-EV Pushes

    • beppo111
      beppo111
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 862
      hab ma ne frage, im silbercoaching sagt tigga oder nose immer sowas in der richtung "lieber mit any two bei 3,5 bb ballern als folden und nächste runde im big blind". so ganz ist das ja nicht mit icm zu vereinbaren. geht das alles über fold equity oder wie erklärst du/ihr das?
  • 3 Antworten
    • Marc4468
      Marc4468
      Silber
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.659
      erstens lohnt es sich mehr mit 3,5BB anstatt mit 2BB aufzudoppeln nach den blinds und zweitens verlierst du nachdem du in den Blinds warst deine Foldeequity denn mit 2BB callt dich jeder.

      sehr viele pushes sind dann-EV wenn man so short ist aber es geht darum am wenigsten -EV zu wählen.
    • NeverTrust
      NeverTrust
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 211
      also wenn ich sehr short bin und utg dann kommts bei mir schon drauf an welche karten ich hab, oft is es mir lieber im BB dann HU zu kommen als UTG dann oft ein multiwaypot.

      kommt natürlich auch auf die anzahl restlicher spieler und deren stacksizes an
    • Ratskin
      Ratskin
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 411
      Original von beppo111
      so ganz ist das ja nicht mit icm zu vereinbaren
      Das ist eben genau die Schwäche von ICM: Es berücksichtigt deine Position nicht und es berücksichtigt nicht, dass es tablesetups gibt in denen (fast) nur noch -$ev pushes machbar sind, und man sich quasi pushes suchen sollte, die weniger -$ev sind als andere.

      Was Tigga/Nose mit der Aussage meinen ist:
      Mit noch ein wenig foldequity zu pushen ist zwar -$ev, aber einen noch schlechteren Erwartungswert hätte es im BB nächste Hand any two callen zu müssen.