Inspiration - Studium

    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      Hallöchen

      Ich habe ein problem! Ich bin schon seeehr alt... naja 24 habe mein abitur mit 3,5 bestanden. Minimalismus FTW. Danach eine ausbildung zum kaufmann groß und aussenhandel gemacht. Seit dem verwese ich langsam als zeitarbeiter.
      Allerdings habe ich kein bock mehr auf 0815 arbeiten und habe mich entschlossen nächstes jahr zu studieren. Bafög würde ich sogar bekommen, da dürfte mein studium allerdings ncihts mit meiner ausbildung zu tun haben. Also würden wirtschaftliche themen sicherlich wegfallen.

      Mein erster gedanke war maschinenbau. Interessieren würde mich auch psychologie oder auch philosophie. Nur sind bei letzteren beiden die einsatzmöglichkeiten wohl eher beschränkt. Was gibts noch so für tolle sachen!? Wo man im nachhinein auch was mit machen kann. Bitte inspiriert mich!! :(
  • 9 Antworten
    • OliTheKing
      OliTheKing
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 964
      vergleichende literaturwissenschaften?
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      du solltest noch sagen, welche uni du im auge hast


      würde dir ne FH empfehlen
      da ne richtige Uni nach so langer Zeit ohne Schule sicher hart wird.
      MaschBau gibts nicht geschenkt, also hier in Dresden sind 50% nach 2 Semster weg.


      Informiere dich mal, ob man deine ausbildung + arbeit als wartezeit anerkennt (kenn mich da nicht aus)
      falls nicht, kannst du psycho und philo streichen
      weil mit 3,5 schaffst du keinen NC
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.249
      easy going... auch ohne nc
      komm einfach nach österreich wie jeder unfähige piefke (büffel)...




      NOT...
    • OliTheKing
      OliTheKing
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 964
      Original von seeberger
      easy going... auch ohne nc
      komm einfach nach österreich wie jeder unfähige piefke (büffel)...




      NOT...
      ich fühle mich geehrt :)
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von Powaaah
      Hallöchen

      Ich habe ein problem! Ich bin schon seeehr alt... naja 24 habe mein abitur mit 3,5 bestanden. Minimalismus FTW. Danach eine ausbildung zum kaufmann groß und aussenhandel gemacht. Seit dem verwese ich langsam als zeitarbeiter.
      Allerdings habe ich kein bock mehr auf 0815 arbeiten und habe mich entschlossen nächstes jahr zu studieren. Bafög würde ich sogar bekommen, da dürfte mein studium allerdings ncihts mit meiner ausbildung zu tun haben. Also würden wirtschaftliche themen sicherlich wegfallen.

      Mein erster gedanke war maschinenbau. Interessieren würde mich auch psychologie oder auch philosophie. Nur sind bei letzteren beiden die einsatzmöglichkeiten wohl eher beschränkt. Was gibts noch so für tolle sachen!? Wo man im nachhinein auch was mit machen kann. Bitte inspiriert mich!! :(
      Also ich will dir ja nix, aber irgendwie passt das nicht zusammen.

      Ist nicht böse gemeint aber such dir nen Fach das kein NC hat und relativ "einfach" ist
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      Maschbau hatte ich in dresden im auge da ich eh sachse bin und das leben hier relativ günstig ist, sodass ich mich auf die uni konzentrieren kann ohne nebenbei arbeiten zu MÜSSEN. Lieber wäre mir leipzig gewesen aber dort gibts kein Maschbau. Maschbau in dresden hat auch kein nc psychologie liegt bei 2,0 glaub ich. Mir wurde allerdings gesagt durch die lange zeit könnte ich alles studieren.

      Also die 3,5 heißt net das ich doof bin sondern eher das ich faul bin. ;) Was sich aber geändert haben sollte, weil ich ja auch 5 jahre älter geworden bin seit meinem abi. ;)

      Aber was ist denn etwas das relativ einfach ist? UND wo man viele möglichkeiten hat nach dem studium? Was gibt es für bücher zum maschbau wo man sich einen überblick verschaffen kann ob das was für einen ist!?
    • Cheezy
      Cheezy
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 210
      puh ob Bücher da helfen....

      naja schau dir mal zB.. den Gross/Hauger/Schnell in Mechanik an, da das ja auch die Königsdisziplin bei Maschinenbau und in der Regel die größte Hürde im Vordiplom (Maschbau klingt voll besch... :evil: ) ist, hatte selber auch Mechanik I - VI und da kann man schon sehn ob man damit zurecht kommt odr man sich blöd lernt und es trotzdem nicht hinbekommt....

      und bin an der TU in München....

      würde dir aber auch eine FH empfehlen, da es zum einen schneller geht (nur 8 statt 10 Semester), 2 Praxissemester dabei sind.... was imho auch angenehmer ist für Leute die nicht für's Lernen Leben.. außerdem kenn ich keinen der an der TU gescheitert ist und nicht auf der FH dann mindestens 2er bekommen hat.... also das niveau im theoretischen Bereich ist auch ein Anderes....


      Allerdings hat es denk ich schon seinen Grund warum Maschinenbau als keineswegs einfach gilt....

      mfg


      PS: Die Abinote sagt in der Tat nicht viel aus.... bei mir war zB. einer mit 1,5 Abi in Bayern.. und der war krass motiviert hatte sogar dvds über getriebe :D :D :D und ist eben wegen meschanik I/II von der Unigeflogen

      ein anderer hatte 3,x und ist so konzentriert und akribisch dass er problemlos ins Hauptstudium gekommen ist
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      ehm
      sei lieber dumm und fleissig, dann hast ebsser chacnen im studium ^^


      also von Maschbau in DD kann ich dir nur abraten
      da kommen vllt 30% in den ersten 2 Jahren durch
      und da viele, die bessere voraussetzungen haben als du


      würde dir echt die HTW empfehlen
      FH ist nen guter abschluss. halbwegs praxis nah
      und die leuten werden beid er stange gehalten ... was grade für faultiere gut ist

      du sollst dir echt nicht einbilden, dass uni einfach wäre. oder das man da schon durch kommt, wie in der schule immer.
      in der uni wird der stoff 10 mal schneller vermittelt. oft nur benannt.



      hab mein abi auch ohne viel aufwandt geschafft
      und dann weiter so studiert
      nach 2 semestern war dann schluss

      aber jetzt hab ichs kapiert und bin im 2. studium schon im 7. sem :-)
    • LuckyAce
      LuckyAce
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 349
      ich tendiere zum Bachelor-Studiengang Regenerative Energien.

      Kann da einer was zu sagen ??