turnraises

    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      bsp: ich(oop) habe 2 paar oder set,.. bette und raise agressiv am flop
      am turn kommt eine flush/straight karte
      ich bette, und werde geraist,..
      bis zum river durchcallen? aber meistens verliere ich dann gegen die representierte straight oder das flush

      oder noch schlimmeres bsp:
      gegner: LAG oop
      ich: TAG ip

      flop: ich top 2 pair od set
      gegner bet, ich raise, gegner call

      turn flush od straight card..

      gegner bet , ich raise(was auch korrekt ist denk ich)
      gegner 3bet
      was nun...
      meistens call ich wieder bis zum river... und verliere gegen das flush

      wie verhält man sich in solchen situationen am turn?
  • 7 Antworten
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      ergänzung: wie ändert sich das verhalten, wenn der gegner eher TAG ist oder gar ein rock?
      und wie ändert sich das verhalten bei unterschiedlicher potgröße
      und wie ändert sich das verhalten bei heads up

      so,... das wären nun folgende 8 kombinationen:
      Gegner, Potgröße, Spielerzahl

      tight großerpot headup
      tight großerpot mehrere spieler
      t kleinerpot hu
      t kp ms
      loose gp hu
      loose gp ms
      l kp hu
      l kp ms

      bitte eine detailierte antwort für die einzelnen fälle..
      thx
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Spectra1

      bitte eine detailierte antwort für die einzelnen fälle..
      thx
      :rolleyes:

      Ich kann Dir folgenden Rat geben: Triffst Du mit dem Flop ein Set bzw. 2P, das Board ist drawlastig und Du hast mehr als einen Limper: Protecte Deine Hand indem Du Deinen Gegnern keine Odds gibst. Hast Du nur einen Gegner und am Turn kommt eine Straight oder Flushkarte, können Dir Deine Reads helfen. Versuche den Gegner durch den Betverlauf auf eine Hand festzulegen. Berechne Deine Potodds.

      Gruß
      Ralph
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      es gibt ja keinen verläßlichen read auf eine LAG, der callt mit irgendwas, und raised mit secondpair genauso wie mit 2 pair oder besser...
      was fürs callen spricht..

      und bei einem TAG, bei dem der read aufs flush passt,.. der weiß daß das flush gefährlich aussieht,.. und könnte daher bluffen,.. und bei einem großen pot, von 8BB hätte ich 4:1 wenn ich bis zum river durchcalle..

      einfach schwierig diese situationen
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      die sache ist, dass du mit nem set sowieso bis zum river gehst, weil du nen 10outer auf FH oder Quads hast.... wenn du deinen draw nicht triffst, ist meist der pot schon so groß, dass man den meistens auch noch die river bet callen muss...
    • Spectra1
      Spectra1
      Black
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 7.189
      ja,.. genau,... das ist ja der mist dabei..
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      naja, meistens hat der pot am river 10BB, und du musst nur 90% aller SDs vorne sein... und das ist longterm sicher der fall...

      gestern hatte ich einen seuper rock am tisch, der am turn geraised hat, da der flush gekommen ist... am SD hat sich gezeigt, er hat sein two pair getroffen...
      desweiteren kommts immer wieder mal vor (auch wenn recht selten) dass einer den flush im HU nur blufft etc...

      also es lohnt sich schon laut meine PT-Stats =)
    • sil3nc3r
      sil3nc3r
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 79
      nun ich denke du solltesd so spielen wies im forum angepriesen steht,.... nen netter spruch war das man sich nciht von "vorangegangenen" karten oder emotionen leiten soll, aller "ja die letzten 5 flops sind zu meinem nachteil entstanden also folde ich den jetzt auch aus angst"
      spiel so weiter weil was ich gesheen habe ist dasziemlich konstant...