Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Wie spielt Ihr AJ,AQ und KQ bei viel Preflop-action?

    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.048
      Danke suru, dann gibst du mir also Recht, dass ich in einem loose-passiven Game AQo-AJo und KQo aus UTG nicht raisen bzw. gar nicht erst spielen sollte, richtig? Weil die Hände nun mal multiway schlecht spielbar sind bzw. keine guten Hände sind. Wie sagt man so schön, AK bevorzugt nur wenige Gegner.

      Dann liege ich also mit meiner Vermutung richtig, dass man early AQo NICHT spielen sollte (wenn man glaubt, das der Pot multiway wird)! Also lieber fold als raise, nicht? ßberspitzt dargestellt, sollte meine Annahme richtig sein. Einerseits sagt ihr ja, dass man seine Edge gegen loose Gegner preflop optimal ausnutzen soll und anderseits argumentiert ihr, dass AK-AJ keine gute multiway-hand ist.
      hmm...das widerspricht sich doch irgendwie.

      Mach mal ne Pause suru. Es darf sich auch mal ein anderer zu Wort melden.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      AJo ist zwar nicht super multiway, aber besser als T8o. wenn du "weisst", dass es multiway wird, egal ob du raist, dann sagst du damit quasi, dass deine gegner alles spielen. und gegen random hands hat auch multiway AJo eine definitive edge.

      bei deinem kommentar koennte man glauben, dass du AK auch lieber nur callst oder foldest, weil AK ja wenige gegner lieber mag..
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.048
      Original von hazz

      bei deinem kommentar koennte man glauben, dass du AK auch lieber nur callst oder foldest, weil AK ja wenige gegner lieber mag..
      Nicht ganz, aber aus meiner Sicht ist ein Preflop-Cap mit AK nicht immer sinnvoll. Wenn man mit einem Re-Raise andere preflop rauskickt, gut.
      Aber ein value raise (CAP) mit einer drawing hand zu machen, wozu?
      Anders sieht das aus, wenn ein paar Spieler gelimpt haben und man im BB mit AK sitzt, dann ist natürlich ein Raise angesagt.

      Damit wir uns nicht falsch verstehen. Bei hohen Pocket Pairs (AA-QQ), ist CAP selbstverständlich ein no-brainer für mich.

      Wenn ich aber vorab wüsste, dass ich am Flop mit AK nichts treffe, dann würde ich nicht enimal gegen drei Gegner spielen wollen. Imo ist AK die mit am stärksten überbewertete Hand beim Pokern überhaupt, weil wenn man trifft guteChancen hat vorne zu liegen, trifft man hingegen nichts, gewinnt man selten mit Ace high (es sei denn das Board lääst wenig Draws zu und die Gegner sind weak tight).

      Aber vielleicht ist das nur die Meinung eines Anfängers.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Original von Floppy77

      Wem dem so ist, dann kann ich auch getrost aus late AQo gegen einen MP2 Raise cold-callen, weil ja häufig schlechtere Hände noch nach und vor mir cold-callen und ich eine klare Edge gegen die Gegner habe. Ist dasselbe, wie wenn ich mit AQo early raise. In beiden Bsp. callen mich ja schlechtere Hände.

      Mit entsprechenden Reads kannst du aus Late mit AQo evtl. auch 3-betten. Aber das ist fortgeschrittene Preflop-Theorie. Spielt doch für den Anfang einfach nach SHC. Es gibt tausende Leute hier, die damit die Micros geschlagen haben und auch bis 2/4 funktioniert das SHC.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      spiel einfach stur nach SHC auf den microlimits und fertig.

