Einstieg in SnGs

    • NeuHier
      NeuHier
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 354
      Hallo,

      ich habe gestern mit den Sit and Goes auf Party angefangen und bin relativ wenig erfolgreich gestartet. Ich bilde mir ein, dass ich die Einsteigerartikel verinnerlicht habe. Ich habe auch schon vorher gründlich mit dem ICM Trainer trainiert und komme da eigentlich immer auf Werte über 90% (bei >= 150 Situationen). Die Einsteigervideos habe ich auch gesehen.

      Mein Ergebnisse:
      1x Erster
      1x Dritter
      7x 4.-10.
      (Anmerkung: der 10. Platz war toll: 1. Hand im ersten Turnier: AA
      MP2 raist -> ... -> beide All-In. Er gewinnt mit 33 :-/)

      Mir ist klar, dass 9 SnGs nicht aussagekräftig sind, aber ich will nicht meine ganze Br verballern um dann festzustellen, dass ich zu schlecht bin.

      Gibts noch irgendwelche Tipps, ausser Coaching und Hände posten? Bwz. wie waren eure Erfahrungen? Wie oft kommt ihr ITM im Durchschnitt?
  • 15 Antworten
    • marco321
      marco321
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 663
      hi welches buy ib haste denn gespielt?
      also 9 sngs is echt nix, da kann man absolut keine aussage machen, ob du gut spielst oder schlecht! wenn du denkst du bist gut vorbereitet, dann würde ich es einfach weiter versuchen!

      viel glück weiterhin!
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      (1) Micro-SNGs mit günstigerem Rake spielen. Z.B. auf Stars, FTP, ... (musst du mal Threads suchen) - Party empfiehlt sich erst ab den 11ern.
      (2) Hände bewerten lassen und selber bewerten, lernt man am meisten.
      (3) Videos gucken, Coaching besuchen (wohl schon erfüllt)
      (4) Wie sieht dein BRM aus?

      Ich hab jetzt wieder mit den 3,40$ SNGs auf Stars angefangen und habe nach ca 70 SNGs (blabla Samplesize) relativ konstant einen ROI von 22% und bin ca 40% ITM. Finde ich ok.

      Ansonsten würd ich verstärkt Bubbleplay trainieren. Allein durch Folden kommt man ja meist unter die ersten 5 (daher vermute ich noch Leaks in den niedrigen Blindleveln bei dir), da bringen dich dann die guten Pushes weiter.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      imo genügt es vollkommen,
      - die sng artikel der sng strategiesekton (die auch für fortgeschrittene kontinuierlich erweitert wird) zu lesen
      - die links des milleniumposts durchzuarbeiten (wenn man die verinnerlicht hat ist man bestens präpariert)
      - hände zu posten und zu bewerten
      - mit dem icm trainer zu arbeiten und sich über nash zu informieren
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Ich hänge mich hier mal mit rein :)

      Ich habe jetzt auch mal ein SNG gespielt um das auszuprobieren und weil mit langweilig war. War ein 0.10+0.02 SNG mit 10 Plätzen habe den dritten Platz (0.20) durch einen zweifelhaften Call gemacht. War alles auf Titan.

      Welche SNGs sollte man spielen um als blutiger Fisch ganz gut abzuschneiden ?
      Spiele eigentlich FL habe aber mit dem ICM etwas herumgespielt und die Artikel einmal gelesen.
      Ich will das zum Spass machen, aber nicht zu viel Geld verlieren. Andererseits war der Stundenlohn bei meinem dritten Platz eher mickrig.

      Man Hauptfrage ist, wieviel Plätze spielt am besten ?
      Lieber weniger Gegner oder mehr Plätze ITM ?

      Wieviel Gebühr ist angemessen ? (Titan sind das glaube ich immer 2% oder ?)
      Ist es realistisch sich durch Satelliten mit Punkte-Buy-In zum großen Geld zu kämpfen ?

      Viele Fragen aber mein Dank ist euch jetzt schon gewiss :heart:
    • NeuHier
      NeuHier
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 354
      Hi und schon mal danke für die Antworten. Ich habe zuerst (entgegen besseres Wissen die 3er auf Party gespielt). Jetzt habe ich aber mal die 1.20$ auf Stars mit mein grandiosen Stars-BR von 3.30$ begonnen und schon mal fast 12$ draus gemacht :-). *freu*^^

      Ich denke ich werde erst mal da bleiben und dann mal weiterschauen.
    • Plumps240680
      Plumps240680
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 184
      @NeuHier
      man sollte schon 30BuyIns haben um evtl. Pechsträhnen abzufangen. Also bräuchtest du für die 1.20$ bei Stars mindestens eine Bankroll von 36$ haben um einigermaßen sicher zu gehen das du nicht alles verlierst.

      Ich hatte zu Beginn in den ersten 46 SNGs +/- 0,00$ mit Zwischenzeitlich 5 BuyIns Minus. Dann nach weiteren 60 SNGs ein Plus von 30 BuyIns. Was mir ein Return of Investment von ca. 30% brachte. Da dieser RoI langfristig aber zu hoch ist (außer ich bin ein Ausnahmetalent) ist es abzusehen das bald wieder Down geht oder mindestens +/- null.

