Limitaufstieg oder Shorthanded?

    • Pete70
      Pete70
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 919
      Ich habe jetzt 10k Hände auf 0,50/1 Fullring gespielt. Meine Winrate ist recht gut, aber ich habe immer noch das Gefühl schwächen im Spiel zu haben. So weiss ich oft nicht, wann ich eine Hand folden soll und call sie dann down.

      Ich möchte jetzt ein Limitwechsel machen, aber 1/2 ist mir trotzdem irgendwie noch zu viel. Könnte es sinnvoll sein, jetzt schon auf 0,50/1 shorthanded zu wechslen? Sind die Spieler dort im Schnitt besser oder schlechter als auf 0,50/1 Fullring.



  • 15 Antworten
    • Player06
      Player06
      Global
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      ich würde dir den limitaufstieg auf 1/2 empfehlen. die leute sind um nichts besser als auf 0.5/1.
      außerdem halte ich es für sinnvoller erst mal 2/4 FR geschlagen zu haben und dann auf sh umzusteigen.
    • Pete70
      Pete70
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 919
      Also auf 1/2 schon deutlicher weniger am Flop als auf 0,50/1, also sollten die ja schon ne Ecke besser spielen eigentlich.
    • MrNike
      MrNike
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 2.826
      Original von Pete70
      Also auf 1/2 schon deutlicher weniger am Flop als auf 0,50/1, also sollten die ja schon ne Ecke besser spielen eigentlich.
      1/2 ist ne ecke agressiver. Aber man kann die Gegner recht gut lesen. Fidne ich mittlerweile besser zu spielen als .5/1. Da sidn net soviele Deppen in der Hand die dich am River weglucken.

      .5/1 SH ist wirklich loose ... wenn sowas liegt, dem kannman des empfehlen. Da kassiert man halt oefters mal harte Beats.

      Greetings,

      MrNike
    • Player06
      Player06
      Global
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      stimme da mr.nike zu.
      man bekommt auf 1/2 weniger bad beats als auf 0.5/1, dafür sind die typen aber mindestens genau so grottenschlecht. ich weis nicht wie oft mich schon ein kleines pocket bei einem board mit zig overcards runtergecallt hat. Queen high ist auch keine seltenheit.
      ich hatte zuerst auch angst auf 1/2 zu spielen, hab aber dort mittlerweile 250BB gewonnen und fühle mich sehr wohl.

      hat jemand erfahrung auf 2/4? spielen sie dort schon besser?
    • FrenzyPanda
      FrenzyPanda
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 655
      Also ob SH oder FR ist ne sehr persönliche Stil Frage würde ich sagen.

      Wer mehr auf sicheres, ruhiges Spiel steht, kleine Varianz, sollte FR spielen.

      Wer mehr, so wie ich, ein bisschen mehr "Action" braucht, spielt lieber SH, wobei hier schon ziemlich krasse Swings und Bad Beats auftreten.

      Zu sagen, dass man erst wenn man 2/4 geschlagen hat SH spielen sollte, ist ein wenig hm, zu allgemein würde ich sagen.

      "Der beste Zeitpunkt zum Wechseln ist wenn man sich bereit dafür fühlt" - um mal in etwa einen Satz aus dem Umstiegguide FR zu SH zu zitieren...

      Ich würde dir raten, einfach beides einmal anzutesten und dann zu gucken, was dir mehr liegt.
    • Moneypenny76
      Moneypenny76
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 838
      Also ich persönlich finde 10k Hände für nen Limiaufstieg etwas wenig. Ich weiss net ob du damit schon behaupten kannst, das Limit nachhaltig geschlagen zu haben. auch wenn das höhere Limit nicht besser wird wie das einige behaupten, schlechter wirds gewiss nicht...denk vielleicht auch mal daran, wie du nen Rückschritt (wenns denn nicht laufen sollte) psychisch verkraftest... is wie beim spielen: such immer erst nen grund zum folden ;)
    • Player06
      Player06
      Global
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      @ FrenzyPanda

      gebe dir hier vollkomen recht, jeder sollte auf sh umsteigen sobald er sich bereit dafür fühlt. allerdings bin ich der meinung, dass man nicht viel falsch macht, wenn man erst auf sh umsteigt wenn man 2/4 fr nachhaltig geschlagen hat.
      das eigenes spiel profitiert mit sicherheit davon.


