mid pairs

    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Ich habe in den letzten sessions jede menge BB mit mid pairs verloren. vielleicht ist es nur ein downswing, aber ich fühle mich momentan ziemlich ratlos, wie ich sie spielen soll. ein simples beispiel:

      Ich raise aus late position mit 88 und habe einen caller, z.B. den SB. flop kommt rainbow, eine overcard, Q oder J. Er donkt, was soll ich tun? calldown, fold, raise turn for free showdown? und was, wenn das board draws erlaubt?

      Ich raise wieder mit 88, zwei caller (einer button, der andere bigblind), flop wie eben, ich bette, einer oder beide callen, turn rag. wann weiterbetten?

      die letzten 20 Hände habe ich damit stark draufgezahlt, weil ich gegen stärkere hände zum showdown bin. wann muß ich das folden? kann ich gegen jede donkbet einknicken? soll ich c/f spielen, wenn jemand mich called? Bin im moment wirklich ratlos.
  • 2 Antworten
    • Menace78
      Menace78
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2005 Beiträge: 675
      Du musst auf jeden Fall erstmal den Flop raisen und das erstrecht, wenn ein drawheavy Board liegt.

      Turnbet musst Du abhängig von Gegnerreads machen.

      Sprich:
      Ist der gegner fähig eine bessere Hand gegen eine starke Sequenz von Dir zu folden?

      Wie hoch ist wts-Wert bzw. die Foldfrequency der einzelnen Straßen?

      Ist er sehr aggressiv, so dass er auch mit Draws/Nichts nach einem Turncheck von Dir betten würde? -> dann cd.

      Ist er eher passiv und würde eine schlechtere Hand als Deine niemals betten? -> c/f
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      was mache ich gegen unknown gegner? nur vom board abhängig machen, ob draws möglich sind, oder von der potgröße?