pockets mit overcards am flop gegen donk

    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      Hi

      Ich habe jeweils grössere Probleme und weiss nicht wirklich wie spielen, wenn wir als preflop aggressor IP sind und Villain dann bei overcards donkt. Ich habe leider keine "echte" Hand dazu gefunden und erfinde einfach mal ein Bsp. um meine Frage besser verständlich zu machen.

      Hero hat J :diamond: J :spade:

      Villain calls, Hero raises, Villain calls

      Flop A :club: 7 :heart: 5 :spade:
      Villain bet, Hero ?

      Wie spielt ihr hier, wenn man auf den Gegner keine speziellen reads hat? raise for information? oder calldown Wa/Wb?

      Danke für euer hilfe.
  • 17 Antworten
    • Agu2802
      Agu2802
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 113
      also die donk würd ich auf jeden fall raisen. oft foldet villain da, da er preflop nur c/c gespielt hat.
      bei ner 3-bet würd ich runtercallen,
      wenn er callt, bet turn

      achja: welches limit spielst du?
      das is imo auch noch n wichtiger faktor


      alle angaben ohne gewähr^^
      bin da auch noch recht unsicher
    • HALLLU
      HALLLU
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 140
      würde ich auf jedenfall betten.

      1.wird villain nicht selten folden.

      2.erhalten wir auf einen call die initiative, oft wird am turn dann zu uns gecheckt und wir können betten.

      (callt er den flop und bettet trotzdem den turn an, stehen wir oft gegen ace-rags)

      3.können wir uns auf eine 3-bet nach read und gegner für einen cd oder einen fold entscheiden.
    • cetchmoh
      cetchmoh
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 707
      wie Ed Miller so schön sagt: "Amateur players bet all sort of hands"...
      Wenn er in dich als den Agressor reindonkt ist das erstmal dummes Play. Sollte er ein A halten wäre ja ein c/r oder bei so nem trockenen Board auch ein Raise am Turn sinnvoll.
      Asse werden Preflop auch wesentlich eher geraised.
      Sein Donk gibt dir nichts, aber auch garnichts an Information wenn du nicht raist.
      Er könnte hier die 7 halten, die 5, ein Pocket unter deinen Jacks, einen OESD, Gutshot, oder auch T2o.
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      ich denke das sind halt die dinger wo strategie im verhältnis zur varianz null bedeutung hat.
      kann ja sein dass die donk bad play ist, aber das hilft dir auch nich gegen sein A. und was bringt dir nen raise den er eh callt gross an informationen?
      oder selbst wenn er 2 von 10 mal 3bettet kann das alles und nix heissen.
      perflop concepts gerne, odds'n outs immer doch, aber sowas ist meiner (momentanen) meinung nach IMMER coinflip also quasi wa/wb.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      wir reden über unknown, nicht?

      raise flop bringt doch nix

      einfach callen und weitersehen ;)
      (mit tendenz zu nem direkten calldown)

      ganz wichtig: notes machen, mit was für händen er donkt. danach richtest du dann dein spiel aus.
      donkt er z.b. starke draws, dann solltest du raisen, da er häufig den turn nur noch c/c wird.

      usw.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Original von Agu2802
      also die donk würd ich auf jeden fall raisen. oft foldet villain da, da er preflop nur c/c gespielt hat.
      Er soll doch gar nicht folden!
      Wenn er blufft soll er ruhig durchbetten und wir sagen Danke(innerlich)!
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich mach das von den playernotes abhängig. manche jungs donken top-pair, manche donken jede madehand, manche donken immer.

      ist ein argument dafür weniger tische zu spielen. so hat man zeit die leute zu beobachten während man nicht in der hand ist.
    • DasHaendchen
      DasHaendchen
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.150
      Original von TobiasNRW
      Er soll doch gar nicht folden!
      Wenn er blufft soll er ruhig durchbetten und wir sagen Danke(innerlich)!
      Hm, so hab ich das noch gar nicht betrachtet. Raise eigentlich auch immer für Informationen.
      Machst du das in jeden Spots oder nur wenn das Board, wie in dem Beispiel oben, kaum drawlastig ist?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      was willst du denn für ne information haben? =)
    • DasHaendchen
      DasHaendchen
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.150
      Immer diese Fangfragen... :P

      [narf]Langer Text wieder gelöscht[/narf]

      Jetzt wo ich mal die Vorteile von einem Raise hinschreiben wollte, komme ich am Ende zum Schluss, dass ein Calldown wesentlich besser ist, damn. :D

