6$ Sit&Gos bei PartyPoker: Fish!!!

    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Moin!

      Ich hab gestern mal die 6$ Sit&Gos bei PartyPoker gespielt - ich wollte mal wissen wie die Leute da so zocken - immerhin sind die ja bei 20% Rake und die 11$ haben nur 10% Rake.

      Ich hab von 5 Sit&Gos 1 gewonnen, 2 mal zweiter und ein mal dritter - es kam mir EXTREM fischig vor... Kann es sein, dass nur Fische die 20% zahlen und sich deswegen der hohe Rake lohnt?

      Hat noch wer da Erfahrung?

      Feedback willkommen,

      cu

      Robert
  • 26 Antworten
    • aero7
      aero7
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2007 Beiträge: 710
      Spiel 11er wenn du dir BR hast, die sind min. genauso fischig

      und party hat echt nen vogel bei den 5$ sngs 1$ rake zu nehmen
      das ist doch wucher
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Jo. die 20% sind krass...

      Und _genau weil das so ist_ hab ich das Gefühl, dass da nur Deppen spielen - und die waren gestern extrem leicht auszunehmen.

      Aber wenn du sagst die 11$ sind genauso, dann geh ich da mal schaun :)

      Die BR hab ich so halbwegs, ich glaub ich hab durch die Siege gestern so 120€, also 180$ - da kann man sich mal an die 11$ Tische wagen (vor allem da ich bald noch die 100$ Bonus freigespielt hab...)

      Danke

      Robert
    • CorPOK
      CorPOK
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 501
      bin ja selbst jemand der sich ma in ner bestimmten laune ohne das nötige bankrollmanagement an die tische setzt. aber mit 180usd würde ich dir net empfehlen die 11er zu spielen. mit gerade mal 15 buyins kann das deine bankroll schnell verkrüppeln

      E: die 6er fand u finde ich auch sensationell fischig. ich würd dir raten, lieber die noch ne weile zu zocken u ersma ne halbwegs vernünftige samplesize und bankroll zu erzocken
    • The4thPhase
      The4thPhase
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.732
      Original von GreatNagus
      Die BR hab ich so halbwegs, ich glaub ich hab durch die Siege gestern so 120€, also 180$ - da kann man sich mal an die 11$ Tische wagen (vor allem da ich bald noch die 100$ Bonus freigespielt hab...)
      "An die Tische wagen" = shot-taking? Weil 16BI sind sicher keine gesunde BR.
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Jo hast Recht... auch der baldige 100$ Bonus macht da kaum nen Unterschied.

      Allerdings ist meine "Bankrole" auf mehrere Anbieter verteilt, ich spiel eigentlich extrem ungern auf PP wegen der Sch... Oberfläche. War halt nur weil die mir so schön viele freie Chips geschenkt haben, wenn ich den Bonus hab Cash ich um und spiel wieder woanders... also ist das mit der BR so ne Sache.

      Trotzdem bin ich niemand, der 10 mal nen 11$ SnG vergeigt und das nicht "merkt" - meiner BR entsprechend müsste ich 5,50$ SnGs spielen, schon klar... Aber hast schon Recht, sowas kann man nicht oft genug saen :)
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Nach dem 100$ Bonus kannst du darüber nachdenken, 30 Buyins. Wobei du dich mit dem Gedanken anfreunden solltest, dass es knapp werden könnte.

      Habe nach meinem Cashout damals ein BRM dieser Art betrieben(30 BI) bis auf 1,5k, jedoch ists nicht empfehlenswert damit massive zu multitablen, da sonst permament die halbe BR im Spiel ist ;)

      Was viel wichtiger ist... Dir komtms nun zwar toll fishy vor und bla, wobei auch Fische können Luck haben, auf SNGs kriegt man das sehr schnell hart zu spüren, wenns zu oft in einer Session passiert. Es wäre keine Seltenheit, wenn nach einer Session die halbe BR weg ist, deshalb empfiehlt es sich eher, dass du erstmal zusiehst, dass du auf 50BI kommst, da du wohl vermutlich nicht sooo viel Erfahrung hast und somit halt doch Fehler machen wirst. (evt. massive Fehler)
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Wie jetzt? Die 6$ SnGs sind fischig? Mach Sachen! :P
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Das dummer ist, dass ich bei Turnieren allgemein extrem verliere und bei Cashgames (FL) eigentlich konstant gewinne.

      Dummerweise macht SnG mehr Spaß...

      Was ich eigentlich mache ist, bei CashGame so lange zu spielen, bis ich so viel gewonnen habe, dass ich davon wieder BuyIns für Turniere bezahlen kann.

