Warum cap bei QQ ?

    • FMcGraw42
      FMcGraw42
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2005 Beiträge: 33
      Hi,

      ich habe heute gleich zweimal kurz hinter einander folgendes Problem gehabt:

      FL .05/.10

      Ich habe QQ. Vorm Flop wird gecappt, wie im SHC. Es sind noch 3-4 Gegner drin.
      Flop ist dann A und 2* Blank oder sogar AKo und 1 Blank.

      Sehe ich das richtig, daß beides Hände sind, die man in dieser Konstellation kaum noch weiter spielen kann? Man liegt doch bei so vielen Gegnern und 1-2 Overcards ziemlich sicher hinten und hat nur 2 outs.

      Das scheint mir keine ungewöhnliche Situation zu sein. Ist die Empfehlung Cap / Cap nicht viel zu riskant?
  • 13 Antworten
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      nein da du mit QQ die 3t beste Hold'em Starthand hast
      und es kommen nur alle 3 Flops ein oder mehrere OCs (ungefaehr)
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      wenn preflop viel action war und der flop mit nem A kommt, dann liegst du wahrscheinlich hinten... dennoch, wie suru schon schrieb, hälst du sehr oft ein overpair und deshalb solltest du cappen!
    • Hanspanzer
      Hanspanzer
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 889
      zudem besteht, soweit ich weiss, eine 12% chance dass dzu ein set triffst was dir wohl mit ziemlicher sicherheit, bzw. sehr sehr oft, den pot beschert.
    • Player06
      Player06
      Global
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      so ist es.
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 814
      Hhmmmm... die 12 % beziehen sich doch auf den Flop; der war aber schon. Um das Toppair zu schlagen, hat man nur 2 outs. Die WK dass am Turn oder River mind. noch eine Dame kommt beträgt nur 1-(45/47 * 44/46) = 0,841 also 8,5%.
      Wenn die Action darauf schliessen läßt, dass ein Gegner (oder sogar mehrere) ein As (oder König) halten, dann nach Odds und Outs weiterspielen. Meist ist das dann ein Fold.

      Insgesamt ist die Hand aber preflop immer ein CAP, das sie auf eine große Anzahl Spiele gesehen oft genug vorne ist.
    • FMcGraw42
      FMcGraw42
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2005 Beiträge: 33
      Darauf wollte ich hinaus. Also war das einfach nur eine unglückliche Häufung und auf lange Sicht sollten die 2 Damen vorne liegen, obwohl man relativ häufig bei Gegendruck aussteigen muß?
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ja, sonst wäre es nicht die drittbeste starthand in holdem ;)
    • DarkToon
      DarkToon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 357
      Ich hatte heute auch mehr oder weniger Pech, weil ich QQ hatte und ein anderer auch. Den Pot mussten wir uns dann teilen nachdem wir beide gecapped hatten. ;)
      Ich war schon fast soweit zu folden, weil ich Angst hatte, dass er KK oder AA hat.
    • Hendrix1970
      Hendrix1970
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 536
      Also, um das ganze mal mit Mathematik präzise zu erläutern:
      Die Wahrscheinichkeit, das A oder K (oder beides), aber keine Q am Flop kommt beträgt 43% Das heisst das du in 57% ein Overpair oder ein Set hällts, daher der Preflop Cap, da du ja Favorit.
    • Gork
      Gork
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 50
      QQ auf jedenfall preflop bis aufs letzte ausreizen. was soll denn schon großartig passieren außer A und/oder K aufm tisch..!? und als "riskant" möchte ich das eigtl net bezeichnen, QQ is doch optimal!? *g*


      außerdem wirds mit QQ ja immer dann am lustigsten wenn AQ und ne mittlere zahl wie 6 7 oda 8 floppt. da zahlt jeder, der eine mit JK, der andere mit AK, der nächste mit TT in der hoffnung das da noch irgendwas geht... das wird teuer ;-> alleine für die chance dasses dazu kommt sollte man das blatt vorm flop schon ausreizen bis sonstwo *g*
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Gork
      QQ auf jedenfall preflop bis aufs letzte ausreizen. was soll denn schon großartig passieren außer A und/oder K aufm tisch..!? und als "riskant" möchte ich das eigtl net bezeichnen, QQ is doch optimal!? *g*


      außerdem wirds mit QQ ja immer dann am lustigsten wenn AQ und ne mittlere zahl wie 6 7 oda 8 floppt. da zahlt jeder, der eine mit JK, der andere mit AK, der nächste mit TT in der hoffnung das da noch irgendwas geht... das wird teuer ;-> alleine für die chance dasses dazu kommt sollte man das blatt vorm flop schon ausreizen bis sonstwo *g*
      Ja, das stimmt. Deshalb soll man auch 22 vorm flop schon ausreizen bis sonstwo. Weil mit 22 wirds ja immer dann am lustigsten, wenn A2 und ne mittlere zahl wie 6 7 oda 8 floppt. da zahlt jeder, der eine mit JJ, der andere mit KK, der nächste mit TT in der hoffnung das da noch irgendwas geht... das wird teuer ;->
    • Missy
      Missy
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 391
      in ITH ist eine schöne Aufstellung darüber, die wie folgt aussieht

      An A will flop (and no K) when u hold KK - 3.3 to 1 - 23%
      An A or K will flop (and no Q) wen u hold QQ - 1.3 to 1 - 43%
      An A or K or Q will flop (and no J) when u hold JJ - 0.7 to 1 - 59%

      d.h. in 43% der Fälle bist du fast immer vorne, in den anderene Fällen müssen deine Gegner erstmal ein A oder K halte um vorne zu sein. Es lohnt sich also bei QQ, wobei ich bei JJ immer öfter meine Bedenken habe, als /raise1 hand zu spielen.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Missy
      An A or K will flop (and no Q) wen u hold QQ - 1.3 to 1 - 43%

      d.h. in 43% der Fälle bist du fast immer vorne
      hinten! vorne bist Du in ~57% der Fälle.

      Gruß,

      Don