Suited Connectors am BB spielbar?

    • phantomv2.0
      phantomv2.0
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2005 Beiträge: 1.057
      Ich habe mir etwas überlegt:

      Zwar wird in einem video gesagt dass any suited connectors ab dem verhältnis 1:6 pot odds aus dem BB spielbar sind, aber karten wie 23 oder 45 falls ich meinen flush draw treffe oft im multiwaypot meinesachtens wertlos, und wenn ich meinen straightdraw treffe evtl idot end und dann auch ziemlich wertlos .

      Nun habe ich mir überlegt, das es evtl nich schlecht wäre, vielleicht alle karten am bb zu spielen, also die SB zu callen, wenn die karten die ich halte

      suited nicht connectors sind aber eine high card wie T J Q K A enthalten

      der sinn meiner überlegung besteht darin, dass es vielleicht bei meinen unteren limits evtl zu loose ist alle suited connectors ab 1:6 zu spielen, aber wenn sie eine high card enthalten ich wenigstens wennn ich meinen flush draw habe schonmal gut die nuts haben kann, und nicht von einem flush geschlagen werde
      der größer ist ( bzw ich halte 45 suited jmd anderes besiegt mich mit 78 o.ä. )

      Meine frage ist eigentlihc was ihr davon haltet evtl nur suited karten mit T J Q etc zu spielen oder die aussage "alle suited connectors ab 1:6 " evtl einzuschränken, weil es ziemlcih teuer werden kann im multiway pot gegen einen höheren flush zu laufen


      naja ich hab mir einfach mal gedanken dazu gemacht

      freu mich auf meinungen!

      mfg phantom
  • 11 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      flush over flush kommt recht selten vor , also sind auch kleine suited connectors spielbar .

      wenn man das idiot end von nem straightdraw hittet muss man halt überlegen wie realistisch es ist das ein gegner auf die bessere straight drawt /sie schon hat .

      btw , 23s ist KEIN suited connector , da es nur sehr eingeschrönkte straight möglchkeiten hat .

      von SCs spricht man erst ab 45s .


      Außerdem braucht man sogar nur 5:1 um nen SC zu callen .

      6:1 gilt für suited one gapper und

      7:1 für anytwo suited (darunter fällt dann auch sowas wie K3s ...)
    • phantomv2.0
      phantomv2.0
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2005 Beiträge: 1.057
      ^^ ok, also ist meine idee föllig einzuschrotten oder könnte man auch wie oben beschrieben karten spielen die nicht connectors sind aber T J K A Q enthalten?

      achso das ist dann der fall mit 1:7 oder?

      btw, gilt das aus jeder position preflop oder nur ausm bb? eigentlich sollte ich mich dohc perfekt ans shc halten^^

      mfg phantom
    • cairol
      cairol
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 1.036
      Original von phantomv2.0
      ^^ ok, also ist meine idee föllig einzuschrotten oder könnte man auch wie oben beschrieben karten spielen die nicht connectors sind aber T J K A Q enthalten?
      Das Problem bei solchen Händen ist, dass du wenn du etwas triffst oft Kicker-Probleme bekommst bzw. dominiert bist.

      Hm ich dachte immer suited connectors könne man schon ab 1:3 und any suited ab 1:5.5 callen?

      Edit: steht auch so im approx chart
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      prinzipiell kannst du für die odds aus jeder position spielen , sinnvoll ists allerdings eher aus BB , sb und Button .

      BB und SB weil du schon was bzahlt hast und daher ebssere odds bekommst und Button weil du dann ip sitzt und außerdem keine allzugroße chance besteht das hinter dir noch ein raise und reraise kommt , woraufhin du fast immer folden musst .

      generell gilt hier bei alldiesen Händen allerdings das dein Postflop spiel schon recht solide sein solte , sprich du solltest zumindest schon die absoluten Micros mit ner guten winrate beaten , und auch wissen wie man Draws oder schwache made hands weiterspielt .

