All-in Regel

    • tohe82
      tohe82
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 3
      Hallo,
      wir haben hier ein Problem.
      Und zwar Wissen wir nicht genau, ob ein All-In welches über dem zu callenden Betrag liegt als Raise gewertet wird oder nicht. Und ob der Raise, wenn es denn einer ist, dazu führt das man das Geld der der darauf folgenden Calls als "All-Iner" noch bekommt wenn man gewinnt.
      Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt^^
      Vielen Dank schonmal im Voraus.
  • 4 Antworten
    • garandou
      garandou
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 5.140
      Das ganze lässt sich wahrscheinlich am einfachsten mit einem Beispiel verdeutlichen:

      Spieler 1 geht allin mit 1500 chips. Spieler 2 geht nun auch allin und hat 2000 chips. Dies zählt als raise - alle nachfolgenden Spieler müssen 2000 callen wenn sie mehr als 2000 chips haben, oder selbst allin gehen, falls sie weniger haben. Der Einfachheit halber nehmen wir an, dass 2 Spieler mit mehr als 2000 chips den raise callen. Da Spieler 1 nun weniger zum gesamten pot beigesteuert hat als die Spieler 2-4, wird ein side pot eingerichtet. Der main pot besteht aus 4 * 1500 chips. Diesen pot können alle vier Spieler gewinnen. Der side pot setzt sich aus den restlichen 3 * 500 chips zusammen. Diesen pot können nur die Spieler 2-4 gewinnen.
    • tohe82
      tohe82
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 3
      Danke dir.
      Verstehe ich es richtig, das die Differenz zwischen dem alten Betrag und dem Raise in den Sidepot kommt?
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Jap, das hast du richtig verstanden. Der Typ der allin geht kann also von keinem mehr bekommen, als sein eigener Stack groß war.
    • tohe82
      tohe82
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 3
      Ja, dann bedanke ich mich nochmal.
      Jetzt hört endlich dieses gequatsche am Tisch auf :D