SHC Pairs 99-JJ 4+ Gegner, Two Pairs & Valuebets Probleme

    • Fakedog
      Fakedog
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2007 Beiträge: 52
      Hallo, ich spiele im moment 0.15-0.30 seit ca. 5000 Händen und komme nicht richtig weiter, wenigstens gehts nicht bergab. Halte mich so + - 0 ...

      Ich spiele streng nach SHC. Mir fällt dabei auf, das ich bei einigen Dingen regelmäßig auf die Schnauze kriege.

      Besonders bei den Paaren 99-JJ und Two Pairs (wo ich ein Pocket Pair habe).

      1. Problem Pairs 99-JJ

      Die Paare 99-JJ soll man ja erhöhen wenn die anderen "nur" limpen.
      Das mache ich auch. Aber wenn schon 3-4 oder mehr Limper dabei sind, macht das ganze dann noch Sinn ?

      Meine Erfahrung ist auf diesem Level, das man die Leute ehh nicht alle durch Bets vertrieben bekommt und bis zum River gabeln die zu 80-90% was besseres als 99-JJ auf. Ergo ich spiele aggressiv Preflop. Bei 3 Leuten evtl. manchmal noch ne Cont. Bet. Bei 4 lass ich die Conti Bet sein.
      Und in 80% der Fälle verliere ich diese Hände. Und manchmal wirds sogar noch verh. teuer, weil auf Turn und River 1-2 Bets kommen. Einige callen dann und der Pot wird sehr groß, wodurch das folden schwer fällt.

      Sollte man diese Hände nicht bei 4 oder mehr Gegnern wie kleine Paare spielen ?

      Also bei schon 4 Limpern (oder mehr) lieber nur call und wenn man am Flop ein Set oder einen großen Draw aufgabelt betten und weiterspielen und sonst check/fold ? Macht mir irgendwie mehr Sinn ...

      2. Problem Two Pairs mit Pocket Pair

      Auch bei diesen Händen habe ich oft Probleme einzuschätzen, wie stark meine Hand ist. Oft sitz ich im dunklen und spiele dann wa/wb ...
      Wie kann man diese Hände besser einschätzen. Gibts da irgendwelche grundlegende Tipps. Hände posten mach ich ja, aber irgendwie will bei Two Pair der Knoten nicht platzen.
      Ich hab mal was gelesen das bei Pair on Board sich die Karten reduzieren die sich mit den Hole Cards verbinden können. Dafür ist nat. die Gefahr von Trips da, aber wie kann man das praktisch anwenden bzw. daraus Schlüsse ziehen ?

      3. Problem Valuebet

      Wann hab ich ne Valuebet. In den Handbewertungen ließt man oft : "hier hast du ne klare Valuebet". Instinktiv mache ich das oft schon ganz gut (glaub ich :D ). Aber gibt es da ne Art Richtlinie bzw. ne Möglichkeit auszurechnen ob man ne Valuebet hat oder nicht ?
      Ich schwimme da oft und im Zweifelsfall lass ich's dann sein und verschenke so warsch. Value.

      Danke ...
  • 4 Antworten
    • Cohrty
      Cohrty
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 403
      Zu 1.)

      Du sagst, dass Du in 80 % der Fälle 99-JJ verlierst.

      Das heißt, dass Du jedes 5 Blatt gewinnst.

      Bei sovielen Gegnern (wie Du sagst) hast Du doch sicherlich auch gute PotOdds, welche ja nur > / = 1:5 sein mussen um +/- Null bzw +EV zu spielen.
      Es kommt hier natürlich aufs Board an und bei zuviel Action und Overcards sollte man sich natürlich eher früh vom eigenen Blatt trennen, wenn man nichts trifft.

      Außerdem würde ich wenn "alle" Preflop limpen, immer raisen, da Du so meistens schonmal die Blinds zum folden bringst = 2 Gegner weniger.

