Riesenunterschied?

    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Hallo,

      ich spiele seit kurzer Zeit Limit Holdem auf Partypoker. Ich spielte vorher viel NL SSS, das hat mir aber keinen Spaß mehr gemacht und ich fing an SNGs mit hohen Buyins zu spielen. Naja, auf jeden Fall war abzusehen dass ich broke gehe und so kam es dann auch.
      Jetzt habe ich mich also dazu entschlossen Limit Holden zu probieren ob mir das nicht besser gefällt. Nach dem mehrmaligen Durchlesen der Strategie Artikel und der Sichtung fast aller FL Videos im Bronze Bereich cashte ich dann 30$ (22,XX €) auf Partypoker ein und startete auf $0,05/0,10. Dann erfuhr ich jedoch dass der Rake dort extrem hoch ist und wechselte nach kleinen Gewinnen auf $0,10/20. Dort angefangen lief es auch sehr gut und dann bekam ich $50 aus dem TAF Programm was meine BR auf knapp $120 pushte. Da dachte ich mir ich versuchs mal auf $0,25/0,50 auch wwenn ich die erforderliche BR von $150 dafür noch gar nicht habe.
      Und da kam dann das böse Erwachen. Im Prinzip habe ich genauso gespielt wie auf $0,10/0,20 weil ich hier oft gelesen habe dass sich die Limits nicht großartig unterscheiden.
      Allerdings kriege ich auf dem Limit regelmäßig die Jacke voll.
      Aus Mangel an Strategypoints habe ich kein Pokertracker. Ich habe mir aber die Freeware Version des Programms Pokerstats heruntergeladen die mir schon sehr weiterhilft.

      Ich weiß dass 3560 Hände keine Samplesize sind. Aber ich war erschrocken wie schlagartig es bergab ging im neuen Limit. Das kann doch kein Anfang eines Downswings sein. Exakt zum Limitaufstieg geht es nur noch nach unten. Also ich werde jetzt erstmal nicht mehr spielen und mich noch einmal mit dem kompletten FL Content intensiv auseinandersetzen und es dann noch einmal versuchen.

      Hier noch ein Diagramm dass ich mit Pokerstats erstellt habe.

      Die ANzeige des Limits habe ich selber hinzugefügt. Also diese Schlagartigkeit mit der es plötzlich nach unten geht finde ich schon krass. ABer seht selbst:



      Ich würde mich über Antworten/Meinungen von erfahrenen Spielern sehr freuen.
  • 34 Antworten
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      du spielst 1500 hände auf .10/.20 und gewinnst dort ~32$. das sind 160 bigbets, was einer astronomischen winrate von 10,6BB/100 entspricht: upswing.
      du musst dir bewusst sein, wann du einen upswing hast und nicht sofort in tränen ausbrechen, wenn der swing abreißt. das passiert eben.

      auf den microlimits kannst du übrigens auch sehr schnell in den limits moven, wenn du die bankroll dafür hast, weil sich spielerisch kaum was tut (… bevor hier wieder irgendwelche experten was von "limits schlagen" erzählen).
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Ne, man muss auf den Micros kein Limit nachhaltig schlagen, man sollte sich aber relativ sicher sein, dass man es schlagen KÖNNTE. Wenn man keine Edge hat, sondern nur einen Up, sollte man nicht hoch um langfristig mehr zu verlieren.

      Dein Swing könnte sogar noch normal sein, ich hab auf dem Limit fast 150 Dollar verloren und war trotzdem 2BB/100 Winning Player. Trotzdem ist es gut erstmal abzusteigen, du solltest vielleicht auch nicht wieder mit scared Money aufsteigen, da spielt man nicht sein A Game.
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      guck dir das ganze mal in BB an. das dürfte dich etwas beruhigen.
      wenn deine BR noch sehr empfindlich auf swings reagiert ist das natürlich ne sache die man nicht ignorieren darf (vor allem wenn man greade erst aufgestiegen ist), allerdings ist es echt nicht so dass auf dem limit jetzt nur gute spieler wären. ich würde eher auf 70% fisch anteil tippen
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von Sydneeyy
      Ich weiß dass 3560 Hände keine Samplesize sind.
      Stimmt.