      Klappt sehr gut, Bankrol-Aufbau schwierig (aber wird besser).

      Hab mir das SnG-Buch von Collin Moshman reingetan, seitdem mach SnG noch mehr Spaß und ich gewinne deutlich öfter, also sollte sich die BR so langsam aubauen...

      (Ok, mit allen Boni und so bin ich schon im dreistelligen Plus, also es klappt schon, aber ich rechne nicht mit der klassischen Bankroledefinition - was nicht heisst, dass ich das nicht sinnvoll finde!)

      Ich halte es eher so wie (ich glaube) Ferguson: investiere niemals mehr als 5% deiner BR auf einmal - daran halte ich mich schon...

      Aber mal zurück zur Frage:

      *************************************************
      Lohnen sich die 6$ SnG's weil es da fischiger ist oder nicht???
      *************************************************
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Original von BigStack83
      Wie jetzt? Die 6$ SnGs sind fischig? Mach Sachen! :P
      Also... konkret geht es um den Vergleich des "Fischigkeitsgrades" zwischen den 6$ und den 11$.

      Vermutung ist, dass es rechnerisch nur Vollhonks die 20% Rake bei den 6$ zahlen und man dort halt auch nur die Vollhonks (=Fish) findet.

      Stimmt das oder nicht???

      1.) Jaaaaa...... grundsätzlich ist mir klar, dass je höher man kommt, desto weniger fischig ist es
      2.) Jaaaaa...... auf den Leveln ist es für euch "Vollprofis" alles gleich fischig.

      Also:

      Wer hat auch Erfahrung in SnG's zwischen 2$ und 22$ und hat den gleichen Sprung zwischen 6$ und 11$ SnG's bemerkt??? Bilde ich mir das ein und man sollte spielen wo man 10% Rake zahlt, oder ist da der (relative) Fischvorteil so groß, dass es "schlau" ist die 6$s zu spielen???
    • YoungBuck311
      YoungBuck311
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 4.049
      Naja die 11$ sngs sind schon krass fischig, aber die 6er sind schon deutlich krasser.
      Es wird generell mit mehr kacke gecallt. Also Asse immer schön auf 8bb raisen :D
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Original von YoungBuck311
      Naja die 11$ sngs sind schon krass fischig, aber die 6er sind schon deutlich krasser.
      Es wird generell mit mehr kacke gecallt. Also Asse immer schön auf 8bb raisen :D
      Ja das war doch mal ne Antwort wie man sie sich wünscht :D
    • WonderBra
      WonderBra
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 1.445
      Wenn dich die "Fische" mal nen paar Runden mit any2 callen dann ist das zwar -EV für die, aber genauso für dich. Da schlägt die Varianz dann richtig brutal zu.
      Saß mal an einem Tisch wo ich von der Stacksize in der Bubble wunderbar fast any2 aus dem SB pushen konnte. Auf einmal called der BB mich (es war noch ein Ultrashorty am Tisch) mit 59o und luckt mich natürlich weg. Was ließt man da am Tisch: "I was getting sick of him going constantly allin on my blind" oO
      Auf jeden Fall habe ich mit 450$ gestartet, bin mit ~170SnGs auf 850 hoch und hatte dann auf den nächsten 130 SnGs etwa 50 Buyin downs, weshalb ich immo wieder am CashTable sitze. Kann also nur wärmstens an Herz legen, die 50Buyins schon zu haben, SnGs sind nunmal extrem Varianzlastig wenn es in die Push-or-Fold Phase geht.
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Original von YoungBuck311
      Naja die 11$ sngs sind schon krass fischig, aber die 6er sind schon deutlich krasser.
      Es wird generell mit mehr kacke gecallt. Also Asse immer schön auf 8bb raisen :D
      Ist jetzt zwar eine Milchmädchenrechnung, aber der Unterschied in der Edge müsste schon 10% ausmachen, um den zusätzlichen Rake auszugleichen und ob das gegeben ist?
      Um dann noch eine höhere absolute Winrate auf den 6ern zu haben, müsste man den doppelten ROI haben, was mir persönlich absolut utopisch erscheint, selbst wenn der Shark Phil Ivey und alle anderen Jamie Gold sind
    • sirjinx29
      sirjinx29
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2005 Beiträge: 4.143
      du gwinnst von 5 SnG eines und machst hier einen auf "die sind so schlecht, ich nehm die so aus"

      hahahaha :D
    • GreatNagus
      GreatNagus
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 114
      Original von sirjinx29
      du gwinnst von 5 SnG eines und machst hier einen auf "die sind so schlecht, ich nehm die so aus"

      hahahaha :D
      Welch konstruktiver Post... aber ich will auch dir, der gedanklich vielleicht nicht so schnell ist, das erklären:

      1.) Ob man gewinnt sagt nur indirekt etwas darüber aus wie gut die anderen Spieler sind - man erkennt es eher daran wie sie spielen (oder eher mit was sie callen).

