Die Sache mit den Reads

    • Simschi
      Simschi
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 865
      Kennt wer nen guten Psychiater, Mentaltrainer, Urwaltguru oder was auch immer, der mir mal die Birne durchpustet.
      Also das positive zuerst, ich habs einigermaßen drauf Hände zu lesen und zu sehen das ich hinten bin.
      Das negative daran ich glaubs mir selbst nicht.
      Ich könnt jetzt schon 100erte Hände posten bei denen ich teilweise Monster Reads hatte, aber trotzdem broke gegangen bin, weil ich ja unrecht haben könnte und meine Hand so gar net übel ist.
      Das Problem ist, hab ich mal zu schwarz gesehen, und seh das bleibt das natürlich im Kopf hängen, die viiiiiel größeren Summen, welche ich mir erspart hätte vergisst man natürlich wieder.
      2 typische Beispiele aus der letzten Stunde.
      Ich BU mit Queens raise 2$ BB rr 5$ ich rr auf 17$ BB Push All-In.
      Schon 1000x erlebt die Situation, was soll der schon haben Asse oder Könige, genau so läufts im Kopf ab, allerdings Call ich trotzdem, meistens kommt ein Satz aus irgend nem PS.de Artikel hoch, "Nicht hinter jedem Baum steht der Butzemann".
      Dann wird das ganze noch begleitet von, ist das zu weak, wie schon 100 mal gelesen.
      Zack und ich Klick mit der Maus paar cm zu weit rechts.
      Mit 99 call nen raise for setvalue gecallt, Flop 727 Villian Contibet 4$ ich RR auf 13 $ Villian Push All-In.
      Tja 7 glaub ich net pocket 2en hätt ich Pech gehabt, bleibt noch TT-AA, bei der Bet wohl eher QQ aufwärts, tja so gedacht relativ sicher dabei gewesen, aber nein ich call mal wieder.
      Tjo fazit was nutzen mir meine Reads, wenn ich sie mir im Endeffekt dann selbst net glaub. :D
  • 2 Antworten
    • dudidudi
      dudidudi
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 815
      Kennt wer nen guten Psychiater, Mentaltrainer, Urwaltguru oder was auch immer, der mir mal die Birne durchpustet.


      sry: lol.
      geht mir genauso. Hatte eben AK, Flop KQJ, denke mir, wenn der die flop, river bet callt und am turn selber bettet dann hat der bestimmt AT, neee, soooowas hat der bestimmt nicht, allin. Na was hatte der wohl?
      Aber ich arbeite daran. Der erste Gedanke ist der richtige. Meistens.
    • jezreel
      jezreel
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.456
      das sind ja in dem sinne keine reads. weil du weißt ja nicht das genau der das in dem fall so macht, es ist der normale gedankenablauf in solchen händen. wenn einer so einen zug macht, hat er entweder wie du sagtest QQ+ etc, alles andere würde ja keinen sinn ergeben bei einem einigermaßen vernüftigen typen am anderen ende. ein read macht meiner meinung in diesem sinne aus, wenn du weißt mit AA würde er slowplayen, und AK oder Air aggressiv bluffpushen, und du ihn halt gelesen hast.