Blindstruktur auf 3/6 - tighter werden?

    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Habe zu dem Thema noch nix wirklich aussagekräftiges gefunden.. Wie handhabt ihr das so, um wieviel tighter (oder ob überhaupt) werdet ihr beim

      - Openraisen (könnte man evtl vernachlässigen, da die Equity/Playability gleich bleibt)

      - 3betten

      - BB-Defense

      - SB-Defense (dass man hier um einiges tighter spielt, ist klar, wir müssen ja mehr investieren für eine 3bet, also auch weniger zu verteidigen)

      - Blindsteal (habe im Stoxtrader 3/6 Video gesehen, dass er T7s aus dem SB first in foldet, sollte man da wirklich so tight werden?)

      Irgendwie gibt es keine handfesten Angaben dazu, wie "die untersten Hände in der 3bet Tabelle folden" oder so.. Oder habe ich was übersehen?
  • 23 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich steale etwas tighter aus dem SB, lasse also Sachen wie Q4o, Q5o, K3o weg.

      Ansonsten spiel ich eigentlich genauso wie in einer anderen Blindstruktur, 3betten und BB-defense hängt schließlich von der Range des Gegners ab und nicht von der Struktur.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Original von FjodorM
      Ansonsten spiel ich eigentlich genauso wie in einer anderen Blindstruktur, 3betten und BB-defense hängt schließlich von der Range des Gegners ab und nicht von der Struktur.
      Naja, wenn wir einen Raise 3betten, haben wir nicht 1,5 SB deadmoney im Pot, sondern nur 1,33. Genau so beim Blinddfenden. Müsste da die benötigte Equity nicht ein ganz klein wenig steigen? Also zumindest bei der 3bet aus dem SB sollte man doch auch tighter werden, weil unsere 3bets teurer werden.




      Noch was anderes wegen Equity und deadmoney bei Blinddefense (aus dem Goldartikel Starting Hans und Equity):

      Equity = (D – 1)/(2*D + 0,5) = 3/(2*4 + 0,5) = 3/8,5 = 35%

      Das ist die Formel für die Berechnung der benötigten Equity beim BB-Defense.
      "D" ist durchschnittliche Gesamtinvestition, im Artikel werden dafür 4 SB angenommen. 0,5 ist das SB deadmoney. 0,5 müssen wir in unserem Fall mit 0,3 ersetzen, dann kommt zum Schluss raus 36% statt 35%. Das müsste eigentlich heissen, dass unsere Defendingrange von 35% auf 36% ansteigt? Und je weniger deadmoney drin ist, desto weiter steigt die Range an? Wo ist der Denkfehler?
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Du hast natürlich Recht was das Deadmoney angeht, nur ist der Unterschied halt recht klein. Daher verändert sich das Preflopspiel nur minimal, und nach ORC spielt man ja schon recht tight.

      AFAIK wird das "billigere" 3betten aus dem SB ja auch nicht mehr in den Charts berücksichtigt, insofern fällt die Blindstruktur auch hier nicht so ins Gewicht.
    • DonRaziel
      DonRaziel
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 480
      Original von OstapBender
      - Openraisen (könnte man evtl vernachlässigen, da die Equity/Playability gleich bleibt)
      Kompletter Quatsch. Du musst auch mit deinen Openraises tighter werden, da du durch einen erfolgreichen Steal weniger Geld gewinnst. Selbst bei nicht erfolgreichen Steals ist der Pot postflop kleiner als sonst.

      Um das ganze mal an einem Extrem zu verdeutlichen: angenommen auf 3/6 wäre der Smallblind 0.50$ und der BB wäre nur 1$ oder so. Würdest du dann wirklich noch Hände wie K7o oder Q7s vom BU raisen?
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Openraisen ist das gleiche wie Blindsteal oder? Nur weil du das als 2 Punkte aufführst.
      Bei SB complete nach limper muss man auch viel tighter werden btw. (oder ist das unter SB-Defense?)
      Ich denke du hast recht, man muss da überall etwas tighter werden im Prinzip, die Unterschiede sind aber klein und so dermassen ausgereift sind die ORC Charts btw. nicht.
      Diese Equity Formel mag als Approximation gut sein, sie entspricht aber auch nicht wirklich der Realität (wieso soll D z.B. gerade 4 sein, das ist auch nur eine Schätzung)
    • xlabix
      xlabix
      Black
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 1.905
      Original von OstapBender
      Das müsste eigentlich heissen, dass unsere Defendingrange von 35% auf 36% ansteigt? Und je weniger deadmoney drin ist, desto weiter steigt die Range an? Wo ist der Denkfehler?
      Der Denkfehler ist, dass nicht die Defendingrange ansteigt, sondern die Equity, die benötigt wird UM zu defenden.

