PT Stats. Bitte um Hinweise und allgemeine Infos zur Interpretation

    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Hi,

      A: NL20 SH



      1) Wo sind nach den Stats meine Leaks?
      2) Flop AF zu hoch?
      3) Fold to Steal zu hoch?

      B: Allgemeine Fragen

      Habe mir den Artikel "PT Stats und deren Anwendung" angeschaut, aber leider komme ich praktisch nicht damit zurecht. Möchte nun vom 16 Tabling Grinden auf gemütliches 6 Tabling NL50 umsteigen und MEHR auf Gegner-Reads eingehen.

      1) Wie können Fische mit Stats ausgemacht werden? WTS > 60, VPIP > 50? Was sind hier hohe Werte, die Fische typischerweise haben? Bei nem WTS-"Fisch" dann ruhig marginaleren Händen noch Valuebets machen?
      2) Wie kann man sich seine 3betting Range mit dem PFR-Wert des Gegners ausrechnen? Hat jmd. nen Beispiel?
      3) Hoher AF = Gegner overplayed tendentiell seine Hände bzw. die eigene Hand (z.B. Overpair) ist wahrscheinlich doch die beste Hand?!



      Vielen Dank im Voraus und LG
      Igel
  • 7 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      zu deinen stats:

      1) Du spielst zu tight und lässt einen großen Teil deiner Edge durch das exzessive Multitablen liegen. SH Holdem ist ein Postflop und kein Preflopspiel. ATS ist auch viel zu niedrig. Du spielst also viel zu wenig Hände In Position gegen Fische.

      2) Du spielst ja kaum Hände also ist der Flop AF immer zu hoch. Bei der geringen Anzahl an Händen die du spielst finde ich den WTS zu niedrig und den Turn AF auch.

      3) Die Fold to Stealwerte sind nicht so wichtig. Du spielst in einer Blindsteal/Restealsituation immer OOP und OOP lässt sich in der Regel nicht das Geld verdienen. Wenn du mit Reads spielst,dann kann man das Spiel natürlich drauf anpassen und auch die Blinds bei notorischen Stealern leichter verteidigen.

      zu den allgemeinen Fragen:

      1)
      Fische kann man einmal an den Stats ausmachen. Jemand mit 40 Vpip nem WTS von 50 und nem AF von 0.3 ist z.b. ein sehr passiver Gegner der sehr marginale Hände an den SD bringt und gegen den TPTK die ultimativen Nuts sind ;) . Es gibt auch Gegner die haben Preflop fischige Stats spielen Postflop passabel. Genauso gibts Gegner die haben sehr tighte Stats spielen Postflop wie der letzte Fisch. Bekommt man am schnellsten durch Beobachtung raus.

      2) Gar nicht. Beobachtungssache.

      3) Falsch. Hoher AF bedeutet nur, dass dein Gegner seine Hände lieber raised anstatt nur zu callen. Der AF gibt dir isoliert betrachtet NULL Information darüber welche Gruppen von Händen dein Gegner wie spielt.

      Du musst den AF immer mit dem Vpip, PFR und WTS in Verbindung stellen. Oder du lässt dir von PokeraceHUD die Aggression Frequency anzeigen die in die Faktorberechnung noch Check und Folds mit einbezieht.
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      mal von links nach rechts ;)


      VPIP: viel zu klein, gut wäre >20

      Fold BB to steal: viel zu hoch

      ATTS:viel zu klein, 30+ solltens schon sein

      Won$WSF: auch viel zu niedrig

      Went to SD: is auch zu niedrig für deinen geringen VPIP, du foldest scheinbar sehr oft die beste Hand

      Won$@SD: is normalerweise bei ca. 50, siehe Went to SD

      Preflop Raise: Verhätnis von PFR/VPIP is gut

      AF: Flop is so hoch weil du nur Premium Hands spielst. Turn, River müsste hier einiges höher sein weil du sehr oft gute Hands hast



      Kannst ja deine Stats nochmal posten wenn du ne Samplesize beim 6tabeln hast. 16tabling NL SH is wohl für die wenigsten das richtige, und dein Spiel wirst du dabei wohl kaum verbessern
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Herzlichen Dank für die Infos!
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      ich denke das es falsch ist wie es lance sagt auf einem Limit unter NL100 schon mit 20 Vpip zu spielen.

      @lance: Was wäre bei ihm ein guter WTS? Ich spiel so 15/11 und habe einen WTS von 27 ist das zu niedrig?
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Also über 16 VPIP komme ich irgendwie nicht. Und dabei finde ich, dass ich teilsweise schon "lose" spiele. Also J9o teils im CO raise und so.
      Wie sieht das mit (suited) Broadwaykarten aus? Kann man die z.B. in MP limpen und einen Raise noch callen? Oder beispielsweise mit KJs im Blind defenden? Die Frage ist dann für mich nur, ab wann man broke gehen kann. Mit Two Pair oder wirklich erst mit STraße/Flush?
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Limp/callen ist echt meistens schlecht, lass es einfach. KJs zu defenden kann man machen, aber ich würde einfach drauf verzichten zu viel zu defenden, die Gegner achten da sowieso nicht drauf.

      Versuch einfach deine Spielweise deinen Gegnern anzupassen, also an loosen tischen z.B. tighter zu spielen. Auf 2+2 und CR findest du genug Stoff der dir helfen kann dein Spiel auszuloosen.

      Ein Vpip von 16 ist vollkommen in Ordnung, ich spiel auf NL200 15/11 und komm damit gut zurecht. (Ich habe schon mal 22/20 gespielt, kam damit aber nicht besser zurecht)
    • TriMMi
      TriMMi
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 191
      Gehst du "in der Regel" nicht mit Two Pair broke? Dann ist wohl klar dass du öfters die beste Hand foldest.