Pokerstrategy.de und das Recht

    • chaoz
      chaoz
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 104
      Hi,

      mich würde einmal interessieren, auf welcher rechtlichen Grundlage Pokerstrategy sich stützt um Glücksspiel zu bewerben?

      Mit freundlichen Grüßen
      chaoz
  • 47 Antworten
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Original von chaoz
      Hi,

      mich würde einmal interessieren, auf welcher rechtlichen Grundlage Pokerstrategy sich stützt um Glücksspiel zu bewerben?

      Mit freundlichen Grüßen
      chaoz
      jedenfalls auf keiner deutschen, da es ja ein englisches unternehmen ist.
      (falls du das meinst) ;)
    • chaoz
      chaoz
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 104
      aber selbst Partypoker bewirbt doch nur seine Playmoneyseite in Deutschland ...
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Auf der Webseite steht:

      "Rechtlicher Hinweis: Online-Poker ist in einigen Ländern illegal. Bitte überprüfen Sie vorher die Rechtslage in ihrem Land, bevor Sie Online-Poker Angebote nutzen."

      Ob das im Ernstfall reicht, da wäre ich mir nicht so sicher. Aber das ist ein PAL (Problem anderer Leute). :-)
    • pure
      pure
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 7.646
      Grundlage ist die PokerStrategy.de Publishing Ltd.

      Das steht unter Impressum.

      Es ist rechtlich geklärt, das wir in dieser Form werben dürfen, genauso wie Partypoker.net.
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Eine Firma ist keine Grundlage.

      Aber gut, wenn ihr das geklärt habt, dann wird es wohl so sein.
    • chaoz
      chaoz
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 104
      also ist eine Limited dazu befugt?
    • Uli
      Uli
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 1.426
      Original von Waszszaf
      Eine Firma ist keine Grundlage.

      Aber gut, wenn ihr das geklärt habt, dann wird es wohl so sein.
      Grundlage ist die deutsche gesetzeslag und Rechtsprechung, sowie daraus resultierend die in England ansässige Ltd.

      Jetzt besser?
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Nein, das ist genauso wirr. :-)

      Welche Gesetzeslage und Rechtsprechung genau führt denn nun dazu, daß eine Ltd. andersgestellt ist als ein beliebiges deutsches Unternehmen?

      Zumindest interpretiere ich deinen Satz so, daß die Tatsache, daß ps.de in England sitzt, irgendeinen Einfluß hat. Falsch interpretiert?
    • chaoz
      chaoz
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 104
      Original von Waszszaf
      Nein, das ist genauso wirr. :-)

      Welche Gesetzeslage und Rechtsprechung genau führt denn nun dazu, daß eine Ltd. andersgestellt ist als ein beliebiges deutsches Unternehmen?

      Zumindest interpretiere ich deinen Satz so, daß die Tatsache, daß ps.de in England sitzt, irgendeinen Einfluß hat. Falsch interpretiert?
      Du hast es auf den Punkt gebracht ;) das würde mich auch interessieren
    • Uli
      Uli
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 1.426
      Du kannst für Pokertechniken werben, aber nicht für das das Pokern ausserhalb von Casinos. Durch den Hinweis, dass das Pokern ausserhalb von Casinos in einigen Ländern nicht gestattet ist (In Deutschland ist das Onlinepokern weder gesetzlich verboten noch erlaubt.) und der Tatsache, das die Firma nicht in Deutschland angesiedelt ist also nicht ausschließlich Deutsche wirbt ist die derzeitige Gesetzeslage in Deutschland umgangen.
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Okay, danke.

      Also hat das englische Forum sozusagen zum guten Teil die Funktion, das sicherzustellen?
    • normanfreak
      normanfreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2005 Beiträge: 427
      das eine firma mit einer Internetpräsenz mit deutscher Domain und deutscher Sprache NICHT auf den deutschen Markt abzielt muss man aber erst _schwerlich_ beweisen ;)
    • Uli
      Uli
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 1.426
      Original von Waszszaf
      Okay, danke.

      Also hat das englische Forum sozusagen zum guten Teil die Funktion, das sicherzustellen?
      Nein.
    • chaoz
      chaoz
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 104
      Original von Uli
      ... ist die derzeitige Gesetzeslage in Deutschland umgangen.
      http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/stgb/__284.html) anschaut, dann heißt es:

      "Wer für ein öffentliches Glücksspiel (Absätze 1 und 2) wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."

      Für mich ist der Satz eindeutig und dieser Absatz nicht umgangen worden.
    • Wemserstylez
      Wemserstylez
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 540
      Dann verschwindet doch aus der Community wenn das alles so "illegal" ist!

      Als ihr den Bonus bekommen habt hats euch doch auch nicht gestört wie die rechtliche Lage ist.
      Ihr habt jawohl nen Schmetterling geritten
    • normanfreak
      normanfreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2005 Beiträge: 427
      ich denke niemand hier (also auch von den postern) stört sich an dem angebot...es geht aber doch darum ob das angebot rechtlich anstreitbar ist....und somit eventuell auch banner die man auf seiner eigenen website hat, die auf ps.de verweisen...

      es wurde hier ja schon viel über die rechtliche lage von onlinepoker in D geredet...und ps.de bewegt sich da eventuell auf etwas dünnerem eis als die spieler.... nicht zu letzt weil es ja auch ein riesen geschäft ist
    • chaoz
      chaoz
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2005 Beiträge: 104
      Original von normanfreak
      ich denke niemand hier (also auch von den postern) stört sich an dem angebot...es geht aber doch darum ob das angebot rechtlich anstreitbar ist....und somit eventuell auch banner die man auf seiner eigenen website hat, die auf ps.de verweisen...

      es wurde hier ja schon viel über die rechtliche lage von onlinepoker in D geredet...und ps.de bewegt sich da eventuell auf etwas dünnerem eis als die spieler.... nicht zu letzt weil es ja auch ein riesen geschäft ist
      Richtig...
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      selbst wenn, du kommst nicht in den Knast wenn du ein Banner zu Ps.de verlinkst :rolleyes:
    • normanfreak
      normanfreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2005 Beiträge: 427
      nein...das sicher nicht...aber wie wir alle schon gehört ist werbung für glücksspiel nicht legal und wird mit geldstrafen geahnded...davor hab ich auch keine angst...

      aber das jemand auf die idee kommt und ps.de verklagt davor schon...dann is das alles nämlich weg...und korn und co. haben mächtig ärger am hacken...

      alles wie gesagt, wenn man ihnen rechtlich etwas nachweisen kann...bzw sie belangen kann..

      nur um das klar zu stellen...ich FREUE mich sehr das es ps.de gibt!!

      ich finde nur das thema sehr interessant..obwohl ich von rechtsfragen sehr wenig ahnung hab ...und der ein oder andere hat bestimmt schonmal dran gedacht am affiliate programm von pp selber mitzumachen...und das steht für mich im sehr engen verhältnis zu dieser frage.