      PS: AK is ne made hand
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      "Aber ein value raise (CAP) mit einer drawing hand zu machen, wozu?"

      ja, wozu value? value wird überbewertet!
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.048
      Original von Behre

      PS: AK is ne made hand
      Das sehe ich anders. Stimmt auch nicht! Selbst, wenn AK eine made hand sein sollte, schlägt so gut wie alles AK UI. Nur ein schlechteres Ace oder vielleicht King high wird von AK UI geschlagen.
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.048
      Original von Erzwolf
      Mit entsprechenden Reads kannst du aus Late mit AQo evtl. auch 3-betten. Aber das ist fortgeschrittene Preflop-Theorie. Spielt doch für den Anfang einfach nach SHC. Es gibt tausende Leute hier, die damit die Micros geschlagen haben und auch bis 2/4 funktioniert das SHC.
      Weder glaube ich, dass tausende hier die Micro Limits geschlagen haben, noch glaue ich, dass das SHC bis 2/4 funktioniert. Ab .50/1 kann man mit dem SHC alleine nicht mehr klar kommen. Ohne ORC geht dort nichts mehr. Aber ich weiß, was du damit sagen willst. ;)
    • Malek
      Malek
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2005 Beiträge: 203
      Hallo Floppy,

      wieviel hände hast du schon gespielt?
      Benutzt du PT, oder Pokermanager ?

      Aus meiner Sicht, dass belegen auch meine bis jetzt gespielten Hände,
      ist AK eine absolute +EV Hand, sprich Gewinnerhand.


      Gruss Malek

      PS:
      Hier nochmal nen Link zu AK(siehe Punkt 3):
      [Allgemein] 10 Typische Anfängerfehler 1.0

      (nicht böse gemeint, nur nen Tipp ;) )
    • JimDuggan
      JimDuggan
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 3.146
      Also wenn ich nicht Aj AQ oder KQ auch von Early oder middle nicht raisen würde was bleibt dann noch ßbrig ?? 6 Hände AA-TT +AK wenn das nicht leicht auszurechen ist !! oder stellt etwa TT oder JJ auch ein problem dar?
      Wenn ich dann am Flop nichts treffe nagut , dann ein anderes mal
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Original von Floppy77
      Original von Erzwolf
      Mit entsprechenden Reads kannst du aus Late mit AQo evtl. auch 3-betten. Aber das ist fortgeschrittene Preflop-Theorie. Spielt doch für den Anfang einfach nach SHC. Es gibt tausende Leute hier, die damit die Micros geschlagen haben und auch bis 2/4 funktioniert das SHC.
      Weder glaube ich, dass tausende hier die Micro Limits geschlagen haben, noch glaue ich, dass das SHC bis 2/4 funktioniert. Ab .50/1 kann man mit dem SHC alleine nicht mehr klar kommen. Ohne ORC geht dort nichts mehr. Aber ich weiß, was du damit sagen willst. ;)
      Es gibt hier sehr wohl Spieler, die 2/4 ohne PT oder PO erfolgreich spielen. Und ohne diese Software nutzt dir der ORC relativ wenig, da er dir ja nur wenn du first to act bist sagt, was du spielen kannst. Der SHC bringt dir ein zu 95% optimales Preflopspiel. Wenn du in deinem Postflopspiel einen ähnlichen Wert erreichst, dann solltest du auf den Low Limits ein winning Player sein. Und naja, tausende ist vielleicht übertrieben, aber ein paar Hundert sind es bestimmt, die sich mit dem SHC erfolgreich durch die Micros gespielt haben.

      Bei denjenigen, die scheitern, hat dies im allgemeinen andere Gründe als das Preflopspiel: Ungeduld, zu hohe Limits gespielt, NL statt Fixed gespielt, BR beim BlackJack verzockt, nach dem Quiz nie wieder einen Artikel von hier gelesen, keine Beispielhände gepostet, im Downswing getiltet etc.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      Original von Floppy77
      Original von Behre

      PS: AK is ne made hand
      Das sehe ich anders. Stimmt auch nicht! Selbst, wenn AK eine made hand sein sollte, schlägt so gut wie alles AK UI. Nur ein schlechteres Ace oder vielleicht King high wird von AK UI geschlagen.
      Q high und J high schlagen AK natürlich

      alle nonpair hände müssen erstmal eines ihrer 6 outs treffen bzw eines ihrer 3 (suitedness und connectness mal ausgenommen)

      AK gewinnt auch unimproved, kleine pairs folden auch mal bei overcards am flop... in meinen augen ist AK eine made hand
    • habi5586
      habi5586
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 1.532
      steht doch auch in SSH
      "Ace-King is Not Just A Drawing Hand....238"

      kurz zusammengefasst steht drin
      1) man soll Hände nach der equity und nicht nach einer Bezeichnung(in diesem Fall halt "Drawing Hand" spielen und da AK +ev ist, muss man sie preflop cappen