      Ergo: Defendingequity steigt -> Range wird kleiner
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.044
      Das ORC ist schon so tight dass es sich für die blindstruktur auf 3/6 gut eignen sollte....dementsprechend bei 1/2 blinds eher einen Tick looser werden
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Original von xlabix
      Original von OstapBender
      Das müsste eigentlich heissen, dass unsere Defendingrange von 35% auf 36% ansteigt? Und je weniger deadmoney drin ist, desto weiter steigt die Range an? Wo ist der Denkfehler?
      Der Denkfehler ist, dass nicht die Defendingrange ansteigt, sondern die Equity, die benötigt wird UM zu defenden.
      ach ja, da stand ich wohl etwas auf dem Schlauch, thx :)


      Um das ganze mal an einem Extrem zu verdeutlichen: angenommen auf 3/6 wäre der Smallblind 0.50$ und der BB wäre nur 1$ oder so. Würdest du dann wirklich noch Hände wie K7o oder Q7s vom BU raisen?


      Hmm, naja, wenn die Gegner mitdenken würden, müssten die ja dann auch tighter verteidigen, weil sie ja mehr bezahlen müssen, dann würde sich das schon lohnen.. Aber ich verstehe, worauf du hinauswillst.. Aber ist es nicht auch so, dass wenn der Pot bei einem nicht erfolgreichen Steal (sprich, wir haben einen oder mehr Gegner am Flop), wir einfacher einen Fold finden können? Weil wir halt keine knappen Calls usw. auf irgendwelche Backdoors machen brauchen und leichter folden können?

      Wir können natürlich dann einfach tighter werden, um diese marginalen Situationen zu vermeiden, aber um wieviel tighter müssen wir denn genau werden? Das macht jeder nach Gefühl, habe ich den Eindruck, oder gibt es da irgenwelchen Leitlinien?

      Openraisen ist das gleiche wie Blindsteal oder? Nur weil du das als 2 Punkte aufführst.


      Ja, habs etwas unglücklich ausgedrückt.. Ich meinte, Blindsteal aus SB.. Es hat mich gewundert, dass Stox a T7s gefoldet hat im SB, obwohl nach Chart man ab T4s schon raisen könnte.. Und sollte man da wirklich soo viel tighter werden?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      tighter stealen
      tighter defenden
      tighter im SB completen

      schiep hat afaik mal seine standards in nem thread hier aufgeschrieben. SuFu...

      ich bin der sache aus dem weg gegangen und spiele 3/6 auf einer seite, wo die "richtige" blindstruktur vorliegt :D
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Man sollte tighter spielen als auf anderen Limit. So würde ich Hände wie T6o oder J5o aus dem SB gegen Unknown von den Openraisingstandards streichen (und auch nicht mehr defenden) und vom Button sowas wie K7. A2o würde ich auch nicht mehr 3-betten aus dem SB gegen einen Buttonopenraise, genauso wie A2s gegen einen CO-Raise, etc..

      Also: Immer einen Tick tighter sein aus den späten Positionen :>.
    • mStar991
      mStar991
      Black
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 481
      A2o gegen BU-raise, A2s gegen CO, ist das nicht bei normaler blindstruktur schon einiges zu loose?
    • rivobi
      rivobi
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 1.181
      mhhh nur mal so ne frage.
      Inwiefern ändert sich denn die Blindstruktur?
      Der BB is das doppelte vom SB...

      Im Verhälntnis ändert sich doch nichts, oder hab ich was verpasst?
    • StyloAL
      StyloAL
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 376
      Ne, SB ist auf 3/6 1/3 des BB. also Blinds 1/3 Dollars wenn ich mich nicht irre.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Original von schiep
      Also: Immer einen Tick tighter sein aus den späten Positionen :>.
      Aus early nicht? Also KJo nach wie vor aus UTG openraisen?

      Also vom BU JT+, K9+, T9s+ openraisen, aus SB T8+, J7+, K5+ oder so was?
      Was mich halt gewundert hat, dass Stox T7s aus SB first in foldet, obwohl er ja über ausreichende postflop Skills verfügt.. Damit ist er mindestens 4 Stellen tighter als das ORC..

      @DonSalva: Du meinst wahrscheinlich diesen Thread: ORC an Blindstruktur von 3/6 anpassen

      hatte ich auch schon gelesen, aber da waren mir die Infos noch nicht so handfest :)
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von mStar991
      A2o gegen BU-raise, A2s gegen CO, ist das nicht bei normaler blindstruktur schon einiges zu loose?
      War A2s gegen CO nicht ein Tippfehler im ersten Approx-Chart?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ne, da gab's nen schöneren thread :/

      KJo aus MP2 würde ich folden, ja
      prinzipiell würde ich einfach in den pos MP2-CO 1 kicker hoch
      im BU sogar noch nen tick tighter, z.b. ab K9o+, K5s+ usw.
      im SB auch tighter, Q6o+, J7o+ etc.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Ja das ist doch mal ne handfeste Aussage :) thx

      Hast du vielleicht noch den Link von dem besagten Thread? Irgendwie bringt mich
      die Suche nicht weiter :/
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ne :(
      hab damals auch lange gesucht...

      aber mach dir mal keine sorgen
      hast ja jetzt richtlinien und musst sowieso immer auf die gegnerranges achten ;)
      das kriegste schon hin =)
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Danke fürs Vertrauen :D

      Was für einen VPIP hast du so auf dem Limit? Habe jetzt nach 7,6k Händen 20,75, ist doch irgendwie viel zu wenig, auch auf die kleine Samplesize..
    • 1
    • 2