HU play wenn Gegner keine kontibet macht

    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      Ich war letzhin in folgender Situation und war nicht ganz sicher, wie man hier am besten spielen soll.
      Ihr seit HU in einem raised pot iP, der Gegner ist preflop aggressor. Nun checked er aber nach dem flop zu euch, d.h. er setzt keine Kontibet. Dies kann vernünftigerweise 2 Sachen heissen.
      1.) Villain hat verpasst, hat Angst eine Kontibet zu setzen und spielt c/f, resp. c/c nach odds and outs
      2.) Villain hat ein Monster geflopped und versucht c/r.
      Im Bsp. haben wir keine speziellen reads auf Villain, er ist weder als besonders guter, noch besonders schlechter Spieler aufgefallen.

      Im pot sind ja nun 4SB und wir müssen eine SB riskieren, um vielleicht den pot zu klauen. D.h. Das Spiel muss in 25% der Fälle funktionieren. Ich denke das reicht, um das ganze profitabel zu sehen. Würdet ihr es auch richtig finden, als Standard play hier bet any2 zu spielen, und dann einfach zu schauen, wie der Gegner reagiert, um diese Spielweise dann in Zukunft vielleicht exploiten zu können?
  • 13 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      jo würd hier die meisten Hände betten ,und dann ne note machen ob das nun n slowplay mit nem monster oder c/f ist .
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      das wurde letzt im gold-forum diskutiert: die meisten betten :)

      ich kann mich damit nicht so richtig anfreunden
      ich würd's vom board und seiner range abhängig machen

      würde z.b. nicht betten, wenn ich 76 halte und das board JT9 ist

      und ich hab noch nie nen c/f von so einem gesehen. das ist viel häufiger c/c oder c/r imo.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von DonSalva
      und ich hab noch nie nen c/f von so einem gesehen. das ist viel häufiger c/c oder c/r imo.
      hab schon mehrfach c/f gesehen , die haben alle ne note bei mir und machen das auch halbwegs regelmäßig wenn sie den flop komplett verfehlen udnd mehrere ocs liegen .
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      und ich hab noch nie nen c/f von so einem gesehen. das ist viel häufiger c/c oder c/r imo.


      hmm, insb. auf den tieferen limits (0.25/.5 und .5/1) habe ich das eigentlich schon mehrmals gesehen. Wenn man dann mal einen solchen read hat, lässt sich das einfach super exploiten und auch wenn er c/r macht kann man das ausnutzen, wenn man selber ein Monster flopped und dann b/c flop, raise turn spielen kann...
      Ich bin mir wie gesagt unsicher, ob die 25% ausreiche, aber ich tendiere momentan dazu bet any2 zu spielen. (ausser natürlich wir spielen gegen eine notorische Callingstation oder einen maniac oder was auch immer).

      Ich freu mich dann aufs Goldforum, sollte eigentlich bald soweit sein, wenn die Uni nicht wieder das Gefühl bekommt, wichtiger zu sein. ;)
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      hm, wenn das so ist, dann bet any2 :)

      wenn man natürlich was gehittet hat, spielt sich die hand entsprechend.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Bet any two find ich nicht gut, hängt aber auch vom Flop ab. Wenn der 458 rainbow kommt wird der PFA niemals folden und mit nichts den Turn auch noch zu barreln halte ich für deutlich overplayed.
    • Scarabee
      Scarabee
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 888
      Voren weg ich texte jetzt nur für den Fall ohne Reads und zwar ganz ohne... das das Spiel mit Reads sehr stark variert sollte jedem klar sein insbesondere finde ich im HU.
      Also in der Regel bette ich da rein. In dem unteren Limits und dazu zähle ich auch mein noch aktuelles Limit 0,5/1 SH sollte man seinen Gegnern die Chance geben am Flop zu folden wie bereits geschrieben muss es ja nur in 25% funktionieren.
      Allerdings darf man die Floptextur nicht vergessen.. also in einen Flop mit lauter OC's würde ich dann wohl eher net rein betten.. Bei einer einzigen Scarecard probiere ich es aber trotzdem.. Insbesondere einzelne Asse und Könige machen oft Angst und bringen Preflopraiser öfter zum folden als dass sie sie selber getroffen haben. Vorsicht ist natürlich auch bei suited Flops geboten.. wenn ich keinen anständigen Flushdraw halte bette ich da net rein
      Dann muss ich natürlich bedenken mit was ich reingecalled habe... halte ich A high dann liege ich in vielen Fällen doch noch vorne und ne Bet ist absolut korrekt. Waren es nur lowsuited connectors oder so ein krimskram und ich bin total am flop vorbei dann kommt check/f wohl eher in Frage.
      Achja es gibt noch so nette Situationen wo ich mir gerne selber die Freecard gönne um vielleicht dann am Turn nen OESD oder FlushD zu halten...
      Fazit: Meine Tendenz geht hin zum aggresiven Stil mit Auge und Vorsicht für gefährliche Situationen.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von Scarabee
      Allerdings darf man die Floptextur nicht vergessen.. also in einen Flop mit lauter OC's würde ich dann wohl eher net rein betten..
      Ich schon , der gegner kann ja auch mit nem kleinen pocket raisen , Wenn dann der Flop A K T kommt und er sich nicht traut zu betten , dann callt er auch meistens nicht wenn man daraufhin selber bettet .

      Muss ja nicht oft klappen und ist auch nen easy bet/fold
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      musst mir mal nen gegner zeigen, der ein kleines pocketpair auf AKT nicht bettet … gerade auf solchen flops gibt man sich doch massig foldequity im headsup.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      erzähl das den fishen ...
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Auf jeden Fall betten:
      dann Playernote machen, wie der Gegner reagiert:
      z.B.
      C/R Flop als PFR auf Ace high board (3 mal)

      Und dann einfach das Spiel anpassen.
    • gesil
      gesil
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 785
      Original von opabumbi
      Im pot sind ja nun 4SB und wir müssen eine SB riskieren, um vielleicht den pot zu klauen. D.h. Das Spiel muss in 25% der Fälle funktionieren.
      Original von Scarabee
      ...wie bereits geschrieben muss es ja nur in 25% funktionieren.
      Es muss nur in > 20 % der Fälle funktionieren, um +EV zu sein, bei genau 20 % ist es +/- Null.
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von gesil
      bei genau 20 % ist es -EV, da du noch Rake zahlen musst
      FYP