      Over and Out,
      Das Händchen.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      das sollte keine fangfrage sein sondern das eigene nachdenken ankurbeln.
      das ist imo wesentlich effektiver als einfach lösungen/antworten zu präsentieren. ;)
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Hab früher auch oft in solchen Spots geraist. Ich bin aber zu der Erkenntnis gelangt, daß ein Raise am Flop nur Sinn ergibt, wenn man danach Turn und River for Value betten kann (obwohl dann auch call flop raise turn in Frage kommt, je nachdem wie oft der Donkbetter auch den Turn donkt). Ansonsten ist der Calldown besser. Gerade IP kann man ja immer betten wenn Villain checkt, daher müssen wir nicht die Initiative übernehmen.
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      also du würdest sagen, grundsätzlich calldown. Wenn der gegner checked je nach boardentwicklung dann cb oder Valuebet?
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Wie ist es mit drawheavyer Boards?

      Angenommen:

      Hero: J:spade: J:heart:

      Villian ist Mp3 & limpt, Hero ist CO & raist, Blinds folden, Villian callt

      Board kommt 6:diamond: 7:diamond: K:club:
      Villian donkt, Hero ...

      call Flop - raise safe Turn? und bei ekliger Karte je nach Gegner häufiger calldown und seltener fold?
    • VirtualBlue
      VirtualBlue
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 969
      Original von opabumbi
      also du würdest sagen, grundsätzlich calldown. Wenn der gegner checked je nach boardentwicklung dann cb oder Valuebet?
      Genau so würde ich's machen, ich sehe das einfach als WA/WB-Situation: Wenn du den Flop raist, callt er dich mit nem A und spielt c/r am Turn, und schon stehst du doof da, weil du JJ da eigentlich nicht folden willst. Hat er ne 5 oder 7 und du raist den Flop, setzt er dich auf das A oder nen hohes Pocket und foldet am Turn, wenn er einigermaßen tight ist. Und wenn er blufft, foldet er schon am Flop, das wäre auch ungünstig.

      Nimm mal an, du hättest in deinem Beispiel KQ, das Board wäre AK7 und Villain donkt -> WA/WB -> calldown. Ist genau dieselbe Situation :)



      Original von fritzIII
      Wie ist es mit drawheavyer Boards?

      Angenommen:

      Hero: J:spade: J:heart:

      Villian ist Mp3 & limpt, Hero ist CO & raist, Blinds folden, Villian callt

      Board kommt 6:diamond: 7:diamond: K:club:
      Villian donkt, Hero ...

      call Flop - raise safe Turn? und bei ekliger Karte je nach Gegner häufiger calldown und seltener fold?

      Würde ich auch einfach runtercallen. Wenn du IP bist, kann er sich eh keine Freecard mit nem Draw nehmen, nen Turnraise würde ich dann wirklich von Turnkarte und Gegner abhängig machen.
    • LudwigB
      LudwigB
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 515
      Angenommen wir sind in der gleichen Situation wie im Startbeispiel mit 2 Spielern am Flop IP.

      a) Donk, call, Hero?
      b) Donk, raise, Hero?

      Im Flop wird ja viel gecalled, und ein Raise muss nicht unbedingt Stärke bedeuten (kann ja Draw oder Mid-Pair, schwaches top pair oder sowas sein).

      Ähnliche Situation hatte ich heute morgen 2 mal mit QQ. Hab beide Male Flop gecalled und das Set geturnt :-) . Die Jungs hab ich bluten lassen ich Lucker.
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Original von LudwigB
      Angenommen wir sind in der gleichen Situation wie im Startbeispiel mit 2 Spielern am Flop IP.

      a) Donk, call, Hero?
      b) Donk, raise, Hero?

      Im Flop wird ja viel gecalled, und ein Raise muss nicht unbedingt Stärke bedeuten (kann ja Draw oder Mid-Pair, schwaches top pair oder sowas sein).

      Ähnliche Situation hatte ich heute morgen 2 mal mit QQ. Hab beide Male Flop gecalled und das Set geturnt :-) . Die Jungs hab ich bluten lassen ich Lucker.
      Folde ich in A und B. Bei Donk und call oder Donk und raise hat zu 99% jemand das A und du spielst nur auf 2 Outs. Hinzu kommt, dass im ersten Bsp. das Board so trocken ist, dass kaum Draws möglich sind.