10k Hände - erste Bilanz

    • Nathanael
      Nathanael
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 723
      Hallo,
      habe jetzt meine ersten 10k Hände in 1,5 Monaten gespielt.
      Erste Frage, ist das zu wenig?

      Mittels des RakeRechners, den ich hier im Forum entdeckt hab,
      konnte ich folgende Bilanz aufstellen:



      Dazu ein paar Fragen:
      Was ist zunächst mal der Unterschied zwischen "Rake" und "a.Rake" ?

      Ich spiele nach SSS und beschäftige mich ausgiebig mit dem Forum,
      den Artikeln, den Coachings und Videos, bin aber dennoch loosing Player.
      Ist das am Anfang normal und geht das vorrüber, bevor ich broke bin?
      Oder sollte man NL10 nach 10k Händen wenigstens mit 1 BB/100H schlagen
      und ansonsten mit Poker aufgrund Talentfreiheit aufhören?

      Könnt ihr an dem den Zahlen, spez. den Rake-Zahlen, außerdem noch
      irgendetwas ablesen?

      Freue mich schon auf Antworten.


      PS:
      Bitte nicht wundern, dass ich noch kein PT habe, nach 300 StategyPoints.
      (Sollte man davon schon mehr zusammen haben?)
  • 11 Antworten
    • GoodKat89
      GoodKat89
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 2.701
      das ist aber eine sehr hilfreiche antwort >_<!
      mir geht es ähnlich wie Nathanael, hab grad ca. 7200 hände gespielt und bin grad minus 8$!
      wie lief es denn bei dir? bei mir ists eig. wie jeder erzählt...sehr kurvig! war mal bei 55$ mal bei 18$!
      aber was mir seit ner woche sehr hilft ist holdemmanager...google mal danach, ist momentan ne kostenlose beta version....kannst dir damit deine sessions genau angucken und die hände die du gespielt hast visualisiseren!
      dadurch hab ich auf jeden fall ne menge leaks gefunden!
    • sNeijdaN
      sNeijdaN
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 921
      Also ich kann mir eigtl. nur vorstellen, dass du dich nicht an das hälst was in den Artikeln steht...bei mir funktioniert es auch...hab zwar erst 1500 hände gespielt schlage das limit bisher mit 10bb/100...
      Hast du evtl zu viele Tische auf und foldest nh durch unaufmerksamkeit (ich hab gestern AAo gefoldet weil ich grad an nem andern Tisch den Showdown sehn wollte^^)
      Ansonsten kann ich mir nur vorstellen, dass du afterflop falsch spielst (Trash Hands Pushen etc.) oder schon Hände wie A8o ausm SmallBlind oder vom Button raised...
      Die letzte Erklärung die ich mir vorstellen kann is, dass du nen unglaublichen downswing hast und 75% deiner Showdowns mit der besseren Hand verlierst...lad dir doch mal Poker EV runter, das zeigt dir sehn schön ne Pechsträhne auf...
    • Kaelas
      Kaelas
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.673
      1500 Hände ist keine samplesize - 10k auch nicht

      ich bin am Anfang auf 16$ gerutscht und jetzt nach 20k wieder auf 75$ - und auch das sehe ich noch nicht als representativ

      macht euch von dem Gedanken frei, dass ihr mit SSS ein Allheilmittel habt, mit dem ihr IMMER im Plus bleibt oder dort was beendet
    • kalaschwili
      kalaschwili
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 415
      Original von sNeijdaN
      (ich hab gestern AAo gefoldet weil ich grad an nem andern Tisch den Showdown sehn wollte^^)
      Unbedingt beachten solltest du aber, dass du nie, aber auch wirklich niemals nicht mit AAs zum Showdown gehst, sonst werden deine Mitspieler vermutlich misstrauisch.
      (Sorry, konnte ich mir einfach nicht verkneifen :D )

      Die SSS ist eine Achterbahnfahrt. Wer Glück hat, fängt mit einem US an und hält sie deshalb für den Stein der Weisen.
      Wer Pech hat, startet mit dem DS und bezweifelt, dass sie überhaupt funktionieren kann.
      Die Wahrheit liegt, wie so oft, (fast) in der Mitte.

      NB: to lose = verlieren; loose = locker, weit, lose, im Sinne von viele Starthände spielen.
    • Nathanael
      Nathanael
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 723
      Ist ja schön, dass es Leute gibt, die sich die Mühe machen hier zu
      schreiben, noch besser fänd ich aber, wenn sich jemand auch mal
      meine Fragen durchliest und darauf antwortet,
      sofern er über das nötige Wissen verfügt, versteht sich.

      PS: Fragen sind die Sätze, die vor einem Fragezeichen stehen.
    • zahralinski
      zahralinski
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2007 Beiträge: 520
      Poste dochmal deine grössten loosing Hands, dann sieht man ja auch wie sehr du dich mit der Strategie beschäftigt hast!
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Zur 1. Frage: Die Antwort wie viel Haende Du pro Monat spielst, musst Du Dir schon selbst geben, dass haengt davon ab, wie viel Zeit Du investieren kannst und willst. Dies hat erst mal nichts damit zu tun, ob Du gewinnst oder verlierst.

      Zur 2. :Was es mit dem Rake und aRake auf sich hat, weiss ich nicht, Du solltest aber mit der SSS trotz Rake Plus machen, und dies ist auch moeglich.

      Zur 3.: Die Rake zahlen, sagen nichts ueber Dein Spiel aus, da gibt es spielspezifische Stats, z.B. wieviel Haende spielst Du, wie aggressiv bist Du am Flop, wie oft versuchst Du die Blinds zu stehlen, wie oft machst Du eine Blinddefense gegen Stealraises usw.

