Pokerturnier mit lauter Anfängern

    • brainstormdr
      brainstormdr
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 9
      Ich werde nächste Woche an meiner Schule an einem Pokerturnier teilnehmen. Das Lustige dabei ist dass sämtliche Teilnehmer blutige bis mittlere Anfänger sind - ich weiss aus früheren Spielen dass ich (PokerStrategy sei dank) eigentlich der beste Spieler sein müsste.

      Was ratet ihr mit bezgl. Strategie und Auftreten, um da möglichst gut abzuschneiden?
  • 15 Antworten
    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.074
      Es gibt Schöneres...
      Hab neulich auch mal an einem solchen Pokertisch gesessen...
      Die gehen zu viele Sachen mit--> Bluff unmöglich.
      Oft erwischen sie irgendwas aufm River oder Turn.
      Strategie: Tight spielen...
      Sonst hat man verloren.
      Hasse solche Situationen. Deswegen spiel ich auch lieber gegen Fortgeschrittene und so ;)

      Grüße
      Torben

      Also das ist meine Meinung, gepaart mit meiner Erfahrung.
      Wenn jemand was Besseres weiß, dann wäre ich auch neugierig^^
    • petit1
      petit1
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 362
      ich würde die Hände jeweils nur spielen, wenn sie auch wirklich gut sind.(Am anfang auf jedenfall). keine Moves oder Bluffs, da diese von Anfängern sowieso zu häufig gecallt werden.
      Lass die Fische sich gegenseitig ausspielen.
    • brainstormdr
      brainstormdr
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 9
      also völliges "ABC-Poker"? Ja tönt vernünftig.
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      Original von TimeHasCome
      Es gibt Schöneres...

      Hasse solche Situationen. Deswegen spiel ich auch lieber gegen Fortgeschrittene und so ;)
      you failed, obv.


      Tight spielen, Spieler lesen, gewinnen.
    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.074
      Naja das, was hier bei Strategy in den Einsteigerartikeln steht ist der einzige Vorteil gegen solche Spieler, den du hast.
      Alles andere richtet sich an und gegen Fortgeschrittene ;)
      Von daher:
      Warten auf AA nur um dann keine Action zu bekommen :P
    • brainstormdr
      brainstormdr
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 9
      sehr richtig :-)...freu mich schon auf die ganzen Angeber mit ihren Sonnenbrillen und so :-)
    • reaCtion
      reaCtion
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 589
      wie soll man spieler lesen, die keinen blassen schimmer haben?

      oft ist es so, dass wenn die leute was haben (auch bottompair) alles betten.
      und preflop wirklich nur starke hände raisen..viele drawns spielen weil du oft sehr billig den flop sehen kannst


      gl
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      spiel halt ein paar playmoney-turniere oder freerolls. das dürfte sich nicht großartig von eurem turnier unterscheiden, außer, dass man mehr hände pro stunde spielt.
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      viel hände mit hohen implieds spielen, treffen und dann dick valuebetten, wenn du nix hast einfach c/f, wenn die donks eh alles zahlen wartest du einfach bis du 2 pair+ hast und haust dann rein.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ich verschieb's mal ins...ja wohin? ^^
      sng-einsteiger vielleicht... ?(
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Spekulative Hände sind teilweise sehr gut, da viele Anfänger Straights und Flushes übersehen.
      Viele gegner geben dir sehr deutliche Tells, manche fluchen, wenn sie nichts treffen, oder halten die Faust knapp über dem Tisch um direkt zu checken, wenn du checkst.
      Du kannst teilweise sehr dünn valuebetten, aber spiel am Anfang lieber auf nummer sicher.
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      Lustig ist ebenfalls, wenn so ein Flop wie 664 oder so kommt und du hörst sofort einen laut stöhnen. Der hatte garantiert die 6 ;)
    • Preaver
      Preaver
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 14.928
      Würde mein Hauptaugenmerk auch auf nette Draws legen, um eben sehr starke Made Hands zu bekommen. So Hände wie unimproved AK etc. würde ich da wesentlich weniger contibetten (2nd barreln).

      Und wie schon gesagt wurde: Tells ohne Ende (man kann sich dabei aber auch vertun, wenn jmd. mit vllt Full House hat und ganz entspannt dreinschaut, weil er gar nicht weiß, dass er eine Monsterhand hat, und andererseits kann jmd. sein TPTK auf einen 4 Hearts Board auch noch für ein Monster halten und dementsprechend "falsche Tells" aussenden).

      Grundsätzlich würde ich aber sagen: Rechne mit allem (Gutshotdraw Calls, Underpair "Draws" ... Hände wie 79o open limped usw. und so fort... - mit allem halt ;-)).
    • Ossi2007
      Ossi2007
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 12
      Versuch mal die TV-total freerolls auf Pokerstars, das könnte eine gute Vorbereitung auf das sein, was dich erwartet. Hab das auch mal gespielt (nachdem ich die Einsteiger Artikel auf ps gelesen habe) und hatte zwischendurch richtig Angst.
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      darfst einfach nix machen was auf FE aufbaut, semibluffs, contibets, purebluffs sind meistens quark an solchen tischen.
      straight valueplay und bist glücklich.
      suckt halt extrem wenn man carddead is; mir persönlich macht poker gegen fortgeschrittene wirklich mehr spaß, da kann man dann auch mal profitabel den LAG raushängen lassen.