ständiges gefloate

    • keithaction
      keithaction
      Gold
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 1.922
      Hallo erstmal

      Kein Plan wohin mit solchen Threads deshalb hier...
      Werde neuerdings häufig gefloatet, liegt wahrsheinlich am 9-12 tables Multi-Tabling NL100/NL200, Frage deshalb ob man generell häufiger mit A high o. Ä. 2nd barreln sollte, wenn Verdacht begründet ist dass bestimmte Gegner "weak Spots" riechen. Ich achte zwar auf alle möglichen Sachen, Stats: WTS und Fold Conti Turn, reads usw., liege aber meistens falsch. Wie macht ihr das (weniger PF raisen, i dont think so) ??, jemand ähnlich genervt oder nützliche Ratschläge vorhanden??

      grüsse der Keith
  • 8 Antworten
    • Mooff
      Mooff
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 2.767
      wow, du kannst bei 9-12tabling noch auf stats und reads bei den Gegner achten und dann bist du auch 'nur' Gold Member bei der sovielen tischen auf NL100/200.


      Ratschläge kann ich keine geben, da ich noch bei NL25 rumgurke, aber deine Story kommt mir irgendwie nicht stimmig vor.
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      ja was willste jetzt hören?
      Doubbel barreln oder mal cr turn, c/c turn und river spielen.

      Paar Tische weniger dann haste auch mehr Zeit zum nachdenken.
      Patentrezapte gibt's da nicht.

      bzw. doch: less tabels->more reads
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      falls du nicht auf 2+2 oder sonst wo hände postest ... machs hier :)
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      Original von Mooff
      wow, du kannst bei 9-12tabling noch auf stats und reads bei den Gegner achten und dann bist du auch 'nur' Gold Member bei der sovielen tischen auf NL100/200.
      ... da siehst mal, wo die sss hinführt ;)
    • keithaction
      keithaction
      Gold
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 1.922
      Hmmm hätte vieleicht dazu sagen sollen, dass ich eigentlich Diamond-Member bin/war und jetzt kurzfristig Gold weil ich den kompletten November so gut wie gar nicht gespielt habe(mega UniStress). Ausserdem hab ich die Tischanzahl etwas hochgefahren damit mir nicht schon wieder der Deuce-Status entgeht(15% statt 8% Rakeback lohnt sich schon!!) . Dabei ist mir halt aufgefallen das man häufiger gefloatet wird. Ausserdem handelt es sich keineswegs um SSS sondern richtiges Poker. :)

      Was soll denn daran bitte nicht stimmig sein, und wo ist das Problem bei 9-12 Tischen auf Stats zu achten wenn die meisten Gegner (vor allem die, die häufig zu floaten scheinen) ebenfalls an mehreren Tischen sitzen. Da kenn ich dann wenn ich 2-4 Std. spiele die Stats irgendwann auswendig, vor allem wenn ich die Morgen, Übermorgen, usw. immer wieder treffe.

      Klar gibt es kein Patentrezept, mir ist wie gesagt aufgefallen dass sich der Mist häuft und ich für meinen Geschmack zu häufig falsch liege.

      Kann halt nicht immer alles klappen ...shit happens..
    • FTC878
      FTC878
      Gold
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 1.182
      Häufiger Second-barreln, vor allem gegen Regs, die einen drawy Flop nur callen, denn dann haben die eh nie eine starke Hand.
      Mit Made Hands den Turn c/r, wenn du weißt, dass dich der Gegner gern floatet.
      Bei passendem Board auch mal 3 Barrels abfeuern, aber nur mit Stats bzw. Reads, dass dein Gegner eine Made Hand folden kann.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Außerdem kann man auch öfters eine Conti weglassen.
    • keithaction
      keithaction
      Gold
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 1.922
      hey danke FTc

      wenigstens mal ne gescheite Antwort :)

      stimmt auch Woody, vielleicht contibette ich zu häufig gegn fische die sowieso nichts wegwerfen