Wieder mal...

    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Ich dachte ja, mein Downswing von 200 BB hätte nun ein Ende, nachdem ich die letzten beiden Tage wieder 90 BB Boden gut machen konnte. Nun, scheinbar aus dem Downswing gelernt, Table Selection betrieben und einen Tisch mit hohem Pott-Schnitt gewählt, da sich dort ja meist die Fische tummeln. Also angetreten und meistens Müll bekommen, mitgehen war ständig teuer da fast immer geraised wurde. Also nur Highpairs und die nie getroffenen Flushdraws gespielt. Bei den Highpairs wurde entweder ausnahmsweise früh ausgestiegen, oder bis zum Ende und dem stets am River getroffenen schwachen Gutshot oder two Low Pairs durchgecallt. Die paar mal wo ich mich selbst im Glücksspiel versucht hatte, kam hingegen nichts.

      Dann sind die beiden größten Glückspieler raus und mittlerweile megatighte Angsthasen am Tisch, so dass meine jetzt natürlich guten Karten maximal sage und schreibe 2 BB Gewinn bringen, bei Töpfen die vorher über 20 Dollar lagen.

      Nee nee....
  • 26 Antworten
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Den ganzen Tag jetzt mit Poker vergeudet, die ganze Zeit von Luckern geschlagen worden, plus von ein paar guten Spielern. Ich habe keine allzu großen Leaks mehr, jedenfalls nicht im Verhältnis zu den meisten Gegnern, halte mich ziemlich strikt an die Strategien und was ist der Lohn? Bei AA auf der Hand steigen alle Preflop aus, die sonst raisen, mit QQ raised man, im Flop kommt AK, Flushdraws treffen nicht und High Pairs werden trotz konsequentem Betten mit Gutshots gerivered. Ich glaube da nicht mehr an einen Downswing.

      Das ist eben so beim Pokern. Zeitverschwendung. Wenn drei Lucker mit am Tisch sind, dann trifft eben irgendein Weak Draw. Zwei Maniacs machen das Spiel unleserlich, und wenn noch ein tricky Spieler dabei ist: keine Chance, zumindest nicht ohne Monsterkarten.

      Wieviele Stunden habe ich jetzt damit verbracht? Ein paar Hundert, die ich sicher hätte sinnvoller nutzen können. Die paar Erfolge gegen manche Dödel machen den Verlust an Geld, Nerven und vor allem Zeit nicht wett.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      jo, ich hatte nach 2 monaten auch keine leaks mehr
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Hi,
      ich habe mir angewöhnt die früheren Posts der Threadersteller anzuschauen bevor ich in der Sorgenhotline antworte.
      Dabei ist mir bei dir zum einen aufgefallen, dass zum psychologischen Bereich wahrscheinlich alles schon gesagt wurde (Geduld und korrekte Selbsteinschätzung).
      Andererseits konnte ich keine einzige Beispielhand finden. Je mehr Beispielhände es gibt, desto gezielteres Feedback ist möglich.
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Da muss ich meinen Vorrednern absolut recht geben. Nach zwei Monaten keine (bzw. kaum) Leaks mehr zu haben, passt nicht zu den Tugenden eines Pokerspielers.

      Lies Dir den Artikel nochmal in Ruhe durch, da wirst Du noch ein paar andere Laster bei Dir entdecken...

      Ein paar Beispielhände würden Dich bestimmt auch weiterbringen.
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Mit den Beispielhänden ist vielleicht ein bisschen schwierig? Ich habe kein Zusatzprogramm, spiele ja auch auf einer anderen Plattform...?!
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      In einem anderen Beitrag von Dir, hast Du doch geschrieben, dass Du 0.50/1 spielst, oder? Warum dann nicht auf PP?
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Weil ich die Commodore-Grafik und die schlechte Benutzerführung dort nicht leiden kann und mich vor allem der blinkende Pfeil verrückt macht, da kann ich keine 10 Minuten hinschauen. Ist wohl so ne Art Epilepsiegeschichte. Außerdem treiben sich bei "mir" auch in diesem Bereich wirklich sehr viele schlechte Spieler rum. Die mir bei mehr als einstündigem Misserfolg aber auch schleichende Tilts bescheren, was wohl meine größte Schwäche ist.
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Ich merke jetzt im Nachhinein auch, dass ich zu loose gespielt habe. Ist vielleicht auch nicht so leicht tight zu bleiben, auch wenn man lange keine gute Hand bekommt.
    • reptile
      reptile
      Black
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 948
      welches limit spielst du?


