Ich habe ein Problem

    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      Hallo,

      ich spiele nun seit ca. 3-4 Monaten NL100 und komme einfach nicht über dieses Limit hinaus. Meine Winrate war nie zufrieden stellend, aber trotzdem konnte ich durch einen Up schon mal kurz NL200 spielen. Irgendwann kam dann der Doomswitch und ich bin innerhalb von einer Woche von über 6 k auf unter 2k BR gefallen. Dann gings auch wieder auf 4k hoch in kurzer Zeit aber genauso schnell wieder auf 2k runter.

      Von der Theorie fühle ich mich Topfit, in CR Videos oder Foren lerne ich nur selten was dazu. Mein Problem ist ein anderes.

      Ich weiß wie ich eine Hand spielen sollte, spiele sie aber anders.

      Ich weiß schon länger von diesem Problem, hab auch schon einiges dagegen versucht, z.B. meine Hände im Kopf kommentiert, als würde ich ein Video machen. Das Problem nimmt mit abnehmender Tischzahl zu. Auf NL50 habe ich mit 9-12tabeln gar keine Probleme und habe eine gute Winrate. Auf NL100 komme ich mit den Multitabeln nicht mehr so gut zurecht, weil man schon mehr auf die Gegner achten muss und nicht so oft tische finde, wo man einfach im Nitstyle easy money machen kann.

      Das Problem werde ich nicht los, ggn. theoretische Leaks kann man Theorie pauken, hier weiß ich aber einfach nicht weiter.

      Über die Ursachen habe ich mir auch Gedanke gemacht, ich könnte mir vorstellen das es daran liegt, das ich:

      -overconfident bin, weil ich schon so lange auf diesem Limit spiele und der Verlust vom Geld nicht mehr so weh tut
      -ein overthinking Player bin, wenn ihr versteht was ich meine, also immer Versuche jede schwäche Auszunutzen, zu kreativ zu sein, etc...
      -fehlende Konzentration
      -verzweifelt bin
      -so viel Erfahrung auf dem Limit habe, das ich es nicht mehr für nötig halte mir gedanke zu offensichtlichen Standardsituation zu machen.

      Mein Problem kenne ich, weiß aber nicht was ich dagegen tun kann. Habt ihr Ideen? Würde es vllt. was bringen, wenn ich eine Zeitlang eine Pause vom Holdem nehme und mir versuche, z.B. eine BR fürs Omaha aufzubauen?

      Habt ihr ein ähnliches Problem gehabt? Ich bin mir sicher, das wenn ich das im Griff bekomme, keine Probleme habe höhere Limits zu schlagen.

      Bitte hilft mir, ich weiß nicht mehr weiter.
  • 27 Antworten
    • Cojack123
      Cojack123
      Black
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.569
      overconfident und overthinking

      das Problem kenne ich,
      denken ist beim pokern -EV. ;)
      Ich werde dann immer zu aggro und zettel mit jedem Reg
      einen raisewar an ...
      Auf nl 200 muss man nicht 23/19 spielen um Gewinn zu machen.
      Der biggest winner in meiner DB hat 16/14 und ist ein scheiß nit
      der nichts foldet und 10 Tische ohne Tableselektion betreibt.
      Grade Nl100 ist frustriert weil man glaubt, so langsam müssten
      die Gegner doch folden können --> Irrtum es wird genau umgekehrt.
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      NL100 kann man ja easy 12-tablen in total nitty Style ohne Table Selection. Egal auf welcher Seite. Hab da mit 16/14 auf Stars sogar gut Kohle gemacht. :)
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      meint ihr das es eine Lösung ist die Anzahl der Tische zu erhöhen? Eigentlich soll man im down ja genau andersrum handeln.