      Zur 4.: Eigentlich sollte man bei dieser Anzahl an Haenden, schon Plus machen, kann natuerlich sein, dass Du ne Megapechstraehne hast, aber wahrscheinlicher ist, dass Du noch zu viele Fehler in Deinem Spiel hast, ob Du aufhoeren solltest mit Poker, kannst Du Dir auch wieder nur selbst beantworten. Ist es nur ein Zeitvertreib und Du bist bereit, dafuer Geld auszugeben, oder willst Du unbedingt Plus machen, dann musst Du auf Fehlersuche gehen. Coachings, Videos anschauen, Haende posten, Strategieartikel oder andere Pokerliteratur lesen.

      Zur 5.: siehe 3.
    • kalaschwili
      kalaschwili
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 415
      Gut, dann ausführlich.

      Original von Nathanael
      habe jetzt meine ersten 10k Hände in 1,5 Monaten gespielt.
      Erste Frage, ist das zu wenig?
      Wer soll das wissen?
      Wenn du noch übrige Zeit hast, die du nicht mit Theoriestudium abdecken willst, dann spiele mehr. Wenn deine sozialen Kontakte darunter leiden, dann spiele weniger.
      Dass du mit der SSS im Minus bist, liegt aber mit Sicherheit nicht daran, dass 10k in sechs Wochen zu viel oder zu wenig wären.

      Original von Nathanael
      Was ist zunächst mal der Unterschied zwischen "Rake" und "a.Rake" ?
      Keine Ahnung, wird dich aber auch nicht weiter bringen.

      Original von Nathanael
      Ich spiele nach SSS und beschäftige mich ausgiebig mit dem Forum,
      den Artikeln, den Coachings und Videos, bin aber dennoch loosing Player.
      Ist das am Anfang normal und geht das vorrüber, bevor ich broke bin?
      Auch das kann dir niemand sagen. Wenn du die SSS korrekt anwendest, solltest du auf NL10 die Kurve kriegen, bevor du broke bist. Aber garantieren kann dir das niemand.
      Dass es normal sein kann, wenn du am Anfang in den Miesen bist, habe ich weiter oben schon geschrieben.

      Original von Nathanael
      Oder sollte man NL10 nach 10k Händen wenigstens mit 1 BB/100H schlagen
      und ansonsten mit Poker aufgrund Talentfreiheit aufhören?
      Ich vermute, dass die Wahrscheinlichkeit, dieses Ziel zu erreichen, relativ hoch ist. Was aber letztlich auch wieder nichts sagt. Und Talentfreiheit lässt sich nicht an der BR erkennen, sondern eher an geposteten Beispielhänden.
      Ich stand nach meiner ersten Woche mit SSS bei 8 PTBB und war nach der zweiten in den Miesen. Was weder beweist, dass ich in der ersten Talent hatte, noch, dass es mir in der zweiten abhanden gekommen wäre.

      Original von Nathanael
      Könnt ihr an dem den Zahlen, spez. den Rake-Zahlen, außerdem noch
      irgendetwas ablesen?
      Dass irgendwer an dir irgendwas verdient hat. Geht uns aber allen so.
      Am Rake kannst du kaum mehr ablesen als wieviel Rake du bezahlt hast.

      Und nochmal:
      Die SSS ist keine Lizenz zum Gelddrucken, sondern eine Spielweise, die an Volatilität kaum zu toppen ist.
      Und wenn du herausfinden willst, ob du irgendwas grundverkehrt machst (wogegen niemand gefeit ist), dann wirst du das am ehesten herausfinden, wenn du möglichst viele Beispielhände bewerten lässt.
      Mit den verlustreichsten anzufangen (wenn auch nicht gerade die, bei denen man mit Aces preflop all-in war), ist bestimmt kein verkehrter Ansatz.
    • Alexandra99
      Alexandra99
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 267
      ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, aber "a.Rake" ist glaub ich der von dir Produzierte Rake.
    • Nathanael
      Nathanael
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 723
      Vielen Dank an kalaschwili und MFR für die ausführlichen und
      stringenten Antworten.

      Mein Theorie / Praxis - Verhältnis liegt bei etwa 3 : 1.
      Nach jeder Session (1h , 6-tabling -> ca. 300 Hände)
      poste ich 3-5 Beispielhände. Ich wähle dabei nur die aus, in denen nicht einfach nur die klassischen Situationen der SSS auftreten, da ich bei den Händen sehr sicher bin. Ich poste dabei Hände, die ich verloren hab, aber auch Hände, die ich gewonnen hab und bei denen ich mich nicht wohl gefühlt hab, da ich gar nicht genau wusste, wie man sie spielt (z.B. UTG-Minraiser).

      Meine BR hatte bisher ihr Maximum bei 65 und ihr Minimum bei 19,irgendwas.
      Im Moment bei 50 Tendenz der letzten Tage steigend.
      Hoffe "die Kurve zu kriegen"....
    • P0rnk1ng
      P0rnk1ng
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 17
      meine empfehlung an dich ist es sich auch mit den anderen artikeln und videos zu meinetwegen bss und unter umständen sh zu befassen, denn dann bekommst du im allgemeinen ein viel besseres gefühl für poker und verstehst auch warum (angenommen er sei ein guter spieler) manche gegner diesen move machen und was sich dahinter verbergen könnte (stichwort handrange, gegnertypen etc pp)..glaub mir das hilft auf jeden fall deine winrate zu steigern.