Bitte Tipps zu "ALL-IN" bei NL-Turnieren (multi-table)

    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Hi Leute,

      meine Frage ist, wann calle ich preflop einen All-in, und wann nicht...

      Bsp.: Ihr haltet KK auf der Hand vor euch geht jemand all-in; im Falle einer Niederlage wären alle eure Chips weg. Würdet ihr pre-flop callen?

      Selbiges für QQ, JJ, AKs, AKo????

      Wobei ich selbst AKs und AKo folden würde...

      Bitte mal eure Meinungen posten...

      Danke im Voraus
  • 24 Antworten
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      [NL Artikel] - Short Stack Strategie V 1.1

      das kann man teilweise übertragen
    • Hechtsprung
      Hechtsprung
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 130
      hi

      also ich calle sowas immer mit so hohen paaren wie AA-TT
      es ist im prinzip ein münzwurf , entweder dein gegner bekommt ein paar(vorausgesetzt er ist nicht mit einem all in gegangen :rolleyes: ) oder er bekommt keins...
      Mit AKs würd ich callen aber nicht mit offsiut

      Gruß carsten
    • RealPatzer
      RealPatzer
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 271
      Das hängt von so vielen Nebenbedingungen ab, dass man es so pauschal nicht sagen kann.

      Kennt man die Gegner schon? Hat man schon gebettet? Wie viele Gegner sind im Pott? Wie ist es um die Stacksize bestellt? ....
    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Original von ciRith
      [NL Artikel] - Short Stack Strategie V 1.1

      das kann man teilweise übertragen
      Dieses bezieht sich meiner Meinung nach aber auf Ring-Games und nicht auf NL-Mulittable-Turniere...

      Seh ich das richtig?
    • PresidentScrooge
      PresidentScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 207
      Original von IckeDJK
      Hi Leute,

      meine Frage ist, wann calle ich preflop einen All-in, und wann nicht...

      Bsp.: Ihr haltet KK auf der Hand vor euch geht jemand all-in; im Falle einer Niederlage wären alle eure Chips weg. Würdet ihr pre-flop callen?

      Selbiges für QQ, JJ, AKs, AKo????

      Wobei ich selbst AKs und AKo folden würde...

      Bitte mal eure Meinungen posten...

      Danke im Voraus
      Kommt auf die Gegner an, prinzipell würd ich jedes preflop All-In mit KK und QQ callen, weil das nunmal 2 der 3 Hände mit den höchsten Winchancen sind.

      JJ, TT & AKs(gegebenfalls AKo) nur, wenn der Gegner, der All-In geht, unter zwang ist(wegen wenigen Chips) und/oder loose/maniac. Bei tighten Spielern oder bei Spielern mit vielen Chips würd ich wohl bei den Händen eher folden. Kommt halt aufs Table Image des Spielers an.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Wenn jemand vor dir ALL-In geht der mehr chips hat als du engt sich das ALL-in call auf AA und KK ein. QQ ist da schon grenzwertig. JJ und TT sind ein fold wenn die Gegner reads nichts anderes sagen. AK spiel ich auch nicht. Hier meine Gründe.

      Ein solcher Move ist zu 80% mit small oder middle Pocket pairs, 5% mit KK oder QQ und der Rest mit AK oder AQ gemacht und nur ein geringer kleiner Teil mit Bluff.

