Multitablen vs. 4-way

    • pacxsus
      pacxsus
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 344
      Hier möchte ich einemal 2 mal stats von NL 5 posten wie sie mir wieder fahren sind.

      Der erste screen zeigt eine "recht umfangreiche" samplesize hierbei habe ich immer an 9-tables gleichzeitig gezockt, was mir als BSS-spieler nur erlaubte eine etwas frisierte SSS zu zocken. Also es wurden nur sehr starke Hände gespielt, ohne variantion, ganz stumpf " wenn das dann das" reads auf gegner zu haben durch beobachtung war natürlich auch nicht drin.



      Ich war recht frustriert mit diesem Ergebnis und habe mich dann nachem downswing auscashen lassen.

      Ca. 3-4 wochen hatte ich dann die Möglichkeit zunächst einmal Abstand vom Pokern zu gewinnen. Ich selbst bin jetzt der Meinung das ich da beim pokern einfach zu verkrampft und zu verbissen war. Ich habe mir dann nach einer weile mir meine noch ungelesene Poker-Literatur angetan ( die ja bis dato nicht gelesen werden konnte, weil man ja lieber gepokert hat, statt theorie zu ackern ^^).

      eingecasht habe ich nicht neu, habe einen 45$ restricted money bouns erhalten, den ich im moment freizuspielen versuche. ( Ich weiss, laut BRM hätte ich sss spielen müssen, da ich aber der Meinung war NL5 "eigentlich" beat zu haben, habe ich es direkt mit BSS versucht. ) Problem war vllt auch das ich es schon einmal mit solch einem ähnlichen bouns geschafft habe, die Bankroll auszubauen, statt broke zu gehen.

      Hier nun das Ergebnis der letzten Tage, sicherlich, sind diese stats wenig aussagekräftig und es mag sich alles nur um einen überdurchschnittlichen upswing halten, nur da ich jetzt nur an 4 tischen gleichzeitig spiele kann ich a) das erlernte wissen über beobachten (reads) anwenden b) viel entspannter spieler c) mein spiel variieren, wobei das sicherlich kaum einem anderen NL5 spieler aufällt, aber früh übt gut. Ausserdem spiele ich nun jetzt auch nicht mehr streng nach chart, weil ich ja gerade gewisse "reads" meine zu haben.

      Ich möchte hiermit keinem anfänger nun dazu raten sich nicht mehr an die Strategie von ps zu halten. Haltet daran fest. Ich tue es nur weil ich der subjektiven Meinung schon über etwas erfahrung zu verfügen ich glaube zu wissen was ich da tue.



      Zunächste glaubte ich an einen upswing, der sich über keine 500 Blätter halten wird, halt so wie es bisher (multitablen) halt auch so war. Nur jetzt nach 4000 Händen frage ich mich schon, ob ich denn nu endlich NL5 evtl. nachweislich beat habe oder nicht ?


      ps: Irgendwo habe ich es auch schonmal von einem user gelesen gehabt, der ausdrücklich darhin wies nicht zu multitablen sondern höchstens 3-4 tische zu spielen, da die hourly rate evtl niedriger sein mag, jedoch die tatasächliche Winrate BB/100 wesentlich höher ist. Nur schade das ich erst jetzt angefangen habe es umzusetzen. ( auch ps. empfiehlt es ja nur 4-tische zu spielen bzw. hat eine pro und kontra aufstellung in einem artikel )


      Erfahrungen, Meinungen und Kritik sind gerne erwünscht.
  • 1 Antwort
    • Mjoellnjir
      Mjoellnjir
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2007 Beiträge: 48
      Ich spiel zwar FL SH - aber das sollte wohl egal sein...

      Mir gehts genauso.
      Hab seit Kurzem von 4 auf einen Tisch umgestellt und seitdem meine BB/100 verdreifacht. Bei mir wars immer so, daß ich an der Hälfte der Tische super Gewinn gemacht habe und an den anderen ungefähr das gleiche an Verlust. Somit bin ich immer quasi +/- 0 ausgestiegen. Das war so, egal ob ich 2, 4 oder 6 Tische offen hatte. Das hat mich geärgert - und jetzt spiel ich halt nur mehr einen Tisch - den dafür quasi immer mit Megagewinn (30-50BB pro Session).