      2.) Ich habe bei anderen Anbietern deutlich (sehr _deutlich_) mehr Erfahrung mit S&G's und kann durchaus die "Fischigkeit" anderer einschätzen.

      3.) Offensichtlich ist eine Stichprobe von 5 echt nicht viel - genau deswegen frage ich ja hier nach ob das repräsentativ ist. Wenn ich da hunderte gespielt hätte bräuchte ich keine andere Meinung mehr - du Schlaumeier!

      4.) Ich habs echt nicht nötig hier einen rauszulassen von wegen "ich hab gestern ein paar Turniere gewonnen", aber dass du nicht verstehst worum es geht und was ich wissen will, dafür aber was anderes reininterpretierst, spricht für sich denke ich.

      Ok?

      Robert
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Wenn man annehmen kann, dass du genau so viele 6$ SnGs pro Stunde wie 11$ SnGs schaffst, du bei ersteren aber anteilig doppelt so viel Rake bezahlen musst, du dann aber pro Platzierung nur die Hälfte an Geld im Vergleich zu den 11$ SnGs bekommst, dann sollte eigentlich ziemlich schnell klar sein, dass es sich nicht lohnen kann, die 6er zu spielen, wenn man auch die Reserven für die 11er hätte. Dein ROI auf den 6ern müsste (bei doppelt so hohem Rake) mehr als zweimal so hoch wie auf den 11ern sein, was imo niemals den Unterschied in der Spielstärke der Gegner wiederspiegelt.

      Außerdem sollte dein Ziel ja der Aufstieg in den Limits sein, weil dadurch trotz tendenziell sinkendem ROI dein Nettostundengewinn im Vergleich zu selbst den optimistischsten Gewinnraten auf den 6ern sehr viel höher ausfallen wird.


      Frage ausführlich genug beantwortet? :)
    • The4thPhase
      The4thPhase
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.732
      Original von BigStack83
      Wenn man annehmen kann, dass du genau so viele 6$ SnGs pro Stunde wie 11$ SnGs schaffst, du bei ersteren aber anteilig doppelt so viel Rake bezahlen musst, du dann aber pro Platzierung nur die Hälfte an Geld im Vergleich zu den 11$ SnGs bekommst, dann sollte eigentlich ziemlich schnell klar sein, dass es sich nicht lohnen kann, die 6er zu spielen, wenn man auch die Reserven für die 11er hätte. Dein ROI auf den 6ern müsste (bei doppelt so hohem Rake) mehr als zweimal so hoch wie auf den 11ern sein, was imo niemals den Unterschied in der Spielstärke der Gegner wiederspiegelt.
      Das ist halt eine Milchmädchenrechnung weil es die Varianz außen vor läßt. Bei SNGs mit 3-4 stelligem BI ist der Rakeanteil noch kleiner und man braucht nur einen Bruchteil des ROIs um die selbe hourly rate zu haben. Trotzdem kann man die nicht spielen ohne die nötige BR, selbst wenn man zu 100% sicher wäre, dass man winning player ist.

      Ergo: SNG mit ähnlichem BI und weniger rake ($6+0.5 zb) spielen oder halt "warten" bis man die BR hat (halt durch CG zb) > moving up underrolled
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Die Varianz hat doch eigentlich nichts mit dem ROI zu tun, sondern nur etwas mit der Verteilung.

      Wenn man noch die Varianz berücksichtigt, ist das auch eher ein Argument für das jeweils niedrigere von zwei Limits, weil mehr bessere Gegner die Varianz nach oben treiben und der niedrigere Rake kommt auch erst bei den 109ern zum tragen, spürbar werden dürfte er wohl erst ab den 215ern.
    • The4thPhase
      The4thPhase
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.732
      Naja, je höher dein ROI, desto unwahrscheinlicher, dass du nach x Händen im Minus bist.

      Was ich aber eigentlich meinte ist, dass wenn man 40BI für das niedrigere Limit und 20BI für das Höhere hat, das risk of ruin bei dem Höheren größer ist, auch wenn man eine doppelt so hohe hourly rate hat (Annahme: gleicher ROI, da weniger rake und bessere Gegner sich ausgleichen).
      Basic BRM halt, und das lässt du bei deiner Aussage außer acht.
    • 1
    • 2