      EDIT by fry (Sorry falschen Post gelöscht):

      also erst mal, deine leaks müssen noch recht gross sein, nen 200bb down in fr, denke mal du spielst full ring? ist zu viel in sh ok vielleicht wobei das halt echt viel ist..
      spiel exakt nach chart, beschäftige dich auch mal mit dem orc und versuche dein postflop play zu verbessern..
      wenn du wegen beats auch nur ein bischen tiltest, dann liegt der down wohl dadran.. durch tilt verliert man enorm , man merkt das garnich so
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Original von reptile
      lol behre 2mon? ich hatte schon nach 2 wochen keine leaks mehr!
      man muss doch nur die regeln koennen der rest is eh luck
      immer wenn ich nen ds habe spiel ich das shc verkehrt herum weil dann alle guten haende minus machen und dafuer die schlechten plus.. das bringts voll
      Jaja verarscht mich nur :P Ich habe ja geschrieben, dass ich relativ zu den meisten anderen Spielern wenig Leaks habe, was auch der Wahrheit entspricht. Etwa 60% spielen nicht nach Erwartungswert etc.
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Original von reptile
      welches limit spielst du?
      0,50/1 $
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Nein ich spiele Short Hand, und ja, nach ORC. Allerdings schleicht sich immer eine gewisse Looseheit ein, das stimmt schon, war auch gestern der Fall. Arbeite ich dran :rolleyes:
    • JappyJump
      JappyJump
      Einsteiger
      Dabei seit: 15.04.2005 Beiträge: 100
      Hallo!

      Irgendwas passt da nicht. Auf der einen Seite schreibst du von wenigen Leaks, und auf der anderen Seite erkennst du bei dir eine loose Spielweise und einen Hang zum schleichenden Tilt.
      Denkst du, FL (und dann noch SH) ist das Richtige für dich?

      Gruss
      Jappy
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Original von JappyJump
      Hallo!

      Irgendwas passt da nicht. Auf der einen Seite schreibst du von wenigen Leaks, und auf der anderen Seite erkennst du bei dir eine loose Spielweise und einen Hang zum schleichenden Tilt.
      Denkst du, FL (und dann noch SH) ist das Richtige für dich?

      Gruss
      Jappy

      Ja denke ich, denn die meisten Spieler sind wie gesagt deutlich schwächer. Und was soll man anderes als FL spielen? No Limit? Das Hauptproblem das ich sehe ist eben die schwierige Spielbarkeit von einigen Tischen, und es sind auch nur solche an denen ich bisher massiv verloren habe:

      Zum Beispiel: 1 Semi-Maniac, 1 Calling Station, 1 Rock und 1 TAG am Tisch. Wie will man da das Spiel lesen? Die geläufigen Taktiken gehen nicht auf, Hand Protection kann man vergessen, und wenn drei Leute durchcallen oder betten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einer noch sein Double Pair oder seinen Gutshot trifft. Man weiß einfach nie wo man steht und kann im Grunde nur mit Monsterhänden richtig spielen. Vom Tisch trennen fällt auch schwer, denn es ist ja auf dem Papier eine potentiell profitable Situation.

      Außerdem habe ich schon sehr an meinen Leaks gearbeitet. Früher bin ich offen und nicht schleichend getiltet :D
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Ja bitte, wie spielt Ihr denn, wenn Ihr das Spiel nicht lesen könnt? Grade wieder, zwei oder drei Mal mit nichts rausgeblufft worden. Dann bin ich mitgegangen und dieselben Gegner hatten was. Ist doch zum Kotzen. ;(
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219

      Ja denke ich, denn die meisten Spieler sind wie gesagt deutlich schwächer. Und was soll man anderes als FL spielen? No Limit? Das Hauptproblem das ich sehe ist eben die schwierige Spielbarkeit von einigen Tischen, und es sind auch nur solche an denen ich bisher massiv verloren habe:

      Zum Beispiel: 1 Semi-Maniac, 1 Calling Station, 1 Rock und 1 TAG am Tisch. Wie will man da das Spiel lesen? Die geläufigen Taktiken gehen nicht auf, Hand Protection kann man vergessen, und wenn drei Leute durchcallen oder betten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einer noch sein Double Pair oder seinen Gutshot trifft. Man weiß einfach nie wo man steht und kann im Grunde nur mit Monsterhänden richtig spielen. Vom Tisch trennen fällt auch schwer, denn es ist ja auf dem Papier eine potentiell profitable Situation.