      AA bis QQ dominieren diese Hände meist und sind ok. Alles andere ist höchstens ein 50:50 aber meist sogar schlechter als das. Wenn der Gegner gesehen hat das Leute all-ins callen kann er das klugerweise auch mit AA machen, da er eh gecalled wird.
    • PresidentScrooge
      PresidentScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 207
      Original von Andragon
      Alles andere ist höchstens ein 50:50 aber meist sogar schlechter als das.
      Das musst du mir mal erklären, also wenn ich durch PokerStove 22 gegen AKs durchschicke ist 22 immernoch minimaler Favorit. Warum sind dann Pockets meisst unterlegen ?(

      Sobald es in einem Turnier weiter fortgeschritten ist, geht auch nicht jeder mit jedem Dreck All-In.
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Das hängt doch von so vielen Faktoren ab, so dass eine allgemein gültige Aussage unmöglich ist. Harrington würe bei einem Satelliteturnier als geteilter Chipleader kurz vorm Bubble mit zwei Shortstacks ein Allin vom anderen Chipleader mit AA nicht callen, weil er bestenfalls zu 80 % gewinnt, aber zu 90 % sich qualifiziert. Es gibt bei NL-Turnieren kein Schema A und B...
    • guru
      guru
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2005 Beiträge: 685
      Sehe ich ähnlich.

      Es gibt keine Entscheidung, die immer richtig ist, weil es nunmal immer eine andere Situation ist.
      Bei NL-Turnieren hast vllt. gewisse Reads, oder manchmal rechtfertigt auch ein Gefühl (z.B.Weil er short stack ist, viele Limper (kann mal Stärke, mal Schwäche(steal) bedeuten)).
      Manchmal ist es halt Intuition.

      @AllinTime, dein Beispiel mag deine Aussage begründen, aber Satellites sind ja nochmal was ganz anderes ;) .

      Ich calle auch All-Ins mit 72o wenns sein muss.

      guru


      P.s. Mich kotzt dieser Widerspruch zwischen englischen Wörtern klein schreiben oder dem deutschen Drang diese groß zu schreiben unendlich an, nieder mit den Anglizismen oder wir sprechen nur noch Englisch hier ;) .
    • kingvalue
      kingvalue
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 382
      wie die meisten es hier schon gesagt haben:
      es kommt unwahrscheinlich auf die situation an, sprich dein stack, der des gegner, reads die man vom gegner hat, table-image (des gegners), payout-structure, ist das turnier ein satellite oder nicht, wir hoch sind die blinds, etc.

      es gibt wirklich situationen, wo man AA bei einem all-in ohne mit der wimper zu zucken folden kann, es gibt aber auch situationen, wo man mit any two (auch mit 72o) einen easy call hat.



      ps:
      @guru einfach alles klein schreiben, dann kommst du gar nicht in solche schwulitäten
    • Panny1
      Panny1
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 12.224
      Original von kingvalue


      es gibt wirklich situationen, wo man AA bei einem all-in ohne mit der wimper zu zucken folden kann, es gibt aber auch situationen, wo man mit any two (auch mit 72o) einen easy call hat.
      Preflop? Wann foldest du denn da AA ohne mit der Wimper zu zucken ?
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von Panny1
      Original von kingvalue


      es gibt wirklich situationen, wo man AA bei einem all-in ohne mit der wimper zu zucken folden kann, es gibt aber auch situationen, wo man mit any two (auch mit 72o) einen easy call hat.
      Preflop? Wann foldest du denn da AA ohne mit der Wimper zu zucken ?

      Situation. Bubble in einem Satalite mit Seat garantie. 10 z.B. bekommen den sicheren Seat der 11. geht leer aus. Der Chipleader setzt dich (medium stack) mit ALL-In unter Druck. Dann foldest du AA da du zu 20% ausscheidest, dein Stack es aber nicht unbedingt erfordert diese Chips zu gewinnen.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von PresidentScrooge
      Original von Andragon
      Alles andere ist höchstens ein 50:50 aber meist sogar schlechter als das.
      Das musst du mir mal erklären, also wenn ich durch PokerStove 22 gegen AKs durchschicke ist 22 immernoch minimaler Favorit. Warum sind dann Pockets meisst unterlegen ?(

      Sobald es in einem Turnier weiter fortgeschritten ist, geht auch nicht jeder mit jedem Dreck All-In.

