Zwei Philosophische Hände

  • 25 Antworten
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Zum 1. Das ist ok gespielt so. Das board ist nicht gepaired und du hast die nuts. ALL in am Turn ist ok aber man muss halt wissen, das wenn hier ein set da ist er 10 Outs hat um das Full zu machen. Passiert halt.

      zu 2. Du sagst Strategie hat nichts mit dem Spiel zu tun und du hast genau damit den Pot gewonnen. Du hast hier (vieleicht unabsichtig) einen sehr sehr starken Strategischen move gemacht. Call flop raise turn wird fast von jedem als legitime Bet angesehen. Der Gegner zeigt Schwäche und du nutzt diese aus. Strategischer geht es ja garnicht mehr.
    • janinakotzur
      janinakotzur
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 51
      Ist ja richtig. Ich habe im 2.Fall, wirklich gut gespielt. Das Ding ist aber nur:
      Mann kann nicht wissen, wann jemande diesen Move macht, weil er nichts hat, oder macht er es, weil er etwas hat. Und diese 50-50 Entscheidung ist dann halt Glück. Im Prinzip bin ich ja auch Anhänger(in) der Strategieabteilung. Ich glaube auch das Poker KEIN Glücksspiel ist. Aber der Glücksanteil ist doch erheblich höher als viele glauben.
      Wie gesagt, man kann nicht wissen, ober jemande callt und dann am Turn raist, weil er Nichts hat, oder weil er die Nuts hat.

      Aber im Prinzip, denke ich schon, dass auf lange Sicht nur die guten gewinnen.

      Doyle Brunson sagt in seinem Buch (ich habe sie alle gelesen Brunson, Harrington etc.) "Ein Turnier gewinnt nicht immer der beste Spieler. Aber ein schlechter Spieler gewinnt es auf keinen Fall".

      Das glaube ich auch.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Sorry, aber das All-in am River in Hand 1 ist ein klassischer Anfängerfehler.
      4 :spade: am Board und ein Paar. Womit soll er Dich denn da raisen? Und womit soll er denn Dein all-in callen?
      Ich weiß nicht, wie viele $ ich schon gegen so sinnlose All-ins am River gewonnen habe.

      Dem Gegner gehört im übrigen auch eins auf die Finger. Bei drei :spade: im Flop ein Set slowzuplayen ... :rolleyes:

      Hand 2: Nice Move!

      Beide Hände widerlegen Deine These, dass Pokern ein Glücksspiel ist!
    • janinakotzur
      janinakotzur
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 51
      Womit er mich callen soll? Ganz einfach mit einem Flush. Z.B. mit nem Pik-König. Ich schätzte den gegner als schlecht ein und trautre ihm diesen Move zu.
      Und wie du schon sagtst, welcher idiot spielt schon sein Set slow wenn drei Pik da liegen. Da kann man doch nicht davon ausgehen, dass er ein Fullhouse hat. Ich bitte dich?!
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Würdest Du da ernsthaft überhaupt in Erwägung ziehen, mit dem K:spade: zu raisen?

      Das Set slowzuplayen ist sicher ein kleinerer Fehler als so ein Schwachsinn.

      Auch wenn Du den Gegner für einen Fisch hältst, ist es einfach nicht richtig, auch anzufangen schlechtes Poker zu spielen, nur *weil der Gegner ein Idiot ist*.
      Ich lese diese Begründung im Beispielhändethread immer wieder. Jemand spielt einfach schlecht und falsch, *weil der Gegner ein Fisch ist*, und wundert sich dann, wenn er/sie eins auf die Rübe bekommt ...
    • janinakotzur
      janinakotzur
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 51
      Aber was hätte ich denn deiner Meinung nach mit dem NUT-FLUSH tun sollen? Wegschmeissen? Wo schon die Hälfte meines Stapels im Spiel war? Ich glaube das macht keiner. Oder hättest du allen ernstes diesen Flush ace high weggeschmissen, wenn jemand am Flop mit drei Pik nicht raist?
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Na ja, in Hand 1 wieder mal zu gierig gewesen. Push Turn allin, dann kann er überlegen, ob er mit 10 Outs weiterspielen möchte. Und mal ehrlich: Was raist Dich am River, das besser als Flush sein könnte? Pure Bluff scheidet wohl aus und ein Ks hätte maximal gecallt.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von janinakotzur
      Aber was hätte ich denn deiner Meinung nach mit dem NUT-FLUSH tun sollen? Wegschmeissen? Wo schon die Hälfte meines Stapels im Spiel war? Ich glaube das macht keiner. Oder hättest du allen ernstes diesen Flush ace high weggeschmissen, wenn jemand am Flop mit drei Pik nicht raist?

      Ich hatte mich in meiner Wertung oben verlesen. Ich dacht du bist am Turn all-in und genau das ist es was du machen musst. Zeig Ihm das er outs braucht und gib ihm ne chance zu folden. Wenn er den K hat called er dich hier genausogut wie auf dem River.
    • janinakotzur
      janinakotzur
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 51
      Im Nachhinein haste wohl recht. Wer raist schon? Ich glaube du hast recht und ich unrecht (hab ja auch verloren). Aber ich denke in der Situation mit der Chance auf Verdoppelung mit dem NUTFLUSH kann man schwer wiederstehen...
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Der Fehler war der All-in-Move! Das geht in der Situation einfach überhaupt nicht.

      Bei dem Raise hätte es mir den Magen umgedreht, aber ich hätte wohl oder übel callen müssen.

      Im übrigen kommt gerade in einem Turnier auch Check/call in Frage.

