Civilization Spieler hier? Lohnenswert, sich Teil 4 zu holen?

    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Im Gegensatz zu früher, spiele ich heute eigentlich gar nicht mehr aber jetzt habe ich mal wieder Lust auf einen Klassiker bekommen
      Civ 3 kenne ich in und auswenig.
      Weiß gar nicht, wieviele Stunden da an Spielzeit zusammen kommt.
      Will ich auch lieber gar nicht ;)

      Den vierten Teil habe ich vor einiger Zeit mal kurz angespielt aber konnte kaum nen Eindruck gewinnen, ob es sich lohnt, zu wechseln.
      Sind dort wirklich sinnvolle Verbesserungen/Neuerungen vorgenommen worden oder lohnt es sich nicht, das Geld zu investieren?

      Danke schonmal,

      Charlz
  • 5 Antworten
    • sirjinx29
      sirjinx29
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2005 Beiträge: 4.143
      das 4er is ansich recht gut

      ich kenns 3er nicht kann alaos nichts im vergleich sagen

      aber die paar euro sinds sicher wert, das is gradmal ein pot :D

      ich persönlich spiel ja lieber civ2, aber jedem das seine :D
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      civ 4 ist ein absoluter kracher.

      v.a. wenn du civ 3 mochtest. das hab ich auch sehr lang gespielt.
      civ 4 führt das ganze nochmal in neue dimensionen, mit z.B. Religionen die man gründen kann und die sich ausbreiten, nem völlig flexiblen Tech-baum,
      Kapitalgesellschaften, uswusf...... macht im Multiplayer am meisten Spaß (Simultanrunden, super Kompromiss aus Rundenstrategie und Echtzeit, und im Internet findet sich immer ein Spiel).
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 5.743
      Du wirst aller wahrscheinlichkeit civ 4 genauso wie civ 3 lieben ;) . Musst halt sehen ob du dir auch noch die beiden Addons holen musst. Da gibts imho jetzt nicht so viele Neuerungen, aber wenns nicht so teuer ist, würde ich auch da zugreifen.
    • noelte
      noelte
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 2.205
      bei 4 hat mir besonders zugesagt, dass die Städte nicht mehr von jetzt auf gleich zum Feind überlaufen und durch Militär beruhigt werden können...
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      Dadurch, dass das Game sehr viele verschiedene Strategien ermöglicht (z.B. abhängig von deinen Leader-Eigenschaften, vorhandenes Land, mehrere Siegoptionen...) und alles auf verschiedensten Ebenen extrem gut ausbalanciered ist, ist es für mich auch einfach das perfekte Strategiespiel.

      Im Chat meinte mal einer "Civ 4 ist das moderne Schach", fande ich gar nicht mal unpassend. Aber auch wer gar nicht sooo tief in die Komplexitäten der ganzen Zusammenhänge eintauchen will, wird Spaß dran haben.

      Suchtfaktor ist riesieg, das war ja schon immer so bei Civ. Und keins der Vorgängerteile war so komplex (von der strategischen Tiefe her, Bedienung etc. ist easy, Grafik, Music etc. auch ganz putzig).


      Kleiner Strategie-Tipp zum Start: So wie man den Kern vom Pokern mit "+EV Entscheidungen treffen" beschreiben könnte, geht es bei Civ 4 um zwei Dinge :
      1. Balancing zwischen verschiedenen, miteinander konkurrierenden Zielen (z.B. Militärmacht vs. Wirtschaftskraft)
      2. Ausnutzen von Synergieeffekten (z.B. mit Philosophischem Herrscher eine Spezialistenwirtschaft aufbauen, um Große Persönlichkeiten zu produzieren)