      @cairol : kann man schon ,dann braucht man allerdings schon ein sehr solides postflopspiel , ansonsten sind die hände wohl sehr marginal .
      Ich persönlich halte mich lieber an die von mir angegebenen Werte , da ist man dann immer im sicheren Bereich und kann sich auch mal kleine Fehler erlauben .
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      32s ist ein suited connector

      für dich phantom: halt dich einfach ans SHC =)

      wenn du dann mal postflop fit sein solltest, kannste folgendermaßen vorgehen:
      tighte variante: siehe tzare
      loosere variante: siehe cairol

      ich bevorzuge einen mix, z.b. würde ich 32s ab ~5:1 callen, weil's eben ne schwache hand ist, 54s aber bereits für 3:1 spielen. da entwickelt jeder seinen eigenen stil mit der zeit.

      bis dahin: SHC :D
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      Original von DonSalva
      32s ist ein suited connector
      nein, ist sie nicht. 32s spielt sich genau so wie ein suited 2-gapper.

      warum? wegen der anzahl der möglichen straights, die man mit beiden holecards machen kann.
      bei einem echten connector (54 bis JT) kann man vier straights zusammenbauen, bei einem onegapper sind es drei und bei einem twogapper nur noch zwei.
      das es keine straights unterhalb des asses gibt kann man mit 32 nur A-5 und 2-6 zusammenbauen – ergo die selbe spielbarkeit wie ein twogapper. 43 spielt sich wie ein onegapper, weil damit A-5, 2-6 und 3-7 gehen.

      selbes gilt im übrigen auch für "connected" facecards, wie QJ oder KQ.
    • phantomv2.0
      phantomv2.0
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2005 Beiträge: 1.057
      ich dank euch für die antworten B) dann werd ich aber auf jedenfall die tighte version anwenden wenn mein postflopgame gut ist,

      ich warte nur auf das partypoints update damit ich endlich siulber bin ( schon 230 points ) , am schluss mach ich instand gold rang :| wenns noch lange dauert!


      also auf jedenfall danke!


      mfg phantom ;D
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von mcmoe
      Original von DonSalva
      32s ist ein suited connector
      nein, ist sie nicht. 32s spielt sich genau so wie ein suited 2-gapper.

      warum? wegen der anzahl der möglichen straights, die man mit beiden holecards machen kann.
      bei einem echten connector (54 bis JT) kann man vier straights zusammenbauen, bei einem onegapper sind es drei und bei einem twogapper nur noch zwei.
      das es keine straights unterhalb des asses gibt kann man mit 32 nur A-5 und 2-6 zusammenbauen – ergo die selbe spielbarkeit wie ein twogapper. 43 spielt sich wie ein onegapper, weil damit A-5, 2-6 und 3-7 gehen.

      selbes gilt im übrigen auch für "connected" facecards, wie QJ oder KQ.
      naja

      ich definier ne hand nicht danach, wie sie sich spielen lässt, sondern danach was sie ist =)
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      … wenn man dann aber hände wie 43s oder 32s automatisch für 5:1 spielt ist das nicht so toll --> leak.
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Original von mcmoe
      … wenn man dann aber hände wie 43s oder 32s automatisch für 5:1 spielt ist das nicht so toll --> leak.
      Das Odds-Chart ist genauso eine Verallgemeinerung wie jeder andere Chart, beinhaltet daher auch Aktionen die nicht ganz dem Optimum entsprechen. 32s sind zwar suited Connectors, aber eben deutlich schwächer als zB. 98s. Für optimales Spiel muss man hier eben von dem Chart abweichen.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von mcmoe
      … wenn man dann aber hände wie 43s oder 32s automatisch für 5:1 spielt ist das nicht so toll --> leak.
      postflopskills ftw ^^

      mal ernsthaft. 1 limper, wir im SB, BB ist nicht überaggro ----> so was von easy complete für 5:1

      für die einsteiger gilt aber natürlich das SHC! =)