      So schlecht ist sein Call am Flop auch wieder nicht. Er kann sich den Turn billig anschauen, und wenn ein :spade: kommt, spielt er sein Set als Draw. Wenn kein :spade: kommt, kann er Gas geben.
      Eine potentiell gefährliche Situation für ihn ist, wenn er am Flop stark raised, gecallt wird, und am Turn kommt ein :spade: . Das kann er mit dem Flop-Call vermeiden. In einem Turnier, wo es in ersteer Linie ums ßberleben geht, ist das kein dramatisch schlechter Move. In einem Cashgame würde ich das wohl nicht machen.

      Abgesehen davon - wenn er tatsächlich ein Fisch ist, dann slowplayed er sein Set sowieso, wurscht, was am Board ist. ;)
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Ich sag ja nicht, das man den Nutflush wegschmeissen soll, nur halt richtig spielen ;)

      Die teuersten Fehler sind nun mal die eigenen und hier gabs gleich 2.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Im übrigen, weil Du Doyle Brunson zitiert hast:

      Der hätte am Flop geraised, dann wäre der Set-Typ all-in gegangen, und Doyle hätte gecallt (zumindest in einem Cash-game, das Turnier-Kapitel habe ich noch nicht gelesen). Er wäre also auch seinen Stack los geworden. ;)
    • IloveBeer
      IloveBeer
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 239
      ich bin auch der meinung, dass sie die hand auf jeden fall verlohren hätte. Den Nut Flush zu folden is sowieso unsinn. Wenn ein pair am Tisch liegt, besteht zwar die möglichkeit das der gegner ein fh hat, aber das ist poker. nur weil man perfekt spielt heit das nicht, dass man gewinnt.
    • ALMZ
      ALMZ
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2005 Beiträge: 252
      der fehler bei 1) war der call am turn.
      ich bette hier so hoch (meistens allin), um die potodds für fullhouse draws zu zerstören
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Original von IloveBeer
      ich bin auch der meinung, dass sie die hand auf jeden fall verlohren hätte. Den Nut Flush zu folden is sowieso unsinn. Wenn ein pair am Tisch liegt, besteht zwar die möglichkeit das der gegner ein fh hat, aber das ist poker. nur weil man perfekt spielt heit das nicht, dass man gewinnt.
      Aber dass sie in der Hand am River ihren ganzen Stack verliert, hat sie sich selbst zuzuschreiben.

      Original von ALMZ
      der fehler bei 1) war der call am turn.
      ich bette hier so hoch (meistens allin), um die potodds für fullhouse draws zu zerstören
      Du hast vermutlich recht, aber so pauschal würde ich das nicht behaupten. Mir fehlen hier auch die Stacksizes und Reads, um da mit dem Finger draufzuzeigen.
      Es ist ja auch schon eine Flopbet ein vernünftige Alternative.

      Aber was auf dem River passiert, ist so ein typischer Fehler, den ich tagtäglich sehe, dass man darauf besonders hinweisen muss.
      In der Regel ist der River bei NL nicht die ideale Street, um noch Value aus seiner Hand herauszuholen. Vor allem busted draws kommen so ganz billig davon.
      Gerade auf so einem scary board wie hier (scary auch vor allem für die Gegner!) haben alle schlechteren hands einen easy fold, und alle besseren einen easy call.
      Ich lache mich jeden Tag schlapp über Leute, die mit ihren starken Händen check/call bis zum River spielen und dann all-in moven. Neunmal kassieren sie einen relativ kleinen Pot, beim zehnten Mal habe ich die Nuts gerivered und bekomme ihren ganzen Stack.

      Generell ist in der Hand so viel schief gelaufen, dass die Ausgangsüberlegung, ob Poker nicht doch ein Glücksspiel ist, eigentlich gründlich widerlegt ist.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      doppelt :schäm:
    • janinakotzur
      janinakotzur
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 51
      Nachdem ihr mich hier alle so fertig macht, gebe ich einfach mal klein bei.
      Ich habe erkannt, dass ich die Hand richtig gespielt habe bis auf den kleinen ABER entscheidenden Fehler am Turn nicht die PottOdds für ein FH zu zerstören. Das habe ich wirklich falsch gemacht.

      Andererseits, wie hoch ist die Chance auf ein FH???

      Egal, der Fall hat heziegt, dass ich einen klaren Fehler gemacht habe (PottOdds), was belegt, dass Poker kein Glücksspiel ist und ich wohl noch ne Menge lernen muss.

      Hakt doch alle auf mir rum...
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Niemand macht dich fertig, die Kritik sollte Dir eigentlich helfen, Dein Spiel zu verbessern. Aber scheinbar glaubst Du immer noch, dass Du den River richtig gespielt hast. :rolleyes:

      Der Fehler bem Turn-Check beteht IMO nicht darin, dass Du nicht gegen ein FH-Draw defendest - es gibt keinen Grund anzunehmen,. dass ein Set unterwegs ist -, aber der Turn ist die bessere Street, um Value herauszuholen. Noch besser ist der Flop ...
    • janinakotzur
      janinakotzur
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 51
      nein!!! Das glaube ich nicht! Ich sagte ja, der fehler war am turn, da hätte ich die pott-odds zerstören müssen. Und dann am river hätte ich cautios sein müssen wegen dem paar auf dem board. Nee, nee habe ich schon alles verstanden.

      Zum Flop. Da hätte ich noch gar kein Value rausholen können, da ich da ja noch nichts hatte.

      Aber es sei trotzdem allen gedankt. War ja nur nen Spaß mit dem "fertig machen".

      Bis denne
    • 1
    • 2