      Das nennt sich Varianz und hat nichts mit dem Limit zu tun.
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      Naja, als NL SSS Donker ist halt ein ganz anders Spiel :)

      Sei froh, dass du jetzt schonmal die Swings kennenlernst, wird später nur schlimmer :D

      Btw. Niveau halte ich bis 1/2 für extrem niedrig. Man sollte sich nur selbst einigeraßen einschätzen können.
      Extrem wichtig: Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten, Hände posten, Hände bewerten


      Wenn dann noch etwas Zeit ist, Coachings besuchen und Videos ansehen.
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      puh das ist aber nen ziemlich langer absatz. könntest du das eventuell auch nochmal für gesamtschulabiturienten und studiumsabbrecher zusammenfassen?
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Original von av3cbo0m
      puh das ist aber nen ziemlich langer absatz. könntest du das eventuell auch nochmal für gesamtschulabiturienten und studiumsabbrecher zusammenfassen?
      ähh...ich war/bin ein fish/donk und versuche jetzt vernünftig zu spielen, das klappt aber nicht. so in etwa.
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      lol hab mich da auf dwade bezogen :P
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Lol, sauber. Da kann man nichts machen.
      Vielen Dank schon einmal für eure Antworten.
    • Rocco221
      Rocco221
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2007 Beiträge: 178
      Ich weiß noch, bei meinem Umstieg auf .25/.50 ging es anfangs (6k hands) 180 BB down. Nach weiteren 6k hands war ich dann 300 BB up. Waren demnach 480 BB auf die nächsten 6k. =)
      Also Kopf nicht hängen lassen.
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Original von Rocco221
      Ich weiß noch, bei meinem Umstieg auf .25/.50 ging es anfangs (6k hands) 180 BB down. Nach weiteren 6k hands war ich dann 300 BB up. Waren demnach 480 BB auf die nächsten 6k. =)
      Also Kopf nicht hängen lassen.
      Das macht mir Mut.

      Also ist es offenbar nicht außergewöhnlich. Ich hatte heute einen recht kurzen Tag in der Berufsschule und habe, nachdem ich einmal mehr die Artikel gelesen habe, entgegen des eigentlichen Plans nochmal 1200 Hände auf $0,25/0,50 gespielt. Lief auf jeden Fall deutlich besser. Nach der Session die auch im Diagramm ist hatte ich ja starke -4,2BB/100 Hände. Das konnte ich jetzt nach insgesamt 2082 Händen auf dem Limit auf -0,3BB/100 Hände schrauben. Es geht also doch einigermaßen.

      Habe mir jetzt auf jeden Fall erstmal zwei Bücher über Limit Holdem bestellt und müsste beim nächsten Update auch Silber sein wodruch ich ja auch Zugriff auf neue Strategieartikel kriege.

      Gekauft habe ich folgende Bücher:

      Small Stakes Hold'em: Ed Miller, David Sklansky, Mason Malmuth

      Poker für Gewinner: Marcel Luske, Jan Gustafsson

      Die sollen wohl recht gut sein. Ist natürlich möglich dass diese Bücher zu advanced für mich sind aber dann habe ich sie schonmal für später.

      Was meint ihr dazu?
    • BigBlind1002
      BigBlind1002
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 99
      Ich kann das auch bestätigen... musste gleich 2mal von 025/050 absteigen, weil der downswing immer genau zum limitaufstieg einsetzte. Dann kommt noch dazu das man dann Angst bekommt, das vertrauen in sein Spiel verliert wenn es genau beim aufstieg passiert, und schon gehts TILT und bergab.

