Bis zu welchem Limit kann man SSS stur nach Anweisung spielen?

    • Wettmeister
      Wettmeister
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 376
      Die Frage geht voralldingen an die Spieler, die sich in höheren Limits aufhalten:

      Bis zu welchem Limit kann man die SSS wirklich nach der gegebenden Strategie einfach "dumm" nachspielen ohne noch irgendwelche eigenen Spielweisen mit einbringen zu lassen?
  • 13 Antworten
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.456
      NL50 spätestens ab da brauchst du odds&outs, steals usw

      auf NL50 hab ich dann mit der 0815 strategy breakeven gespielt (ca 25k hände)
    • SchnabelBier
      SchnabelBier
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 380
      Original von BoneCS
      auf NL50 hab ich dann mit der 0815 strategy breakeven gespielt (ca 25k hände)
      womit das ganze bewiesen wäre
    • Wettmeister
      Wettmeister
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 376
      gibts dazu noch andere Meinungen?
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Afaik gab es hier mal jmd.(ich glaub skelo oder so hieß der), der NL1k mit Basis SSS geschlagen hat.
    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      imo ist NL50 mit 0815-SSS pretty easy beatable...
    • elan78
      elan78
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 212
      Original von yogiii
      imo ist NL50 mit 0815-SSS pretty easy beatable...
      meine meinung!

      schlagbar ist auch noch nl100.
      allerdings sollte man natürlich ab nl50 anfangen mit steals, resteals, den genertypen, equity der karten in den positionen etc. anfangen zu arbeiten, da es ab dort natürlich einen wesentlichen (wenn nicht gar den größeren) fianazielen anteil ausmachen...
      grüße elan

      ps. ab nl 50 dürfte man auch den goldstatus schaffen. ab da dann fr. nachmittag und mo. abend bei ilu und karlo vorbeischauen -> is massig +ev
    • UNTERSTRICH
      UNTERSTRICH
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 31
      Original von BoneCS
      NL50 spätestens ab da brauchst du odds&outs, steals usw
      Odds und outs braucht man von Anfang an.

      Ich bin grad auf NL50 auf Titan aufgestiegen und bin da momentan bei 6,4BB/100 nach 1,6k Händen ist zwar noch nicht aussage kräftig, aber ich denke das es schon noch gut schlagbar sein müsste.
    • elan78
      elan78
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 212
      Original von UNTERSTRICH
      Original von BoneCS
      NL50 spätestens ab da brauchst du odds&outs, steals usw
      Odds und outs braucht man von Anfang an.

      Ich bin grad auf NL50 auf Titan aufgestiegen und bin da momentan bei 6,4BB/100 nach 1,6k Händen ist zwar noch nicht aussage kräftig, aber ich denke das es schon noch gut schlagbar sein müsste.
      jo, 6,4 auf 1,6 -> netter up :D
      nee, mal ernsthaft nicht beider sss haltbar, sorry...

      ansonsten: recht hat er mit den odds und outs
    • UNTERSTRICH
      UNTERSTRICH
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 31
      Original von elan78
      jo, 6,4 auf 1,6 -> netter up :D
      nee, mal ernsthaft nicht beider sss haltbar, sorry...
      Hatte grade an nem Tisch 48 Hände gespielt und dabei 194 BB gemacht, konnte dann natürlich kein SSS mehr anwenden, aber da unser Geldgeber an dem Tisch immer wieder nachgekauft hat, konnte ich ja nicht gehen. Der Typ hat bestimmt 10 mal seine 100BB verloren in den 48 Händer, leider nicht alles an mich :D
      Dann ist er leider zu NL100SH gewechselt.

      Ohne ihn wäre ich jetzt nur noch bei 1,5BB/100, hatte an meinen anderen Tischen ein paar Suckouts, so hab ich jetzt aber 13BB/100 :D
    • schmeiss
      schmeiss
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 1.602
      Original von elan78
      schlagbar ist auch noch nl100.
      #2
    • primorac
      primorac
      Black
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 12.414
      Die Frage ist eigentlich unsinnig. Die Standardstrategie ist eigentlich hauptsächlich dazu da, um Anfänger (ja wir sind alle mal Anfänger) davor zu bewaren in kürzester Zeit broke zu gehen. Wenn man bis NL50 gekommen ist, dann hat man dafür bei gutem Spiel (was am Anfang auch nicht immer der Fall sein wird) im Normalfall (bei 2ptBB Winrate) ca. 50K Hände gebraucht. Bis dahin sollte man im Normalfall so viele Coachings besucht, Hände gepostet, Hände bewertet, "rumgestoved" und Situationen erlebt haben, dass sich das eigene Spiel ganz zwangsläufig angepasst hat. Zusätzlich hat man dann wohl auch schon PT/PA und kann/wird dadurch weitere Anpassungen vornehmen.

      lG
      Primorac
    • Kaelas
      Kaelas
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.673
      Ist ein wichtiger Punkt den primorac da anspricht - wohl fast alle auch unter NL50 haben sich schon angewöhnt, öfter zu pushen als ihnen die Strategie angibt (z.b. Contibet Headsup mit Trash und 1,3fachem Stack im Vergleich zum Pott - Standart-SSS gibt da eine 2/3 PS Bet vor)

      Insofern ist die Frage nicht wirklich zu beantworten, da jeder in Teilen sein eigenes "SSS-Rezept" entwickelt
    • Dera
      Dera
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 312
      hmm joah wirklich nur mit der einsteigerstrategie dürfte man gut durch nl10 und 25 kommen. ab nl50 spielt man nicht mehr rein nach dem einsteigerzeugs, wie primorac meint. ich würde es ganz stark bezweifeln das hier wirklich jemand nl50 stur nach der strategie spielt und kein stück davon abweicht.
      das würde bedeuten das gegen raises meist nicht allin gegangen wird, da man ja oft n stück unter 2/3 des eigenen stacks reinschieben müsste und laut strategie erst ab 2/3 pushen. dazu keine steals, keine bluffs im HU.
      da dürfte man den gewinn ordentlich schmälern, bzw langsam von den blinds gefuttert werden.
      auch durch die ganzen notes, die man sich macht muss man ja schon abweichen.