr auf falsche Gedanken kommt, ich versuche hier keinem Pokerspieler zu unterstellen, er sei nicht kreativ :D
  • 11 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Wenn ich Auto fahte immer, sonst ist es einfach zu langweilig.
      Wenn ich am Rechner sitze gelegentlich, in letzter Zeit nicht mehr so oft, aber nur weil ich atm gar nicht wüsste was ich hören wollte. 8[
      Wenn ich Poker hör ich mitlerweile nur noch instrumentale Musik, Texte lenken zu sehr ab, auch weil ich irgendwann anfangen mitzusingen.
    • koyote
      koyote
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 1.172
      musik ist das beste was es gibt..einfach nur baba...das braucht der mensch zum ausgleich zur party zur entspannung einfach alles..krkrk..alles:)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      wir chillen öfter mal bei geiler musik (reggae, blues, minimal house) ... alles was entspannt.

      ansonsten tanze ich gerne zu musik (ska, raggae).


      also entweder dazu tanzen (intensiv weil bewegung im rhythmus) oder einfach nur daliegen, der musik lauschen und sich dann gemütlich unterhalten, philosophieren, was auch immer.
    • Kamillenteeboy
      Kamillenteeboy
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 2.854
      Ich hör immer Musik, am PC beim Auto fahren in der Hochschule auch manchmal
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      musik wichtig. große datenträger und der mp3-codec waren so ziemlich die besten erfindungen der letzten jahre.

      achja, und ich fotografier auch gerne (gerne fachlicher austausch):
      http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/35403
    • SchwarzerRauch
      SchwarzerRauch
      Black
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.823
      fast so wichtig wie mein schwanz
    • boristheblade
      boristheblade
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.081
      musik ist mir sehr wichtig (höre sicher mehr als 3 stunden musik am tag), bin jedoch kein "intensiver" musikhörer falls man das so ausdrücken kann. mir sind die lyrics und die gefühle die der sänger durch das lied ausdrücken möchte ziemlich egal, musik ist in erster hinsicht unterhaltung für mich. was ich höre wechselt bei mir relativ schnell. wenn mir was gefällt dann spiel ich es auf und ab bis ich genug davon habe (zeitraum 2-4 wochen), dann kommt was neues :D . bei interpreten deren lieder auch nach dem 100. mal hören noch immer nicht ausgelutscht sind beschäftige ich mich auch auch mit den lyrics (guns n' roses z.B.). zum pokern hör ich meistens rock oder metal, bin dann tatsächlich aggressiver beim betten :D .
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      ich höre sehr viel musik, und je nach dem was ich mache oder in welcher stimmung ich bin in unterschiedlicher intensität.

      oft höre ich musik nebenbei, aber wenn ich mir zb ein neues album kaufe (ja, es kommt vor, dass ich cds/platten kaufe - manchmal bin ich altmodisch ;) ) höre ich das auch gern sehr aufmerksam durch, achte auf lyrics etc.

      da ich selber musik mache (rapbeats und elektronischen kram) achte ich bei entsprechenden tracks auch manchmal auf komische/spezielle sachen, also sowas wie: boah dieser effekt auf der hihat ist geil, oder dass mir von einem track nur die bassline gefällt.

      ich höre mittlerweile auch sehr unterschiedliche musik, war früher anders.

