PLO SH Stats O_o

    • benjo
      benjo
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.873
      Hi,
      mal ne Frage an die Shler unter euch. Undzwar bin ich da sehr verwirrt. In meiner ersten Session hab ich so um die 40/25 gespielt und fuhr damit auch recht gut. Also abgesehen davon,dass die Hitbox an war kamen auch gute Spots zustande etc. Bei meiner zweiten Session -ohne das ich großartig was an meinem Spiel oder Spielverständnis geändert habe- hatte ich auf einmal nur so 20/9. Was für Stats spielt ihr so und was spielen die ander winner,die ihr so kennt ... ?

      Was mich direkt zur nächsten Frage führt ,nämlich wie ich an Hand der PT Stats proftable Tische/Gegner erkennen kann. Ich habe jetzt schon 3-4 leute gesehen die 50/20 oder 60/30 spielen aber es draufzuhaben scheinen. Kann ich also an Hand von Vpip/pfr noch kein Urteil über die Stärke eines Gegners/Tisches heranziehen ?

      Ich denke mal,dass der WTS Wert noch recht wichtig ist ,oder ? Was sollte man da mit welchen vpips/pfrs haben ? Was ist sehr viel was sehr wenig... ?
  • 5 Antworten
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      ich geb hier mal meine stats bekannt (kann man ja auch in meinem blog sehen)

      PFR: 10.35
      WTSD: 23.47
      WASD: 54.37
      VPIP: 21.50
      preflop agression:0.81
      flop agression: 5.37
      turn agression: 2.53
      river agression: 1.70
      total agressin: 1.52

      ich würd die stats der Gegner nicht allzu überbewerten, viel viel!!! wichtiger sind reading skills in omaha, ich selbst benutze kein PA (obwohl ich eins habe) und verlasse mich einzig und allein auf meine reads (was sehr gut funzt)

      in omaha sind stats bei weitem nicht so wichtig, klar, wenn man mit einem andauernd am tisch sitzt, ist preflop und flop faktor mal nicht schlecht zu wissen

      aber zwingend ableiten ob jemand jetzt sehr schlecht ist, ist eher schwieriger, normalerweise sind die guten spieler auch die sehr aggressiven spieler, die aber nicht loose sind nach dem flop

      sprich bei denen gibts fast nur raise or fold

      ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen...
    • Ozzy
      Ozzy
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 207
      Ich denke zwischen 20/10 und 35/20 liegt man gut im Rennen. Dann kommt es halt auf den Tisch und das Limit an, welches man spielt. Sitzt man mit vielen Callingstations am Tisch, ist es ratsamer tighter zu werden, da sie das Board nicht lesen können.

      Meine Werte sind denen von HJS ähnlich:

      PFR: 10.98
      WTSD: 25.45 (spiel zur Zeit auf einem sehr passiven Limit und man kommt oft auch unfreiwillig zum Showdown. Auf aggressiveren Limits wär der Wert sicher noch 2-3 Punkte niedriger)
      WASD: 50.51 (sicher nicht brilliant, aber wenn die dicken Pötte bei einem landen, reicht es ja)
      VPIP: 23.06
      preflop agression: 0.80
      flop agression: 3.75
      turn agression: 2.98
      river agression: 2.82
      total agressin: 3.33
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      ich spiel 30/20 auf PLO20, viel zu aggro, conti bette auch zuviel fuer das limit, denke auf low und midstakes kann man recht tight spielen und trotzdem ne gute winrate haben.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Ich spiel auf pl25 26/15/3 und es klappt zur Zeit sehr gut. Bin sehr zufrieden mit meinem Spiel. Werd ab kommender Woche auch pl50 spielen. Ich denk mal die Gegner werden nicht viel besser als auf pl25 sein.
      Ein großes Leak von mir war, dass ich viel zu oft den Sb completed hab in unraised pots. Dadurch hatte ich über 30 vpip und 40vpip vom sb. Hab dann aber gesehen, dass der sb ne riesen Verlustposition war bei mir und spiel nun sehr tight dort. Seitdem is meine Winrate sehr gut.
      Was ich allerdings noch sehr selten mache ist 3 betten preflop, weil man ja in PLo keine großen Edges hat preflop. Muss ich vielleicht noch mehr in mein Spiel integrieren, so dass vpip und pfr noch näher zusammenkommen.

      Aber ich frag mich echt wie manche Spieler auf Fulltilt im höchsten Limit 55/30(Ziigmund;GusHansen) Stil profitabel spielen können. Ich hab letztlich nen Video von Brian Townsend gesehen, der eher nen tighten Stil spielt und er meinte, er könnte einen sehr loosen und aggressiven Stil einfach nicht profitabel spielen.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Da in Omaha der Wert verschiedener Hände Pre Flop viel dichter zusammen liegt ist der VPIP nicht sonderlich aussagekräftig da man profitabel spielen kann wenn man viele Hände spielt als auch wenn man relativ wenig Hände spielt.

      Postflopspiel ist entscheidend, deswegen würde ich mich nicht sosehr daran orientieren welche Stats verschiedene winnig player haben, sondern mit welchen Händen du Postflop gut zurecht kommst.
      Beispiel meinerseits, ich hasse kleine und mittlere Paare wie die Pest und spiele daher einige solche Hände nicht die viele andere Leute hier wohl noch spielen würden.