Multi Tableing Turnier Erfahrungen

    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Ich habe heute mal probiert in wieweit Multitableing mein Spiel bei SNG's beeinflusst. Ich spiele SNG's sehr erfolgreich aber zumeist nur 1 Tisch maximal 2. Heute habe ich mir gedacht, versuche mal 4. Am Ende waren es 8 die ich in 1,5 Stunden gespielt habe. Wenn eins zuende war ein neues Aufgemacht und die letzten 4 dann runtergespielt.

      Als erstes fiel mir auf wie Unterschiedlich die Tische doch waren. Im 1. war noch keiner raus und im 4. waren wir schon bei 4 Spielern. Das zeigt wie extrem wichtig es ist, sich an die Spielweise des Tisches anzupassen.


      Alles in allem war ich zufrieden.

      10. (Der war jämmerlich dumm gespielt)
      8. (AQ gegen AJ villain flop JJ9
      6. (99 shortstacked gegen Q3 verloren)
      4. (KK vs AK und vilain trifft sein A auf dem River :( )
      2. (Headsup mit 1500 gegen 13500 gestartet)
      1.
      1.
      1.


      Ich habe bemerkt das die Performance an anderen Tischen nachlässt, sobald ich bei einem im Heads up war. Das war mir aber egal, da das Headup in dem Moment ja wichtiger ist. Ich hätte gerne mal die Erfahrung von anderen Spielern wie sie diese Situation handeln.
  • 6 Antworten
    • sebi451
      sebi451
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 96
      Ich spiel auch immer 4 table SNGs und habe auf den unteren Level (10$) keine Probleme. Wird nur hektisch wenn man mal bei 2 Tischen HU ist, da muss ich mich immer zwingen auch mal meine Zeit zu nehmen. Da es bei mir häufig am Ende auf Preflop allingepushe hinausläuft bin ich aber kaum mit schwierigen Entscheidungen überfordert ;) .
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ich glaube bei SnGs sinkt die performance deutlich wenn man mehr tische spielt. ich spiele 2 SnGs gleichzeitig, da bleibt noch genug zeit zu erkennen, welche gegner aggro sind und welche passiv. bei einem HU entscheide ich meist ohnehin sehr schnell, weil ich zu dem zeitpunkt ungefähr abschätzen kann, wie ich aus einem gegner value belomme. es ist zwar recht hektisch, aber man hat genug zeit, man muß sie sich nur mal nehmen.

      4 tische habe ich noch nicht versucht und habe das in nächster zeit auch nicht vor. ich glaube, dann bekommt man kaum noch reads auf die gegner.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von Faustfan
      4 tische habe ich noch nicht versucht und habe das in nächster zeit auch nicht vor. ich glaube, dann bekommt man kaum noch reads auf die gegner.
      Ich hab PT und PA laufen gehabt und das sagt mir ja ungefähr was der Gegner so gemacht hat. Natürlich verpasse ich schon ein paar Nuancen, aber bis auf einen kapitalen Bock auf einem Tisch hab ich eigentlich gut gelesen. Da war ich allerdings auf einem Tisch im Headsup und das war wirklich ein Problem, da der Gegner dort sehr tricky gespielt hat und ich edges pushen musste.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ich habe noch kein PT, deshalb muß ich mich auf meine eigenen reads verlassen. ich denke auch, daß die oft besser sind, als reine zahlen.

      natürlich bekommt man mit PT einen guten eindruck von der loose und aggressiveness des gegners, aber wenn man die gegner genau beobachtet, dann findet man oft spezielle situationen, die sich gut ausnutzen lassen.

      Ich hatte z.B. mal einen gegner im HU, der hat zweimal all-in gepushed als ich aus dem SB gelimped habe. Also auf eine sehr starke hand gewartet, gelimped all-in gecalled (und natürlich suckout kassiert). Sowas kann man leicht übersehen, wenn man nur stats hat und drei andere tische mit beobachten muß.
    • dReadhead
      dReadhead
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2005 Beiträge: 3.816
      also ich hab mal 5 auf einmal gespielt, erst gings aber nach 15min als die blinds hochgingen (ich hab versetzt gespielt) wars dann zu viel und ich hab echt fehler gemacht, die ich sonst nicht gemacht hätte.
      im großen und ganzen OK, aber 3 tabling ist optimal.
      Immer zeitlich versetzt sodass man immer SH und FR level I blinds spielt und zwischendrinnen noch was, je nachdem.
    • sebi451
      sebi451
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 96
      Ich weiss nicht wie es bei höheren SNGs aussieht, aber bei 10$ reicht Vpip und Pfr voll aus um seine Gegner einschätzen zu können. Gute speziellere Reads bekomme ich eigentlich nicht (vielleicht ein Fehler).
      Da ich am Anfang ultratight spiele (mit SSS vergleichbar) und es mit Fullring beginnt, habe ich genug Zeit um alles einzuschätzen falls es auf anderen Tischen schneller wird. Kommt wahrscheinlich mit der Zeit, wenn man mehr Situationen kennt und seine Karten auf einen Blick einschätzen kann.