Anfaengerfrage zu SSS

    • gbxfreak
      gbxfreak
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2007 Beiträge: 5
      hallo,

      was hier auf pokerstrategy mit der SSS gepostet wurde, moechte ich auch verstehen.

      im einsteiger-teil : http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/no-limit/215/5/

      situation:

      -gegner 2
      -ich habe freeplay
      -habe auf der hand 9,8
      -im flop kommen: 6,7,J

      ergo, habe ich einen Open-Ended-Straight-Draw (mit 8-o uts?).


      und nach der SSS soll ich diese hand folden ????
      kann mir jemand das erklaeren bzw. links geben, wo die mathematischen hintergruende gezeigt werden?

      oder liegt es nur daran, dass ich von allen overcards dominiert werde, wenn die strasse nicht getroffen wird.


      ps: die anderen beispiele waren (fuer mich) einigermassen logisch, bzw. nachvollzierbar.
  • 7 Antworten
    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      eigentlich hast du nur 4 Outs, weil jede 10 einem deiner Gegner mit KQ eine bessere Straße gibt.
      Denke mla darum Check/Fold spielen
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      grundsätzlich solltest du am anfang folden. so umgeht man anfangs ne fehlerquelle, die einem viel geld kosten kann. ab silber haste dann die artikel mit outs&odds, da steht dann drin, wann du solche hände callen kannst! =)
    • EricF
      EricF
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 629
      genau das ist für die absoluten anfänger, damit man deutliche regeln machen kann.

      wenn man selbst aggressor ist, dann macht man eine cb bei einem draw.

      im freeplay spielt man passiv.

      das sind 2 einfache regeln.

      natürlich kannst du callen, wenn die Berechnungen stimmen und du +ev spielst.
    • gbxfreak
      gbxfreak
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2007 Beiträge: 5
      danke fuer die antworten:
      ich sehe, ich muss noch sehr viel lernen.

      btw, der artikel mit der outs&odds berechnung ist doch in der bronze-section - da ich ihn ja schon gelesen habe und (denke ich) auch verstanden.
      aber leider fehlt mir die erfahrung und die umsetzung von der theorie zur praxis.
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      btw, der artikel mit der outs&odds berechnung ist doch in der bronze-section - da ich ihn ja schon gelesen habe und (denke ich) auch verstanden.
      aber leider fehlt mir die erfahrung und die umsetzung von der theorie zur praxis.[/quote]

      Wenn Du den Artikel mit Outs, Odds und Implied Odds verstanden hast, kannst Du dies auch in Dein Freeplay einfliessen lassen, und bei einem OESD entsprechend callen, erhoeht natuerlich Deine Winrate, und Haende bei denen Du unsicher bist, im Beispielhandforum posten.
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      outs&odds berechnung braucht einfach zeit .. èbung macht den meister. Darfst am Anfang nicht verzagen immerwieder Hände posten.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Früher waren Outs und Odds auch Bronze. Eigentlich der absolute Witz das man als Anfänger so spielen soll, aber ahben wohl zu viele falsch gemacht. Wenn man das mathematische Prinzip von Outs/Odds/Implieds Odds verstanden hat bzw. sich wo anders die nötigen Kenntnisse besorgt hat, auf jeden Fall benutzen.

      Greetings, Jaro