Hi alle zusammen,

mir ist jetzt gestern Abend ein Problem aufgefallen, dass ich so noch nie wirklich bedacht habe. Stellt euch mal bitte folgende Situation vor. Ich bin drei Positionen vor dem Button mit A :spade: k :heart: 3 :heart: 2 :spade: . Es limpen ein paar Spieler vor mir, ich erhöhe und die drei Spieler hinter mir gehen mit.

Der Flop bringt: K :spade: 9 :spade: 3 :club: . Es wird zu mir gecheckt und ich spiele wieder an. Hinter mir callen ein oder zwei Spieler und vor mir auch noch welche. Der Turn bringt 2 :club: . Wieder spiel ich an und werd wieder von Spielern nach und vor mir gecallt. Der River bringt jetzt zum Beispiel ein kleines :club: , eine Zehn, ein As oder irgend ein anderes Blank. Auf jeden Fall steh ich jetzt sehr scheisse da. Ich habe 4Paare oder 3 Paare und keinen Low. Nichts richtiges.

Unter welchen Vorraussetzungen spielt ihr jetzt nochmal an? Also bei welcher River Karte usw. Spielt hier wirklich jemand Check-Fold wenn zum Beispiel eine Zehn kommt und eine Straße kompletiert oder ein :club: ein Backdoorflush fertig macht. Was geht euch dabei durch den Kopf, also was zieht ihr in eure Überlegungen mit ein? Der Pot ist natürlich schon einigermaßen groß, so dass es sehr schwer ist seine zwei Paare zu folden. Vor allem wenn kein Flush oder dergleichen ankommt.

Ich dachte eigentlich hier einen Bluff zu inducen wäre das Beste. Aber wenn ich so nachdenke läuft es doch meist so ab. Ich checke und meine Gegner, die mich mir ihren zwei schlechteren Paaren gecallt hätten checken hinter mir. Zu verschenkt man nur einen Valuebet. Wenn man jemand anspielt ist man meist hinten weil er ein Set oder halt doch irgend einen Backdoordraw oder sonstwas getroffen hat. Aber kann man hier anspielen und auf eine Erhöhung folden. Oftmals ist der Pot bereits über 20BB oder so was.


Gruß Adis