Entscheidungsfrage eines Anfängers - BR-Building

    • feYVGaMbLe
      feYVGaMbLe
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 478
      Hi,

      ich spiele seit ca. einem halben bis dreiviertel Jahr Poker und schling' seit Anfang an fast täglich den PS.de Content in mich hinein. Dennoch ist Poker natürlich erstmal nur ein Hobby, das irgendwann - wenn es mir vergönnt sein sollte ;) - auch mal was abwerfen soll.

      Ich habe immer wieder was dazu lernen müssen und das wird wohl auch nie aufhören, da ich stetig beginne zu realisieren, auf wieviel unterschiedlichen Ebenen man das Spiel wahrnehmen, analysieren und letztlich auch spielen können muss -> Für mich Faszination pur =)

      Natürlich fixiere ich auch gedanklich meine "Starterziele", die da wären 2 Limits komplett zu schlagen - d.h. die BR für's nächste Limit nur bei PP an den Tischen zu erspielen - , wie lange es auch dauern sollte. NL5 hab' ich schon geschlagen und auf NL10 gehts gerade bei bereits 60K Händen noch schwankend zu. Ich spiel da fast ausschließlich breakeven: gewinne ich ein paar Stacks mit "richtigem" Spiel, verliere ich sie in den nächsten Standardsituationen (z.B. AA vs. KK) wieder. Verluste spiel ich jedoch seltsamerweise um einiges schneller rein, als das ich jetzt Reingewinn mache und meine BR über einen längeren Zeitraum mal steigt o_O

      Ich kann's zwar sicherlich selbst schwer einschätzen, da mir die Erfahrung fehlt, aber ich glaube einen Down- oder Upswing hab' ich noch nicht gehabt. Ich hatte noch nie Tage oder Wochen, in denen ich jetzt unverhältnismäßig viel oder wenig getroffen habe.

      So langsam ranzt es mich dennoch an, immer ein bisschen zu klettern und dann in Coinflop- oder "Pech"-Situationen á la Villian trifft 2 Outer, den Gewinn wieder zu verlieren. Ich lass' mich zwar nicht entmutigen, aber der Drang mal auf NL25 zu kommen steigt dennoch.

      So, genug geschwafelt. Ich hab' bisher keinen Bonus mitgenommen, wie es hier scheinbar viele tun, weil ich einfach ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Angebote die BR für NL25 einzig an den Tischen erspielen wollte. Jetzt stellt sich mir aber langsam die Frage, ob ich es mir da nicht selbst zu schwer mache und ich nicht einfach mal 100$ auscashen und mit 'nem Bonus wieder eincashen sollte. Ich würde ja dennoch weiterhin NL10 zocken und könnte nebenher einfach weiteres Geld freispielen ohne jetzt was zu riskieren. Auf der anderen Seite widerspricht das meinem Ziel die BR für NL25 ausschließlich an den Tischen zu erspielen. Ich denke mir, dass wenn ich das schon nicht ohne Boni oder Eincashen (was ich nie machen würde) schaffe, dann bin ich einfach zu schlecht, werd' auf NL25 total abgezogen und kann mit dem Poker gleich aufhören.

      Ich selbst komm' seit Wochen zu keiner Entscheidung; nicht zuletzt, da ich wohl auch eher der disziplinierte Typ bin, der sich einmal Ziele gesetzt, daran festhält. Sind meine Zielsetzungen zu krass, verschenk' ich irgendwie Geld und Zeit, indem ich keine Boni nutze? Sind meine Bedenken bezüglich der Spielstärke auf NL25 berechtigt oder unberechtigt ?!

      Ich würd' ehrlich gern mal eure Meinung, Erfahrungen und Anregungen dazu hören ... ich selbst weiß da nicht weiter; danke ^_^

      Achja, meine BR steht seit 2 Monaten bei 310$

      feY
  • 2 Antworten
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Aloha,

      grundsätzlich mache ich es genauso wie Du, ich versuche meine Limits zu schlagen und dann aufzusteigen, wenn ich die nötige BR im Limit darunter zusammengespielt habe.
      Aber trotzdem nehme ich alle mir angebotenen Boni mit.
      Ich habe immer auf Neteller die nötigen Dollars 'geparkt'. Bekomme ich ein Reload-Bonus-Angebot, cashe ich entsprechend ein, spiele den Bonus frei, und cashe die eingezahlte Summe UND den freigespielten Bonus - egal ob ich Gewinn oder Verlust während des Freispielens gemacht habe - wieder auf Neteller aus.
      Habe ich auf diese Weise ein paar Hundert Dollar auf Neteller übrig, cashe ich die auf mein Bankkonto aus ... und von dort habe ich noch nie was wieder eingezahlt ...
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Also ich finde es überhaupt nicht schlimm irgendwelche Boni zu nutzen um die BR etwas aufzustocken.

      Wenn du bspw 25$ bonus freispielst, kannst Du Dir ja mal überlegen NL25 zu spielen. Verlierst Du den Stack ist es für Dich vielleicht nicht ganz so tragisch.

      Mit 300$ würde ich regulär allerdings nicht NL25 spielen, da Du schnell 50-100 verlierst und dann noch länger auf NL10 rumdonken musst.

      Versuche ansonsten ab 500 BR mal NL25 zu spielen, wenn es nicht läuft musst du halt sofort wieder absteigen. Egal ob Du jetzt einfach nur Pech hattest oder sch... gespielst hast.