Neteller, moneybookers und Co.

    • Blackrhino
      Blackrhino
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 24
      Hi
      ich habe bisher noch keinen Account bei einem dieser Anbieter und wollte vorher noch mal gerne wissen, wo die Vor- und Nachteile von Neteller im Vergleich zu moneybookers oder anderen Anbietern sind.

      Wichtig wäre vorallem: 1. Gibt es Gebühren und wenn ja wie hoch sind diese?
      2. Ist die Seite komplett auf Englisch oder gibt es auch
      die Möglichkeit auf Deutsch dort alles abzuwickeln?
      3. Gibt es gravierende Nachteile bei einem dieser
      Anbieter?
      4. Ist ein Minimum beim Auscashen vorhanden und wenn
      ja wie hoch ist dieses?
      5. Zu welchem Anbieter würdet ihr mir raten? Ich spiele
      bei Ftp und werde eventuell bei pokerkings bald auch
      spielen.
  • 2 Antworten
    • evilkrause
      evilkrause
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 55
      Ich benutze Moneybookers und Neteller. Beides kann man in deutscher Sprache nutzen.

      Du kannst am Anfang bei der Registrierung wählen, ob du dein Konto auf Euro oder Dollar laufen lässt.
      Es empfiehlt sich ein Konto auf Euro und eines auf Dollar zu haben.
      Warum? Die meißten Pokerräume laufen in Dollar, deshalb sollte man Geld zwischen den Pokerräumen am besten über ein Dollar-Konto hin-und herschieben. Dabei entsteht 0% Verlust, denn Dollar bleibt Dollar. Wenn du aber zum Beispiel von FullTilt auf ein Moneybookers-Konto in Euro auscasht hast du letztendlich immer ein bißchen weniger, da sowohl der Pokerraum, als auch Moneybookers Wechselgebühren nimmt. Wenn du das Geld dann nicht auscashen wilst, sondern woanders wieder einzahlst machst du dadurch ein paar Prozent Verlust. Also lieber von Dollar auf Dollar... anders ist es natürlich, wenn du in einem Pokerroom schon Euro hast. Z.B. bei Titan, CelebbPoker oder so kann man seine Währung ja auch auswählen. Da ist es dann antürlich wieder besser wenn dein Konto in Euro läuft, um Wechselgebühren zu sparen ...

      Und für den Fall, dass man mal auscashen möchte muss man auch immer dran denken, dass der Wechselkurs zur Zeit echt beschissen ist (auch wenn es natürlich fragwürdig ist, inwiefern sich der Kurs in absehbarer Zeit verbessern wird) und in den meißten Fällen läuft der Pokrroom auf Dollar und die Wechselgebühren kommen noch oben drauf, da wir hier zu Hause meißtens alle Euro-Kontos haben :)

      Beim Auscashen ist Neteller glaube Ich etwas günstiger, habe dort allerdings erst seit kurzem nen Konto und habe das in Dollar laufen und noch nichts ausgecasht. Habe jedenfalls gelesen, dass dort pro Auszahlung pauschal 1$ anfallen. Bei Moneybookers fallen pauschal 1,80 Euro pro Auszahlung an.
      Also lieber seltener auscashen, wenn du nicht grad jede Woche das 300k gewinnst ^^

      Glaube das war das wichtigste,
      Mfg

      PS: Nochmal ganz klar: Ich würde mich bei Neteller und bei Moneybookers anmelden, eines in Dollar und das andere in Euro...

      PS2: Keine Ahnung, ob es ein Auszahlungs-Limit gibt. Angesichts der "hohen" Gebühren für den Auszahlungsvorgang auf ein Bankkonto würde Ich aber sowieso erst ab mindestens 50-100$ was auszahlen, wenn es nicht unbedingt vorher sein muss, weil sonst die Gebühren einfach zu sehr den Gewinn schmälern.
    • Blackrhino
      Blackrhino
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 24
      k vielen dank, dann werde ich mal bei jedem der beiden Anbieter ein Konto eröffnen.