      Außerdem habe ich schon sehr an meinen Leaks gearbeitet. Früher bin ich offen und nicht schleichend getiltet :D
      boah, mann :rolleyes: das zu erklären ist mE. sehr theoretisch... vielleicht solltest Du mal in ein BUCH schauen und dieses auch DURCHARBEITEN :P . SSH bietet sich da sehr stark an.

      Du brauchst keine 100prozentigen Reads um zu wissen, wie stark bzw. schwach deine Hand ist, das ist erstmal ein eher mathematisch-theoretisches Problem- eine Sache der Wahrscheinlichkeiten quasi - erstmal allgemein ohne superpräzises Handreading:

      Wenn die Hände spielen, auf die Du sie auf keinen Fall setzen kannst- der Spielweise nach beurteilt, dann sind das in der Regel Hände gegen die Du im Schnitt deutlich vorn liegst und wahrscheinlich auch vorne bleibst, weil die stärkste Hand dazu neigt am Ende auch die Stärkste zu bleiben ( sonst wär mit Verlaub das Pokerspiel eine regelrechte Farce) .

      ergo: kennst Du die tatsächlich gegenwärtige Stärke Deiner Hand , kannst Du Dich auch ca. dem Zeitpunkt der Notwendigkeit des Ausstiegs aus selbiger- sofern von Nöten - annähern, d.h. Du wirst, sofern Du diesen Skill ausgebaut hast, weniger cash durch zu weites ausloten der Hand verlieren, was idR. auch den sog. Downswing zu einem Wölkchen nichts werden lassen KANN ... ich schätz mal, dass ca. 70 Prozent der hier im Forum thematisierten sog. Downswings eher auf einem Phänomen dieser oder ähnlicher Art basieren. :D - zugegeben: der Text klingt ein bissl verarschisch, aber hat eine Spur von etwas , dass ich - in aller Ernsthaftigkeit- zum Ausdruck bringen will . ... verdammt, ist das schon spät ...


      Was oft das Problem ist, ist, dass man einfach zu wenig foldet, sich von der ein oder anderen Hand nicht trennen kann, wenns angebracht ist. Powertip: fold! :D Aber keine Valuebets auslassen....

      Ich verweise auf die Standart-Pokerbibel SSH!!! Ich liebe dieses Buch ...


      boah. frag mich net ob das was ich hier geschrieben hab schlussendlich einen Sinn ergibt ... dat ist mir immo zuuu komplex ... :P

      So: geh jetze inne heia, n8 ...

      Psy (hab ich jetz was anner Waffel? Drogen nehm ich jedenfalls keine)
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Sag uns doch mal ein paar Stats von dir, vpip, pfr, agro, steal etc. etc.

      Ich vermute dein Spiel ist voll von Leaks, ich dachte auch 3 Monate ich hätte keine LEaks, jo ich hatte massenhaft.
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Original von TomGrill
      Sag uns doch mal ein paar Stats von dir, vpip, pfr, agro, steal etc. etc.

      Ich vermute dein Spiel ist voll von Leaks, ich dachte auch 3 Monate ich hätte keine LEaks, jo ich hatte massenhaft.
      Ja, ich entdecke auch jeden Tag neue Leaks. Aber wie gesagt, im Verhältnis zu den meisten Gegnern bin ich definitiv besser.

      Das meiste Geld verliere ich bei sowas:


      AA auf der Hand, nach zig Trashblättern und nicht getroffenen strong Draws, ich bette und 3-bette wie ein Blöder, es kommt kein Paar auf dem Flop, und am Ende kriegt einer den Pott der mit zwei kleinen Kreuz in der Hand bei einem Kreuz auf dem Flop ständig gecalled hat. Gut, man sagt, solche Gegner bringen auf Dauer die Kohle. Mir nehmen sie sie.



      Wie gesagt, ich habe keine Stats, ich wüsste kein Programm das für Bet and Win funktionieren würde. Ich traue dieser Seite auch langsam nicht mehr, ich kenne einige Spieler denen eine besonders hohe Quote an Bad Beats aufgefallen sein will.
    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Gerade wieder ganz typisch: ich erhöhe preflop mit KT Pik, auf dem Flop kommt K 3 5 Rainbow, ich bette, am Ende gewinnt ein Herz Flush, den einer mit 9 2 s (!!) mitgegangen ist.


      Und der Witz überhaupt ist, dass ich ohne eigene Fehler noch schlechter dastehen würde: zweimal hatte ich mich am Turn verklickt und statt auszusteigen 3-bettet :D Am River dann den weak Draw genau getroffen, das waren wohl meine größten Pötte :D
    • 1
    • 2