Kann man beim Roulette seinen Erwartungswert beeinflussen?

    • swizz
      swizz
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 3.446
      Wenn ich beim Roulette setzte gilt folgenes (korrigiert mich, falls da irgendwo ein Fehler ist)

      EV (Rot) = 18/37 * Einsatz - 19/37 * Einsatz = -1/37 Einsatz
      EV(Zahl) = 35/37 * Einsatz - 36/37 * Einsatz = - 1/37 Einsatz

      Wenn man jetzt irgendwelche Kombinationen aus Gerade, Ungerade, Zahlen, Schwarz, Rot usw. setzt ist der EV dann immer exakt -1/37 des Gesamteinsatzes?

      Das man auf lange Sicht immer verliert ist mir klar, aber ich habe mich schon öfter gefragt ob man immer den gleichen negativen Erwartungswert hat, also ob beim Roulette alle Einsätze voneinander unabhängig sind.
  • 66 Antworten
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      Original von swizz
      Das man auf lange Sicht immer verliert ist mir klar, aber ich habe mich schon öfter gefragt ob man immer den gleichen negativen Erwartungswert hat, also ob beim Roulette alle Einsätze voneinander unabhängig sind.
      Warum denn nicht?!
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Kenn mich nicht so aus, weil mich -EV Spiele halt nicht sonderlich interessieren :D
      Ich glaube aber es gibt eh verschiedene Roulette Varianten? z.B. kriegt man manchmal bei der 0 den halben Einsatz wieder und so.

      Wenn Ich richtig liege ist es beim klassischen Roulette wirklich genau so gemacht, dass alle Setzvarianten EV = -1/37 * Einsatz haben. Die Varianz unterscheidet sich aber!

      Und was bringt dir jetzt die Erkenntniss? ?(
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Roulette hat unterschiedliche Erwartungswerte aufgrund der unterschiedlichen Behandlung von einfachen und mehrfachen Chancen wenn die Null fällt. Steht im Linkt (Wikipedia) alles beschrieben.
      Ist aber trotzdem -ev.
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      im übrigen verdient das casino nicht an der 0 sondern an den leuten die bei einer zahl richtig getippt haben aber nicht das 37fache sondern nur das 35/36 fache bekommen
    • dermonty
      dermonty
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 193
      diese schlingel...ich wusste da ist was faul, wenn ich zahlen tippe...
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      Original von dermonty
      diese schlingel...ich wusste da ist was faul, wenn ich zahlen tippe...
      :P
    • King233
      King233
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 71
      woran das casino auch noch ne menge verdient ist der größenwahn der leute die zocken,

      denn wenn man was gewonnen hat, will man schneller mehr geld haben und steigert so die einsäzte und verzockt somit das gewonnene wesentlich schneller.

      Selbst wenn die wahrscheinlichkeit zu gewinnen bei 50% bei rot liegen würde
      würde der typische spieler zb. 10 mal mit rot je 100$ gewinnen und dann würde er mehr setzten um schneller mehr zu gewinnen und wenn er dann 200$ sezten würde, wäre es nach 5 verloren runden schon alles wieder weg. (jetzt mal wesentlich vereinfacht)

      Aber natürlich hat man keinen +EV als Spieler, denn sonst würde das Casino ja pleite gehen, wenn ein paar leute dies sehen würden und die casinos leerspielen würden.
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      es ist doch völlig egal ob du 10*1000€ oder einmal 10k setzt.
      einmal 10k halte ich sogar für sinvoller da du andererseits nur deine zeit verschwendest
    • papito84
      papito84
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 1.100
      es ist doch völlig egal ob du 10*1000€ oder einmal 10k setzt.


      Nein, mathematisch korrekt/günstiger für den Spieler ist es sogar, seine komplette Bankroll zu setzen.
      Basieux erläutert das sogenannte "Bold Play" an einem Beispiel:

      Wenn du unbedingt am nächsten Tag 2000€ brauchst hast aber nur 1000€ und willst die zweite Hälfte im Casino gewinnen, so ist es am günstigsten, sofort
      1000€ auf die Chance zu setzen die 1. am wenigsten -EV ist, und 2. die Auszahlung 1:1 ist. Also beim Roulette die einfachen Chancen mit -1,35%.
      Mit gröserer Spielstrecke steigt das Risiko des totalen Verlusts.
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Es gibt ja von Party ab und zu diese Boni mit eingeschränkten Bonusdollar, Ich wollte mal herausfinden ob es eine bessere Strategie gibt als alles auf Rot zu setzten.
      Man kann ja dort immer wenn man Gewinn gemacht hat vom Tisch gehen und erhält dann den Gewinn gutgeschrieben.

      Beispiel: Man hat 10$ Bonus, nach 300$ Wetteinsätzen kriegt man ihn.

      Ich versuchte nun herauszufinden, ob folgende progressive Strategie vielleicht besser abschneidet als alles auf rot:
      zuerst 1$ auf rot, bei Verlust mit 3$ auf rot, bei Verlust mit 6$ auf rot. Wenn 3 mal hintereinander schwarz kommt, sind die 10$ weg.
      Immer bei rot macht man Gewinn -> Tisch schliessen, neuen öffnen, von vorne.
      Man hat also dabei fast 7/8 Wahrscheinlichkeit, mind. 1$ zu gewinnen. (ohne 0 wäre es 7/8)

      Den GesamtEV konnte Ich leider nicht berechnen, Ich schrieb dann mal ein kleines Programm. Leider wächst die Geschichte exponentiell, Ich merkte dann schnell, dass es deshalb ewig brauchen würde um das Beispiel zu berechnen X(

      Ich habe dann die 300$ immer weiter runtergesetzt, bis es berechenbar wurde (Ich glaub irgendwo bei 40$ oder 50$ war es dann möglich...)