      beim pokern lenken die meisten sachen einfach zu sehr ab. so instrumentale downbeat sachen gehen aber zb ganz gut imo...
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      ich höre viel und ausgiebig musik. musik nimmt in meinem leben einen riesigen platz ein, und ich bin mir sicher dass mir ohne musik was ganz wichtiges fehlen würde! musik ist für mich entspannung aus dem alltag, wenn ich musik höre, dann am liebsten für mich alleine, so kann ich sie in vollen zügen genießen und muss auf keinen rücksichtnehmen, beispielsweise ob die musik ihm gefällt oder nicht. ich lege sehr viel wert auf anspruchsvolle musik, und mit musik meine ich nicht etwa die lyrics sondern einfach nur die musik ansich. lyrics sind mir absolut egal und es interessiert mich nicht ob die bands die ich höre über rassismus, gesellschaftskritische themen oder über bier, schnaps und nutten singen. das ist auch sicherlich einer der punkte warum ich die musik höre die ich höre - metal. sicherlich achte ich bei bands oft auf die stimme des sängers, aber nicht auf die lyrics. zum einen versteht man sie sowieso nicht wenn man nicht grade mitliest und zum andern dient die stimme (growls) des sängers als zusätzliches percussionselement, darin sehe ich vielmehr die bedeutung des sängers. aber zurück zur musik. ich höre auch viel klassisches zeug, aber weniger orchestermäßig sondern eigentlich nur klavierkonzerte, am liebsten von liszt und debussy. ich habe allergrößte hochachtung vor diesen komponisten wie man eine solch geniale musik aus dem nichts entstehen lassen kann, es ist immer ein hochgefühl für mich wenn ich absolut genial komponierte musik hören kann und ich bin mindestens 1 mal pro woche auf der suche nach neuen vielversprechenden bands. leider gibt es nur sehr wenige musiker/bands die zu sowas in der lage sind, im metal allen voran muhammed suicmez, lead guitarrist von necrophagist, der wohl einer der genialsten komponisten der neuzeit ist. ich habe in meinem leben schon viele musikstile gehört, aber nirgendwo fand ich die musikalische erfüllung so sehr wie im technical death metal (abgesehen von der klassik...).
      wenn ich musik höre dann tue ich dies nur ungern als nebensächlichkeit, beispielsweise während dem browsen. ich nehme mir auch viel zeit, in der ich mich einfach aufs bett lege und mich voll und ganz auf die musik konzentriere, um sie in ihrer vollen pracht begreifen und genießen zu können. ich finde es eigentlich schade, dass die mainstream musik mehr und mehr verkommt, dass die massen nicht mehr die musik ansich hören sondern die menschen hinter der musik, wie sie sich verkaufen, wie werbefähig sie sind und die trends an sich. viele musiker benutzen die musik nur als träger für ihre texte bzw. ihre aussagen, um auf missstände hinzudeuten oder was auch immer (bestes beispiel rap oder hip hop) aber meiner bezeichnung von musik entspricht das nicht. auf den musikkonsument bezogen sind mir im laufe der jahre auch einige typen aufgefallen. die einen hören musik nur aus langeweile bzw. um zeit totzuschlagen, andere sehen musik unabdingbar in discos und clubs um dazu gescheit tanzen zu können, wobei ihnen hierbei die musik relativ egal ist, das einzige kriterium ist nur, dass sie leicht eingängig sein muss und einen konstant gleichbleibenden rhythmus besitzen sollte. generell also musik zu der man feiern kann. es gibt also viele arten von musik und viele arten wie menschen musik aufnehmen, ob nun als träger für ihre botschaften oder zum tanzen oder einfach nur musik der musik wegen. ich bin halt letzteres.
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      Das habe ich mir heute auch gedacht,zwar nicht also Frage sondern eher als Feststellung:Musik nimmt heuzutage einen so großen Stellenwert ein.

      Imho (bei Jugendlichen ++) vorallemw,eil es leicht is sich selbst über die Musik zu definieren bzw. Zugehörigkeit zu signalisieren (Ich hör bla...also bin ich so)
      Das mag den meisten natürlich jetzt säuerlich aufstoßen,aber ich konnte das (fast) ausnahmslos bei ehem. Schulkollegen und Freunden beobachten.Man hat auch immer ein ergiebiges und simples Gesprächsthema.

      Alle Kiffer mochten Hiphop.Die,die so nirgends so richtig dazugehörten hören halt alternativ.Das nur als Beispiele
      Ich kann das schlecht ausdrücken,da ich mich mit Musikrichtungen und ihren Merkmalen nie auseinander gesetzt habe.

      Ich höre gerne Musik,aber sicher nicht 3std am Tag,ich würde verrückt werden.
      Beim Auto- ,Bus- oder Radfahren;Joggen oder Warten,ja,da passt das,aber doch nicht immer und überall...

      Keine Party kommt mehr ohne Dauerbeschallung aus,jedes noch so kleine Cafe oder Pub,Lokal wie auch immer muss irgendeinen Schmarrn reindudeln.

      Den Menschn wurde das einfach (viel zu?) wichtig,und inzwischen höre ich auch zu Hause kaum mehr Musik,weil die eh überall is,wo man hingeht,und wenns nur ein peinlicher Klingelton is.

      Fazit:Ich höre gerne Musik,fühle mich aber durch die Omnipräsenz von Musik etwas ermüdet und höre dementsprechend auch @home weniger meiner "eigenen" Musik.Kommt aber vielleicht auch daher,dass ich fast ausschließlich Hamburger Hiphop höre und mein Freundeskreis bis auf wenige Ausnahmen sowas wie Linkin Park,RageagainsttheMachine,Audioslave,Led(?) Zeppelin,... hört und ich das einfach nimma hören kann.Nochdazu son intolerantes Pack,dass gleich alle losheulen,wenn sie sich mal für 10min Hiphop anhören sollen.

      Allgemein bin ich diese Diskussionen aber Leid,es artet immer in ein "Scheiß Rock" "scheiß hiphop" " scheiß dies" "scheiß das" aus...

      Ausserdem kommen dann auch jedesmal die Obergurus daher,die meinen sie müssten irgendwie darüber diskutieren.Ich höre dies,weil es mir gefällt.Aus Basta.Über Geschmack lässt sich eben streiten...
      mfg
    • Tombery
      Tombery
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 3.262
      ausser beim schlafen und in der schule hör ich jede,aber auch wirklich jede minute musik!
      könnte ohne musik sicherlich nicht leben