Resteal in Abhängigkeit von Equity, FE und Stack

    • Rinerd2
      Rinerd2
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2007 Beiträge: 968
      Nachdem hier mehrere Advanced Charts an den Start gegangen sind, hab ich mir auch immer mal wieder Gedanken gemacht und am meisten störte mich die Tatsache, dass die Stacks bei Prefloppushes nie beachtet wurden.

      Also hab ich mir mal ein paar Werte ausgerechnet und dann in Tabellen gebunden, sodass man mein Anliegen etwas veranschaulichen kann.

      Vorweg ist ganz klar zu sagen: Das Konzept ist sehr einfach und beachtet nicht die Tatsache, dass der Gegner mit einer schlechteren Hand callt, unsere Equity total einbricht (PP vs PP), Villain einen kleineren Stack hat als wir oder unser Stack besonders klein ist (ab 12 BB seh ich fast keine FE mehr).

      Zu den Stacks sei zu sagen, dass es jeweils die Standardstacks (16, 20 und 25) - 1 BB sind, da die Werte nur für den BB berechnet sind.

      Nun aber zu den Diagrammen:



      Wir sehen hier eine typische Restealsituation wo wir im Ernstfall leicht dominiert sind (KTo vs AQo, A2o vs QJs, KJs vs ATo usw) bis hin zum Coinflip mit PPs, da kann man etwas Equity abziehen weil man ab und zu dominiert ist . Wir haben ~40% Equity.

      Mit 15 BB Stack muss der Gegner hier nur ca 26% folden, damit wir schon +EV sind.

      Mit 19 BB Stack muss der Gegner ca 33% folden, damit wir +Ev sind.

      Als "Bigstack" hingegen muss er schon leicht über 40% folden.

      Nun das meiner Meinugn nach interessantere Diagramm.



      Hier haben wir eine Equity von 30%, sind also dominiert (Ajo vs JJ, ATo vs AJo, A2 vs alles =/= AA usw)

      Dennoch können wir mit Smallstack +EV pushen, wenn der Gegner in knapp 50% der Fälle foldet. Wenn also unser Image stimmt und der Stealer tendenziell tight ist, kann man any A pushen.
      Wenn man bedenkt, dass viele BSS-Tags fast alles am Button raisen (grad gg SSS-BB) kann man das sicher gut exploiten, wenn man entsprechende Stats hat.

      Wenn der Stack dann größer wird, nimmt der Effekt natürlich ab.
      19 BB Stack ca 55% FE und bei 24 BB muss er schon 2x folden und 1x callen.


      Die genannten Werte sind natürlich nur sehr knapp +EV, aber man beachtet auch nicht, dass der Gegner unterlegen sein kann. Man sieht also, wenn man eine spielbare Hand hat, kann man doch recht aggressiv Pushen, wenn man die Varianz auf seiner Seite hat und der Stack schon etwas gelittet hat.

      Dennoch sei gesagt: Die Foldequity kann nie berechnet und auch nur sehr schwer erahnt werden, Reads sind sehr wichtig und bei 24-Tabling würde ich nur bedingt zu solch aggressivem Spiel raten. Ausprobieren auf eigene Gefahr :) .

      Ansonsten veranschaulicht es nur nochmal den Einfluss der Stacksize auf den EV von Resteals, da das im Artikel ja nur beiläufig erwähnt wurde.



      Ich werd es die Wochen mal ausprobieren und PP sowie A-High Hände offensiver spielen im BB.


      Hoffe die Werte stimmen alle, habs nur "fix" im Exel ausgerechnet. Wer Rechnungen, Summen oder andere Werte wissen will, die kann ich noch hinzufügen wenns gewünscht ist.

      Feedback ist erwünscht.
  • 2 Antworten