      Mach dir keinen Gedanken. Einfach weiter dein Spiel analysieren, Artikel lesen und ganz wichtig RUHE BEWAREN, dann wird es werden.

      Gruß
      Daniel
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Die zwei Bücher, die du geholt hast, sollten nicht zu advanced sein. Achte aber mal auf dein BRM, wenn dein Down weitergegangen wäre, wärst du jetzt schon halb pleite.
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      Warum spielst du nicht einfach $0,15/$0,30 bis du "regulär" zum neuen Limit kommst?
      Wenn du die Gedult nicht hast, wird es nicht mehr ewig dauern bist du zum 2. mal broke gehst.
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      So hier mal ne Wasserstandsmeldung. Hab am Freitag voll des süßen Weines als ich nach Hause kam noch die göttliche Eingebung erfahren dass Blackjack einfach zu schlagen ist.
      Die Taktik ist dabei ganz einfach:
      Erstmal $1 setzen, wenn man verliert $2 setzen, wenn man wieder verliert nimmt man halt $5 usw. irgendwann muss man ja mal gewinnen und dann hat man dicken Profit. Naja, kein weiterer Kommentar zu dieser Scheiße. Dumm geboren und nichts dazugelernt sage ich mal.
      Auf jeden Fall bin ich gerade noch rechtzeitig zur Besinnung gekommen als meine BR auf 60$ geschmolzen war.
      Also wieder runter auf $0,1/0,2. Da liefs dann ganz gut und bei einer BR von $100 bin ich wieder hoch auf $0,25/0,5. Ich weiß dass man das eigentlich erst ab ner BR von $150 machen soll aber ich sehe das Niveau dort im Prinzip nicht viel höher als auf den niedrigeren Limits.
      Insgesamt bin ich jetzt auf $0,25/0,5 exakt break-even. Hurra!

      Mein Diagramm über alle Limits sieht sehr lustig aus. Immer rauf und wieder runter. Ich bin allerdings der Meinung dass ich in den Phasen wo es bergab geht nicht sonderlich viel Pech hatte sondern einfach Mist gespielt habe. HU Gutshots hinterhergecallt weil ich mich nicht von AK trennen konnte usw. Da waren schon einige Sahnemoves dabei...

      Ich werde jetzt erst einmal versuchen mich auf $0,25/0,50 zu etablieren. Meinen Hassgegner da hab ich auch schon ausgemacht. Der Franzose "raaaach". Irgendwie gegen mich eine absolute Hitmachine. Jedes Set dass ich mache schlägt er auf Turn oder River noch mit seinem Overpair durch ein höheres Set. Aber immerhin weiß ich jetzt recht gut wie der spielt und verliere in diesen Situationen nicht übermäßg viel.

      PS: Winning Hand Promo: Zweite Hand und siehe da: I has a pair!
      $5 sind ja immerhin 10BB das ist doch besser als nichts.

      Abschließend noch mein Diagramm über alle Limits.

    • KornsOmi
      KornsOmi
      Global
      Dabei seit: 03.08.2007 Beiträge: 583
      Original von Sydneeyy
      So hier mal ne Wasserstandsmeldung. Hab am Freitag voll des süßen Weines als ich nach Hause kam noch die göttliche Eingebung erfahren dass Blackjack einfach zu schlagen ist.
      Auf jeden Fall bin ich gerade noch rechtzeitig zur Besinnung gekommen als meine BR auf 60$ geschmolzen war.
      Also wieder runter auf $0,1/0,2. Da liefs dann ganz gut und bei einer BR von $100 bin ich wieder hoch auf $0,25/0,5. Ich weiß dass man das eigentlich erst ab ner BR von $150 machen soll aber ich sehe das Niveau dort im Prinzip nicht viel höher als auf den niedrigeren Limits.
      a) BlackJack ist des Teufels.
      b) $40 auf $0.1$0.2 sind 200BB. Hast Du das wirklich in dieser Zeit wieder auf diesem Limit hereingespielt?
      c) BRM hat nichts mit Skill zu tun, sondern ist dafür da, Dich gegen Varianz zu versichern.
      d) Dein Graph hat extreme Zacken - typisch für Tilt und Maniac-Style.
      e) Deine Signatur: 0.25/0.50 break-even, aber schon 0.50/1 shotten?
      f) Dass einige "Sahnemoves" dabei waren, sagst Du ja selbst.

