Anfänger Problem

    • Malone70
      Malone70
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2006 Beiträge: 240
      Also das Wort Anfänger ist hier ambivalent. Es geht darum, dass hier meist die Strategie empfohlen wird, auch in Early Position mit Cap-Händen zu raisen. Das halte ich zumindest auf einigermaßen tighten Short Hand Tischen für verkehrt.

      Sinn des Raisens soll ja zum Einen sein, viel Geld in Pott zu kriegen. Aber meist steigt dann die Hälfte der Spieler aus, die sonst eingezahlt hätten, und auch weiter bezahlen würden.

      Zum Andern sollte man seine Hand schützen? Nun, wenn ich KK habe, steigen die Spieler mit den Assen eh nicht aus, und am Flop sehe ich auch so ganz gut, wie sicher meine Hand ist.

      Das Raisen hat zudem den Nachteil, dass meine Hand verdächtig ist. Wenn ich in Early Position dann checken muss, werde ich mit Sicherheit rausgebettet. Aber so bleibt die Chance auf eine Free Turn Karte.

      Am besten wiegt man seine Klientel in Sicherheit und checkraised am Turn oder River. Es fällt den Leuten dann auch schwer, sich von dem bereits eingezahlten Geld auf Nimmerwiedersehen zu verabschieden.

      Ich hatte gerade AA in UTG auf der Hand und konnte 16 BB rausholen. Flop war 2 A 7 Rainbow, am Turn kam eine zweite 7 und dann habe ich erst gebettet. Es kam dann ein schöner Checkraise und es wurde richtig teuer :) Hätte ich direkt geraised, hätte ich vielleicht die Blinds abgestaubt.
  • 7 Antworten
    • frzl
      frzl
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 9.876
      hm und ein anderes raist du nicht und die 72o im bb die einfach so mitspieln dürfen paaren sich jeweils und haun deine asse weg ^^
    • Hechtsprung
      Hechtsprung
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 130
      hi

      ganz einfach du sollst cappen um deine hand zu schützen...sonst passiert das manchmal was frzl gesagt hat...die beste hand verliert weil einer doch was trifft! und dann gewinnt man gar nix zur not reichen doch auchmal die Blinds oder?


      gruß Carsten
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      dein bsp ist ja mal dämlich, du triffst dein set und der andere hat vermutlich ne 7. da kriegste auch genug action und nen großen pot, wenn du vorher loslegst.

      1) early position short handed? geht nich ^^
      2)klar bekommst du Asse zum folden, nämlich die mit kleinen kickern. wenn du nicht raised, kann jedes ass auf dem board oder jedes connected oder suited board bereits tötlich sein, ein raise verteidigt gegen hände, die dich auf solchen boards einholen.
      preflop ist deine edge riesig, da muss sie gepushed werden.
    • Renate
      Renate
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 66
      jau,

      ist mir auch schon 3 mal passiert.

      Ich AA - calle nur, weil man will ja einen großen Pott - und dann findet so ein ....... 2 Zahlenpäärchen.

      Mach ich nie wieder.

      Liebr nen kleinen Gewinn von den Blinds, als nen größeren Verlust durch mein passives Spiel und ein (schon längst verlorenes) Check - Raise am Turn.
    • Oekonom
      Oekonom
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 592
      Original von frzl
      hm und ein anderes raist du nicht und die 72o im bb die einfach so mitspieln dürfen paaren sich jeweils und haun deine asse weg ^^
      gegen 72o ist doch jede hand machtlos - der X Factor ist einfach zu mächtig :D
    • francis05
      francis05
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 1.324
      Was soll man eigentlich machen wenn man QQ hat und nach einem einer 3bettet und man genau weiß das er AA hat
      Es kommt irgendein rainbow ragged flop soll man dann downcallen gleich folden oder schön fleißig weiter cappen und gegen AA verlieren?
    • frzl
      frzl
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 9.876
      hm ich spiel jetz noch net soo lange aber ich denk dass man auf den unteren limits eigentlich nie sicher sein kann dass einer eine bestimmte hand hat... es gibt genug leute die in der situation z.b. auch mit 99-JJ oder AJ-Ax mit J bis x im flop (oder AK ohne irgendwas) abgehn wien schnitzel. also mit QQ würd ich bei nem "rainbow ragged flop" wohl niemals folden... v.a. nich wenn noch 1 gegner dabei is... ich glaub es übliche is auf ne bet nochmal zu raisen, bzw. nen raise sogar nochmal 3-betten und dann runtercallen (evtl sogar am turn nochmal draufhaun).
      schau einfach mal in die beispielhände da is eigentlich fast jede dritte hand irgendein paar :)

      gegen 72o ist doch jede hand machtlos - der X Factor ist einfach zu mächtig
      das stimmt wohl.. ich denk auch dass 72 unschlagbar is. also ich hab zumindest noch nie ne 72 nen showdown verlieren sehn ;)