      2) muss bis auf PP sich jede Hand erstmal improven und somit ist AK auch unimproved stark
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Floppy, mich würde ja mal wirklich interessieren wie du solche Behauptungen über höhere Limits anstellen kannst, welches Limit spielst denn überhaupt ? Ich spiele 2/4$ FR und raise AJ und KQ egal ob suited oder nicht aus jeder Position. Und beide Hände sind bei mir im + Also wie kommst du darauf sowas UTG+1 nicht raisen zu können ? Ist der Flop nicht grade gut, kann man es bei zuviele Leuten am Flop ja auch noch folden. Außerdem hat man auf die Contibet bei weniger Gegner auch noch fold equity. Also ich halte diese Diskussuion für vollkommen überflüssig.

      Gruß

      Sascha26
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.048
      Liebe Pokerfreunde,

      danke erst einmal für die vielen AW und Hinweise. Dieser Thread sollte lediglich einen kleinen Denkanstoss geben und stellt die eine oder andere rethorische Frage.

      Selbstverständlich spiele ich nach dem SHC und raise preflop natürlich die entsprecheden Hände mit Equity. Das erst mal vorweg genommen.

      @Malek

      gespielten Hände: ca. 25 K
      derzeitiges Limit: 0.5/1;0.25/0.50;0.05/0.010

      Ich benutze kein Pokersoftware mehr (zur PP-Beginnerzeit schon), weil ich den Gegner ohne Reads auf eine Hand setzen möchte und mich nicht zu sehr von den ZAHLEN der Gegner verleiten will. Ausserdem will ich meine Beobachtungsfähigkeit verbessern. Ich will einfach nur pokern!

      @ JimDuggan

      Ich sage ja nicht, dass ich deine genannten Hände nicht raise. Doch finde ich es halt manchmal erschüternd, wie viele Gegner mich noch callen (kommt auf den niedrigen Limits halt vor). Ich raise alle Hände die im SHC stehen, ich bin doch kein Rock! :D

      @ Erzwolf

      Bin auch deiner Ansicht, dass das Preflop-Spiel überbewertet wird und die gravierensten Fehler im Post-Flopsppiel liegen. Bei den Gründen des Scheiterns fehlt meiner Ansicht noch ein ganz wichtiger Punkt. Fehlendes Talent.

      Ich für meinen Teil kann behaupten, dass ich das Möglichste getan habe um mich beim Pokern zu verbessern. Viel gelesen (Bücher, Forum), Hände gepostet, Coachings angehört (mindestens 50Stück von 0.50 bis 100 FL), kein Blackjack gespielt, nie über meinem Niveau hinaus gespielt (eher umgekehrt) und und und.

      Meine BR würde das 1/2 Limit zulassen, aber ich spiele wieder 0.05/0.10 auf PS. Das dazu.

      @ Behre

      Ob AK eine Drawing Hand oder eine Made Hand ist, darüber lässt sich streiten. Wie von Habbi richtig erkannt, ist es nicht wichtig, wie man eine Hand bezeichnet, sondern wie hoch deren Equity ist.

      Somit wäre alles gesagt.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      das kauf ich dir nun nicht ab, aber viel spass noch.
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.048
      Es ist mir völlig gleich, wass du denkst Hass.

      Wie im Leben gibt es halt auch beim Pokern mehrere Wahrheiten.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      "Aber ein value raise (CAP) mit einer drawing hand zu machen, wozu?"

      du capst nicht immer AK, aber hältst dich immer ans chart. verstehst du warum ich deinen text nicht ganz schlüssig fand?
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.048
      Zwischen dem was ich denke und dem was ich tue, liegt ein großer Unterschied.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      lad dir pokerstove runter und guck nach, was AK für ne equity hat!

      Habbi hat das schon richtig gesagt:

      1. AK ist keine drawing hand
      2. Es geht NUR um die Equity

      ergo -> AK cappen

      du liegst gegen jedes A klar vorne (domination) und du schlägst fast jedes PP (ausser AA und KK) wenn eines deiner 6 outs kommt (und keins von deren 2)...

      versteh das problem einfach nicht...