      Nichts für ungut für die alten Ratschläge - aber Du solltest es etwas ruhiger angehen lassen
      (Hände posten, Theorie, BRM! (selbst 300BB sind extrem dynamisch, wenn man bei 4 Tabling immer 1/3 der BR am Tisch hat))

      lg,

      Deine Omi
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Original von KornsOmi
      Original von Sydneeyy
      So hier mal ne Wasserstandsmeldung. Hab am Freitag voll des süßen Weines als ich nach Hause kam noch die göttliche Eingebung erfahren dass Blackjack einfach zu schlagen ist.
      Auf jeden Fall bin ich gerade noch rechtzeitig zur Besinnung gekommen als meine BR auf 60$ geschmolzen war.
      Also wieder runter auf $0,1/0,2. Da liefs dann ganz gut und bei einer BR von $100 bin ich wieder hoch auf $0,25/0,5. Ich weiß dass man das eigentlich erst ab ner BR von $150 machen soll aber ich sehe das Niveau dort im Prinzip nicht viel höher als auf den niedrigeren Limits.
      a) BlackJack ist des Teufels.
      b) $40 auf $0.1$0.2 sind 200BB. Hast Du das wirklich in dieser Zeit wieder auf diesem Limit hereingespielt?
      c) BRM hat nichts mit Skill zu tun, sondern ist dafür da, Dich gegen Varianz zu versichern.
      d) Dein Graph hat extreme Zacken - typisch für Tilt und Maniac-Style.
      e) Deine Signatur: 0.25/0.50 break-even, aber schon 0.50/1 shotten?
      f) Dass einige "Sahnemoves" dabei waren, sagst Du ja selbst.

      Nichts für ungut für die alten Ratschläge - aber Du solltest es etwas ruhiger angehen lassen
      (Hände posten, Theorie, BRM! (selbst 300BB sind extrem dynamisch, wenn man bei 4 Tabling immer 1/3 der BR am Tisch hat))

      lg,

      Deine Omi
      a)agree
      b)ja
      c)Kann ja immer noch absteigen wenns zu bunt wird
      d)Ja das stimmt. Der Tilt ist mein größter Gegner. Ich bin da in etwa wie Phil Hellmuth. Einen Bad Beat ertrage ich noch, aber wenn kurz danach der zweite folgt dann raste ich vollkommen aus, fange an Crap zu spielen und kueze Zeit später mach ich dann im Rausch einfach alle Tische auf einmal aus. Egal ob ich da im BB bin oder gerade ne Hand habe.
      e)Ja mein Gott. Waren doch bloß 12 Hände. Hab einmal mit 66 den flop 262 getroffen, bin bezahlt worden und das wars dann auch schon.
      f)Ja meine Sahnemoves sind berüchtigt. Vor allem wenn ich zb AK oder AQ raise und meine Conti am Flop gecheckraist wird. Das sehe ich immer als einen Affront an und mache easy die 3-bet mit Ace high. Sollte ich mal abstellen.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      hehe, ja, die anderen spieler checkraisen oder raisen deine bets nur um dir zu zeigen, dass sie die besseren spieler sind :D
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Original von mcmoe
      hehe, ja, die anderen spieler checkraisen oder raisen deine bets nur um dir zu zeigen, dass sie die besseren spieler sind :D
      Genau. Und das kann ich mir doch nicht bieten lassen, oder? :D
    • 1
    • 2