      Ich hatte auch oft das Gefühl, dass sich diese Paare nicht lohnen, aber wenn man die Erwartung etwas runterschraubt und Du sie überlegt spielst, dann denke ich, dass man diese Paare zumindest +/- Null spielen kann. Ab und zu trifft man ja auch sein Set am Flop oder Turn :)


      Zu 2.)

      Hier denke ich kommt es sehr darauf an, wie gut man die Gegner einschätzen kann und vor allem wieviel Gegner noch im Spiel sind.

      Ich habe jetzt damit begonnen, mal einen Tisch weniger zu spielen und mich darauf zu konzentrieren, wie ich die Gegner einschätze. Was für Karten sie auf der Hand halten könnten, loose oder weak, Position, agressiv oder passiv, ... ...
      Das ist wirklich nicht einfach, doch mit ordentlich Übung klappt auch das immer besser und immer öfter liege ich richtig, es zum SD kommt und Karten gezeigt werden.


      Zu 3.)

      Eine Valuebet mache immer nur, wenn ich fast sicher bin, dass ich das beste Blatt halte.


      Das sind meine bisherigen Erfahrungen und Meinungen dazu, was auf keinen Fall heißen soll / muss, das das richtig ist.

      Gruß
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      1) Vor allem JJ ist ein klarer Raise. Wenn du mit AA gegen 4 Gegner spielst wirst du auch seltener gewinnen, trotzdem würdest du raisen, weil dein prozentualer Anteil am Pot groß ist und du nicht immer gewinnen musst, damit es +EV ist.

      2) Wenn du ein Pocket hast und auf dem Board liegt ein Paar, dann würde ich diese Hand nicht wie ein 2 Pair betrachten, sondern ein One Pair.

      Wenn das Board gepaart ist, ist es schwieriger den Flop zu treffen, das heißt, dass dein Pocket öfter vorne ist als auf ungepaartem Board, auch wenn es kein Overpair ist.

      Wenn gegner massive Action machen ist es aber warscheinlich, dass jemand Trips hat.

      Wenn du ein Pocket hast, kann es dir eigentlich egal sein, ob jemand Trips hat, oder ein höheres Paar, du hast in beiden Fällen nur 2 Outs.

      Nach Bet und Raise am Turn oder River kann man ein One Pair oft folden, zumindest wenn es kein Overpair ist, und man gegen mehrere Gegner spielt. Du musst aber beachten, ob du gegen 2 Pairs hidden Outs hast und wie gut die Potodds sind.

      3) Du musst deinen Gegner auf eine warscheinliche Handrange setzen und dann entscheiden, ob du bettest. Es ist nicht nur wichtig, ob du die beste Hand hast, sondern auch, ob eine schlechtere Hand noch callt. Wenn du dir 100% sicher bist, dass dein Gegner entweder einen busted Draw, oder ein Monster hat, solltest du nicht betten. Du bist gegen den busted Draw vorne, aber er callt eh nicht, das Monster aber schon.
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Content nutzen:
      Silber: Pre-flop: Hand Categories
      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/fixed-limit/62/

      Du solltest mit den Medium Pairs nur dann weiterspielen, wenn du dein Set triffst, einen guten Draw aufgabelst oder nach Odds&Outs IP callen kannst.

      Drin wird auch empfohlen das du die 99 nur callst wenn schon mehrere Gegner eingestiegen sind.

      Du kannst aber auch nur dann herausfinden wie gut dein Blatt ist, wenn du selber setzt.

      Silber: Evaluating Made Hands on the Flop
      Medium and Bottom pair
      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/fixed-limit/121/2/#h2_8
    • Fakedog
      Fakedog
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2007 Beiträge: 52
      Danke euch für die Tipps.
      Ich bin bei euren Tipps doch etwas mehr auf die richtige Spur gekommen. Ich will nicht sagen ich habs zu 100% kapiert, aber ich wurde in die richtige Richtung geschickt.

      PS: Denn Content hatte ich auch schon gelesen, aber zu viele Fragen waren offen. Ich werde aber nat. nochmal in die Artikel sehen. Ich denke man muss die Artikel sowieso mind. 3 mal lesen ...