      Auch wenn es mir auf NL100 hilft, mein Ziel ist mindestens NL400 und da komme ich so nicht weiter.
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Spiel improven geht nur mit wenig Tables und viel Disziplin. Wenn du aber Crap spielst bei vier Tischen, dann wirst du eh nie NL400 schlagen.
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      Original von kriegskeks
      Spiel improven geht nur mit wenig Tables und viel Disziplin. Wenn du aber Crap spielst bei vier Tischen, dann wirst du eh nie NL400 schlagen.
      naja total scheiße spiel ich auch nicht, wenn ich mein A Game spiele bin ich auch guter Winner. Insgesamt würde ich mich auch als Winner bezeichnen, bloß wenn dann auch noch die böse Varianz ins Spiel kommt, kann es schon mal stark runter gehen.

      Ich hab aber auch keine Lust ewig auf NL100 mit 2 Ptbb oder so zu spielen.

      Ums improven geht es ja erstmal gar nicht, sondern darum so zu spielen, wie ich es gelernt habe.

      Ich denke das ich overconfident bin und zu viel denke führt dazu, dass ich aus Langeweile Plays mache, die wenn überhaupt minimal +EV sind. Außerdem haben die vielen Suckouts in letzter Zeit dazu geführt, dass ich immer wenn ich schon wieder so n böses Suckout bekomme, so nach dem Motto "das kann ja wohl nicht wahr sein, nicht schon wieder" schnell in mein C-Game falle.

      Ich spiele im Moment einfach sehr viel und das jeden Tag, ich denke das mir vllt. ein bisschen Abstand schon helfen könnte und werde vorübergehend im Rahmen der $8000 Dollar Challenge nur noch Omaha oder Sngs spielen.

      Ein weiteres "Problem" von mir ist, dass ich wenn Gewinne die Sessions schnell beende, wenn ich die Sessions schlecht laufen ich jedoch mehr Spiele um noch in den grünen Bereich zu kommen, eigentlich wäre es umgekehrt ja viel sinnvoller.
    • Cojack123
      Cojack123
      Black
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.569
      breakeven jagen ist + EV



      nl100
    • cYde
      cYde
      Black
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 12.690
      Get a life :o
    • Nazgul
      Nazgul
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 1.593
      sry for doppelpost
    • Nazgul
      Nazgul
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 1.593
      Oh Mensch sowas kann einen echt schaffen.

      Würde es aber ähnlich angehen wie die anderen einfach auf den
      Limits den nit spielen, es kümmert sich sowieso fast kein Ars....
      darum wieviel pfr etc Du hast. mit z.B. 10 10 wird egal auf welchem
      board immer durchgecalled geraist.

      Wenn Dir das zu langweilig ist nimm noch 1-2 tables FL SH dazu
      ( allerdings erst ab 2/4 lohnend wegen rake ) allerdings hast du
      da genug action um die anderen Tische nen bissi zu kompensieren.

      Omaha fand ich ich genial zum abreagieren, soviele Donks gibts
      sonst nirgendwo. Habe auf PLO 100 glaube ich 5 stacks an 2 tables
      innerhalb von 20 min gemacht, weil sie alle am Flop glauben das
      Top Pair unbeatable ist. Das Ding ist bei Omaha aber genau wie bei
      FL das Du derbe oft gesuckt wirst. Wenn Du nicht sehr tilt resistent
      bist würde ich Dir davon abraten.
      Habe 4 Stacks auch in der nächsten h wieder verloren weil Gegner
      meinten Backdoor Fullhouses etc sind gute draws...

      Zugleich solltest Du bei Omaha ebenfalls derbst nity spielen. Kannst
      zwar preflop schön loose sein aber postflop derbster nit style und wenn Dir
      das im NL Bereich auch Schwierigkeiten macht, ist es vielleicht nicht
      das Richtige. Must im PLO halt oft top 2 pair oder seconds Nuts mucken.
      Richtiges PLO fängt wohl erst jenseits der 100 an aber dafür sollte man
      dann auch die entsprechende BR haben.