      Resultat war dann leider, dass die Strategie tatsächlich einen tieferen EV hatte, als die simple :(


      Warum das so ist hatte Ich nicht herausgefunden, hast du ein Link zu diesem Beispiel von Basieux?
      Ich kann natürlich auch im Internet suchen, aber wenn du grad ein Link hast, gehts schneller ;)

      P.S: statt auf rot kann man natürlich jeweils auch auf schwarz setzen, macht beim EV keinen Unterschied =)
    • xGrimmyx
      xGrimmyx
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 346
      Die progressive Strategie birgt ein hohes Risiko, da der finanzielle Aufwand enorm ist. Falls du unendlich viel Geld zur Verfügung hättest, wäre es möglich.

      Generell gilt, dass die Wahrscheinlichkeit eine Farbe zu treffen immer gleich ist... ~49% wegen der null!

      Es kann somit vorkommen, dass zum Beispiel rot 10 mal in Folge kommt, obwohl wir immer von einer Wahrscheinlichkeit ~49% ausgehen. Wenn wir allerdings immer auf schwarz setzen, die bei 10 mal erscheint, ist der Einsatz 1.093 €

      1+2+4+8+16+32+64+138+276+552 = 1.093 € Einsatz um bei +-0 zu Enden.

      Endlos betrachtet tendieren wir immer gegen null. Rot und schwarz fallen gleich oft.

      Es gibt nun die Möglichkeit das setzen zu verändern. Wir setzen auf Rot unseren Einsatz einmal, bis wir einen gleich stand haben....

      rot, rot, rot, schwarz -> wir setzen auf schwarz; schwarz -> wir setzen auf schwarz, rot -> wir setzen nicht mehr....

      rot 4 : schwarz 2 | schwarz liegt hinten, also setzen wir sobald wieder schwarz erscheint.....


      rot, schwarz -> wir setzen auf schwarz , schwarz -> wir setzen auf schwarz etc....

      wenn schwarz irgendwann rot überholt, dann setzen wir auf rot....

      Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich. Ich muss mal schauen, wo ich die Quelle habe. Roulette, dass ist schon lange her....
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Öh Du willst doch nicht wirklich nach Permanenzen setzen? "Der Zufall hat kein Gedächtnis."

      Original von xGrimmyx

      Es gibt nun die Möglichkeit das setzen zu verändern. Wir setzen auf Rot unseren Einsatz einmal, bis wir einen gleich stand haben....

      rot, rot, rot, schwarz -> wir setzen auf schwarz; schwarz -> wir setzen auf schwarz, rot -> wir setzen nicht mehr....

      rot 4 : schwarz 2 | schwarz liegt hinten, also setzen wir sobald wieder schwarz erscheint.....


      rot, schwarz -> wir setzen auf schwarz , schwarz -> wir setzen auf schwarz etc....

      wenn schwarz irgendwann rot überholt, dann setzen wir auf rot....

      Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich. Ich muss mal schauen, wo ich die Quelle habe. Roulette, dass ist schon lange her....
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von igel2006
      Öh Du willst doch nicht wirklich nach Permanenzen setzen? "Der Zufall hat kein Gedächtnis."

      Original von xGrimmyx

      Es gibt nun die Möglichkeit das setzen zu verändern. Wir setzen auf Rot unseren Einsatz einmal, bis wir einen gleich stand haben....

      rot, rot, rot, schwarz -> wir setzen auf schwarz; schwarz -> wir setzen auf schwarz, rot -> wir setzen nicht mehr....

      rot 4 : schwarz 2 | schwarz liegt hinten, also setzen wir sobald wieder schwarz erscheint.....


      rot, schwarz -> wir setzen auf schwarz , schwarz -> wir setzen auf schwarz etc....

      wenn schwarz irgendwann rot überholt, dann setzen wir auf rot....

      Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich. Ich muss mal schauen, wo ich die Quelle habe. Roulette, dass ist schon lange her....

      das hab ich auch gerade gedacht^^ jojo ich setze immer auf das, was bisher selten war, läuft xD
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ich setze immer auf das was oefter kommt, ist besser!
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von hazz
      ich setze immer auf das was oefter kommt, ist besser!
      !

      sag mal hast du mal cs gespielt esl mr12 1.6 ?
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      mr12 ka, eps halt.
    • xGrimmyx
      xGrimmyx
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 346
      Original von igel2006
      Öh Du willst doch nicht wirklich nach Permanenzen setzen? "Der Zufall hat kein Gedächtnis."
      Bei diesem System geht man davon aus, dass auf lange Sicht die Zahlen rot und schwarz gleich oft fallen... Aufgrund der Setzstruktur kann man dann gewinnen. Die Vergangenheit spielt dabei keine Rolle. Ab dem Zeitpunk wo man den Tisch betritt gilt rot/schwarz :)

      Konnte leider keine Quellen im Internet finden.... Glaube irgendwas mit Gleichsatztechnik oder ähnliches!

      Ach so.. und wenn die Null gekommen ist, musst man irgendwas besonderes setzen :)
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      also glaubst du da echt dran? lol..
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Original von xGrimmyx
      Original von igel2006
      Öh Du willst doch nicht wirklich nach Permanenzen setzen? "Der Zufall hat kein Gedächtnis."
      ...

      Konnte leider keine Quellen im Internet finden.... ...

      Ach so.. und wenn die Null gekommen ist, musst man irgendwas besonderes setzen :)

      Mist, denn Internetquellen stimmen natürlich. ;)