auf ORC und preflop equity umsteigen

    • micm
      micm
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 149
      moin,

      und zwar habe ich eine frage zum praktischen Umstieg.
      Im Moment fange ich an zumindest nach dem ORC zu spielen, wenn halt noch keiner in die Hand eingestiegen ist. Charts gegen einen Preflop-raiser oder limper gibt es ja auch.
      Was ich mich jetzt gefragt habe ist wie es dann weitergehen würde. Für die ganzen Fälle die sonst noch so auftreten könnten( ein limper dann raist einer, einer callt dann noch ein reraise oder so ähnlich) ist das ja viel zu komplex.
      Allerdings würde man ja Hände wie QQ oder AK trotzdem cappen müsste also auch einen equity-vorteil haben. Bei den genannten Starthänden sehe ich das ja ein aber wie ist das mit den nicht so einfach zu merkenden?
      Ich müsste dann ja jedesmal mit pokerstove die equity berechnen(während des Spiels schwierig). Wenn ich das dann nachher gemacht habe und dann bei der nächsten Gelegenheit versuche das aus dem Gedächtnis zu rekonstruieren besteht doch die Gefahr dass ich meine equity während des Spiels falsch einschätze und damit "falsch" Spiele.

      Hoffe das war einigermassen verständlich. Ich brauche halt leider immer etwas länger um solche theoretischen Sachen zu verstehen.
  • 1 Antwort
    • RoccoBlues
      RoccoBlues
      Global
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 164
      Original von micm
      Ich brauche halt leider immer etwas länger um solche theoretischen Sachen zu verstehen.
      das nennt sich glaube ich Erfahrung. Einfach die unklaren Hände später analysieren und evtl. als Beispielhände posten. Irgendwann entwickelt man ein Gefühl für Equity.