      Übrigens wenn Du "billige Action" suchst es geht nicht über 3 und 6 Hellcats
      das hat mir schon soviele $ s gesaved wegen sonstigen Tilt, dass hilft echt
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      Preflop spiel ich schon gut, das Problem ist das ich Postflop nicht mehr so weak spiele, weil ich meine irgendwelche Reads zu haben oder glaube profitabel moven zu können.

      Hoffe das mir die Texas Holdem Pause hilft und nach ein paar Wochen PLO 25 100 Dollar wieder so viel sind, das ich nicht in Verführung komme scheiße zu spielen.
    • garandou
      garandou
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 5.140
      Ich würde einfach ganz normales valuepoker spielen. Als ich mit NL auf NL100 angefangen habe, habe ich 14/11 gespielt, mit overpair oder besser broke, TPTK bet flop, b/f turn oder calldown je nach board/Gegner und hatte damit >4 ptbb/100 auf 50k Hände. Die Spieler auf NL100 sind so schlecht, da würde ich auf keinen Fall anfangen rumzumoven. Wenn dir langweilig wird, nimm einfach mehr Tische dazu.
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      Wenn ich immer diese sicke 9-12 tablen lese - wie wärs mal mit 4-5? Dann soll dir noch jemand über die schulter gucken und fertig.
    • invisiblesharkboy
      invisiblesharkboy
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2007 Beiträge: 113
      nl100? wiesdo ist so jemfnad diamant? ich denk dass ist für profis und nicth so für son affenlimit wie nl100 dass du in 2 wochen schlägst.
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      Original von invisiblesharkboy
      nl100? wiesdo ist so jemfnad diamant? ich denk dass ist für profis und nicth so für son affenlimit wie nl100 dass du in 2 wochen schlägst.
      Invisible Sharkboy? Wiesdo ist sio jemfnad nicht global? ich dnek dass ist füür profis und nicht für son affen wie Invisiblesharkboy
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Original von invisiblesharkboy
      nl100? wiesdo ist so jemfnad diamant? ich denk dass ist für profis und nicth so für son affenlimit wie nl100 dass du in 2 wochen schlägst.
      Wenn er nix zu tun hat. Ich spiel auch nur SSS auf NL400 atm und bin Diamond. So ein riesen Unterschied von der BR ist das jetzt nicht, vom Skill ganz zu schweigen oO :D
    • Statistican
      Statistican
      Black
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 206
      Ich sehe das wie Invisiblesharkboy. Wir haben hier auch noch ein Goldforum. Sorry, aber soetwas gehört wirklich nichts ins "Profiforum".
    • notep
      notep
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 1.084
      wenn ihr hier profis wollt dann müsst ihr mind. 20k PS.de Points verlangen sonst wird dass nix^^...
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      Original von Gulliver1985

      Über die Ursachen habe ich mir auch Gedanke gemacht, ich könnte mir vorstellen das es daran liegt, das ich:

      -overconfident bin, weil ich schon so lange auf diesem Limit spiele und der Verlust vom Geld nicht mehr so weh tut
      -ein overthinking Player bin, wenn ihr versteht was ich meine, also immer Versuche jede schwäche Auszunutzen, zu kreativ zu sein, etc...
      -fehlende Konzentration
      -verzweifelt bin
      -so viel Erfahrung auf dem Limit habe, das ich es nicht mehr für nötig halte mir gedanke zu offensichtlichen Standardsituation zu machen.


      das könnte wortwörtlich aus the poker mindset kommen. das was du aufzählst sind alles formen von tilt. work on ur psychology
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.468
      Original von Statistican
      Ich sehe das wie Invisiblesharkboy. Wir haben hier auch noch ein Goldforum. Sorry, aber soetwas gehört wirklich nichts ins "Profiforum".
      dann lese dir mal die Beiträge von Invisiblesharkboy durch und sage mir was hier so einer verloren hat?
    • 1
    • 2