      Fazit, es geht rauf und runter, was nichts unbedingt was mit deiner Spielstärke zu tuen hat. Versuch immer so zwischen 30 und 50 BuyIns zu haben und spiel mal 500 SNGs. Wenn du dann immer noch minus hast würd ich die Finger davon lassen.

      @R0r5chach

      Welches SNGs man spielt hängt von deiner Bankroll ab. Zwischen 30 und 50 BuyIns.

      Bei Titan liegt die Gebühr von 0,10+0,02$ SNGs bis zu 2,00$+0,40$ SNGs bei 20%, erst ab 5,00$+0,50$ liegt die Gebühr bei 10%, und 2% bietet glaub ich keiner an.

      Am Anfang würd ich die SNGs mit 10 Plätzen spielen.

      Man kann versuchen sich durch PunkteSatelliten sich hoch zu spielen. Da man meistens erster werden muß, und dies dann mehrmals infolge, eh man beim richtigen Tunier ist schaft man es selten. Ich habe es bis jetzt erst einmal geschaft zweimal hintereinander den ersten zu belegen. Aber Punkte kosten ja nix. Vielleicht hilfts Glück ein bissl nach.
    • NeuHier
      NeuHier
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 354
      Ist mir schon klar mit der BR :-) Hab ja auch noch ein bischen mehr auf Neteller rumliegen, also kein Problem. ;-)
    • Preaver
      Preaver
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 14.928
      Original von Plumps240680
      Welches SNGs man spielt hängt von deiner Bankroll ab. Zwischen 30 und 50 BuyIns.
      In den Micros geht das vllt noch, wenn man es eilig hat, aber ansonsten ist das imho recht aggressiv. Ein 30 BI Downswing ist jetzt nicht sooo unrealistisch, wie man vielleicht denkt. Ab 11ern würde ich niemals unter 50 BIs anfangen, besonders wenn der eigene Skill noch nicht so gut ist.
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Kann man ungefähr sagen ab welchen Limit die Gegner anfangen besser zu werden ?
      Ich spiel in der Hauptsache FL und SNG nur zum Spass, aber 45 min Pokern für 1,5 ist mir nicht genug.
      Ich würde sagen in Grundzügen kann ich das, aber wie gesagt eigentlich bin ich FL-Spieler. Bis jetzt habe ich 0.5 ct Turniere gespielt.
      Wie weit könnte ich hochgehen mit dem Buy-In ?
    • cruz
      cruz
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.226
      Finde 30 Buy Ins doch schon sehr agressiv. Letztens ging es mal eben in 2 Tagen 22 Buy Ins runter. Gerade für Anfänger würde ich mindestens 50 empfehlen, so kann man auch einmal ausprobieren, ob man Gewinner ist, ohne die halbe Bankroll zu riskieren...psychologisch sowieso besser, naja, zumindest für mich.
      Ich shotte hin und wieder die 24er auf FullTilt und dort schwimmt nach meinen Beobachtungen noch genug Fisch rum.
    • Eicke
      Eicke
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 306
      55er auf party sind nachts auch recht fischig, aber ich schaetze mal auf einem anderen niveau fischig als die 1,20er oder sowas :P
    • NeuHier
      NeuHier
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 354
      Original von Eicke
      55er auf party sind nachts auch recht fischig, aber ich schaetze mal auf einem anderen niveau fischig als die 1,20er oder sowas :P
      Wenn du mir die Bankroll dazu spendierst probier ich es aus und schreib hier dann die Ergebnisse meiner Untersuchung rein. :D
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Original von NeuHier
      Original von Eicke
      55er auf party sind nachts auch recht fischig, aber ich schaetze mal auf einem anderen niveau fischig als die 1,20er oder sowas :P
      Wenn du mir die Bankroll dazu spendierst probier ich es aus und schreib hier dann die Ergebnisse meiner Untersuchung rein. :D
      2#

      Damit die Sample-Size stimmt :D
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Ich hatte zu Beginn in den ersten 46 SNGs +/- 0,00$ mit Zwischenzeitlich 5 BuyIns Minus. Dann nach weiteren 60 SNGs ein Plus von 30 BuyIns. Was mir ein Return of Investment von ca. 30% brachte. Da dieser RoI langfristig aber zu hoch ist (außer ich bin ein Ausnahmetalent) ist es abzusehen das bald wieder Down geht oder mindestens +/- null.
      Immer diese Stochastik-Mythen:

      Richtig: Der Roi ist langfristig zu hoch
      Falsch: Deshalb folgt ein Down oder Break Even Phase
      Richtig: Es kann alles passieren, der zu erwartetende ROI ist jedoch wahrscheinlich niedriger als 30%

      Btw 30 Buyin-BRM ist für niedrige Buy-ins ok (<10$). Man will sich da ja auch nicht lang aufhalten.
    • Eicke
      Eicke
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 306
      Original von R0r5chach
      Original von NeuHier
      Original von Eicke
      55er auf party sind nachts auch recht fischig, aber ich schaetze mal auf einem anderen niveau fischig als die 1,20er oder sowas :P
      Wenn du mir die Bankroll dazu spendierst probier ich es aus und schreib hier dann die Ergebnisse meiner Untersuchung rein. :D
      2#

      Damit die Sample-Size stimmt :D
      habt ihr nicht die forenregeln gelesen? keine anfragen zu privaten geldtransfers. also geht das leider nicht. :P