      btw sollte man bad beats ab sag ich mal 0.5/1 gewohnt sein und problemlos wegstecken können.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      ich bin auf SH umgestiegen, nachdem ich 2/4 FR geschlagen hatte (über 20000 Hände mit ~1,9BB/100). habe dann ein paar hände auf 0,5 / 1 gespielt, dann hoch auf 1/2 und später 2/4. inzwischen spiele ich 3/6 SH...
      von einfach mal SH antesten und sehen, ob es einem liegt, halte ich nicht wirklich viel. 2 gründe...
      1. dadurch das SH swingiger ist, kann man direkt auf die fresse fliegen und spielt dann nie wieder SH? o_O
      2. SH ist schon meiner meinung nach ein anderes spiel, besonders preflop komplexer. d.h. man muss sich damit auseinander setzen und erfahrungen sammeln, um ordentlich zu spielen...
    • soulapnd
      soulapnd
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 202
      Ganz klar SH!
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      ja, die argumente, die du genannt hast, sprechen ganz klar für SH!!!
    • Pete70
      Pete70
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 919
      Ich hab mich entschieden jetzt mal mit SH zu beginnen. Mein erster Eindruck nach 262 Händen ist ziemlich gut, da ich ne Winrate von 30BB/100 hab :) .

      Ich fürchte es wird nicht ganz so weiter gehen, aber mir scheinen die Spieler da schon deutlich schlechter als bei FR zu sein.
    • Pete70
      Pete70
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 919
      Nach knapp 10000 Händen SH kann ich sagen, dass sich der Umstieg gelohnt hat. Sh spielen wirklich mehr schlechte Spieler und ich würd eigentlich den frühen umstieg empfehlen. Jetzt werde ich mal den Austieg auf SH 1/2 wagen. Ich würd mich aber freuen, wenn noch jemand was zu meinen Stats sagen kann.

      Bin mir da noch nicht ganz sicher, ob meine Winrate nicht doch hauptsächlich durch einen Upswing zustande kommt.


    • Zircon
      Zircon
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 462
      Original von Pete70
      Nach knapp 10000 Händen SH kann ich sagen, dass sich der Umstieg gelohnt hat. Sh spielen wirklich mehr schlechte Spieler und ich würd eigentlich den frühen umstieg empfehlen. Jetzt werde ich mal den Austieg auf SH 1/2 wagen. Ich würd mich aber freuen, wenn noch jemand was zu meinen Stats sagen kann.

      Bin mir da noch nicht ganz sicher, ob meine Winrate nicht doch hauptsächlich durch einen Upswing zustande kommt.

      Du kannst Dir SEHR SICHER sein, dass deine Winrate durch einen Upswing zustande kommt. Longterm 7,5 BB/100 kannst Du auch auf 0.5/1 SH NIEMALS halten.

      Trotz allem grats von mir. Schlecht spielst Du ganz bestimmt nicht. Die Statistiken sehen auch gut aus. Vielleicht ist Dein Folded BB to steal-Wert ein Tick zu hoch.
    • MoneyMaker007
      MoneyMaker007
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 285
      ich hatte auch nach 15k Händen 6BB
      nach 40k nur noch 3.4BB ;)
    • abzupfer
      abzupfer
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.855
      Ich spiele - obwohl im Vergleich wohl eher noch Anfänger - auch ganz gerne mal in einem niedrigen limit SH (3..6), ohne dass ich an einen kompletten Umstieg denken würde.
      Wenn es gut läuft - OK, wenn nicht - spiel ich wieder mehr FR und gewinne wieder mehr Vertrauen in meine Spielweise. SH deutlich profitabler pro Zeiteinheit. Nach meinem Gefühl tummeln sich bei SH Leute, die gern mehr Action wollen als das langsame FR-Spiel und demzufolge schlechter spielen.