      1. AKs ist 22 nur leicht unterlegen wenn du die 2 von der selben suit mit in die 2er rechnest ansonsten ist es pro AK ;)

      2. Ich gehe ja davon aus, das der Gegner meist ein PP hält und deshalb meine Karten sehr gut sein müssen für ein call. Da ich nicht weiß was für ein PP er hält muss meines zum callen sehr hoch sein.
    • kingvalue
      kingvalue
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 382
      Original von Panny1
      Original von kingvalue


      es gibt wirklich situationen, wo man AA bei einem all-in ohne mit der wimper zu zucken folden kann, es gibt aber auch situationen, wo man mit any two (auch mit 72o) einen easy call hat.
      Preflop? Wann foldest du denn da AA ohne mit der Wimper zu zucken ?

      oder hier noch ein beispiel:
      50$ buy-in tourney mit 500 leuten die mitspielen, jeder hat zu anfang 2000 chips, also insgesamt 1 mio. du hast unter die letzen 4 geschafft und die blinds sind sagen wir mal 10k/20k. du hast gerade mal 30k chips, der erste 470k und die beiden anderen jweils ca. 250k du bis bb und hast AA. alle drei vor die gehen all-in, was machst du? du foldest, weil (vorausgesetzt es gibt kein split pot), mindestens einer rausfliegt oder noch besser der chip leader haut beide raus. gehst du mit hast du vielleicht 70% gewinnchance oder so, aber selbst wenn du gewinnst hat sich deine ausgangssituation nur unwesentlich verbessert!
    • TheDna
      TheDna
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 1.632
      Original von IckeDJK
      Hi Leute,

      meine Frage ist, wann calle ich preflop einen All-in, und wann nicht...

      Bsp.: Ihr haltet KK auf der Hand vor euch geht jemand all-in; im Falle einer Niederlage wären alle eure Chips weg. Würdet ihr pre-flop callen?

      Selbiges für QQ, JJ, AKs, AKo????

      Wobei ich selbst AKs und AKo folden würde...

      Bitte mal eure Meinungen posten...

      Danke im Voraus
      AA-JJ = easy call bei allins egal wann bei SNGs.

      AKo/AKs = kaum nen unterschied je nach read wenn man meint man dominated wen kann mans auch früh als allin call spielen, im late bei hohen blinds isses halt auch nen easy call.
    • kingvalue
      kingvalue
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 382
      Original von TheDna
      AA-JJ = easy call bei allins egal wann bei SNGs.

      das seh ich anders, zumindest bei JJ (und eigentlich auch bei QQ).
      angenommen ein sehr tighter spieler macht einen standard 5bb raise aus utg. und nun raiset sein direkter nachbar, der sogar noch tighter gespielt hat bisher, all-in auf insgesamt 14bb. ich glaube kaum, dass du dich mit JJ sehr wohlen fühlen würdest. ich würde mich nämlich sogar mit QQ nicht mehr wohl fühlen!
    • PresidentScrooge
      PresidentScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 207
      Mit JJ vllt nicht, aber mit QQ schon. QQ ist immernoch die Hand mit der 3. höchsten Gewinnwahrscheinlichkeit.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      Und JJ die mit der vierthöchsten Gewinnwahrscheinlichkeit .. wenn der andere Smallstack ist und ich die Pot Odds bekomme, dann calle ich auch mit 32o.
    • Stellar18b
      Stellar18b
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.225
      Gestern in der Mitte eines Turnieres: Der Maniac am Tisch fängt an, mit jeder Hand All-In zu gehen.Da ich nicht glaube, dass er immer Premiumhände besitzt, warte ich auf meine Chance. Und bei seinem 5. Versuch, mit aller Gewalt die Blinds zu stehlen, sehe ich sie kommen: Ich habe Qh Th und gehe mit ihm All-In. Er hat 93o! Jubel Jubel Freu Freu. Dann kommt der Flop: 939 ! HUALP! ;(
    • 1
    • 2