Frage zu Besipielhänden zum Thema Outs

  • 1 Antwort
    • SebboCash
      SebboCash
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2006 Beiträge: 462
      Ich denk mal das mit den 4 liegt einfach an dem Beispiel und man wollte möglichst klar verdeutlichen, wieviel Outs man fuer ne Gutshotstraight hat. Ob die man hier die Asse als Outs zählen kann hängt immer ganz stark damit zusammen auf welche Hand/Range du deinen Gegner setzen kannst. Und dementsprechend musst du dir dann auch Outs streichen.

      Bist du auf diesem Board zb mit einer Bet konfrontiert und überlegst dir ob du nach Odds u Outs callen kannst. Geben wir Villian mal zb die Range von 55,88,33, A5,A8,A3 wären die Asse keine Outs mehr weil sie erstens deinem Gegner zu einem 2pair verhelfen u du 2tens gegen das Set (333,555,888) sowieso tot bist. Insofern hättest du nur 4 outs, da diese 4 Karten die einzigen sind, die deine Hand in die Gewinnerhand verwandeln können.

      Deshalb ist es auch meistens keine gute Idee nur mit einer Gutshot straight zu callen :P