Eure Stärken und eure Schwächen

    • davidh38
      davidh38
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 833
      Meine Schwächen habe ich mal analysiert:

      1) mit guten Händen betten (z.B. ich habe full house und habe unbegründete Angst vor four of a kind) Naja, das ist ein Extrembeispiel, aber z.B. two Pair spiele ich glaube nicht effektiv.

      2) Overcards folden. Habe ich mit AK erstmal den pre-flop gecappt , fällt es mir sehr schwer loszulassen.

      3) Odds und Outs zu berechnen. Langsam sollte ich mal damit beginnen *g*



      Meine Stärke ist vielleicht, dass ich viele Beispielhände gepostet habe und aus meinen Fehlern versucht habe zu lernen und natürlich bin ich auch ein wenig diszipliniert.

      Was sind eurer Meinung nach eure Stärken und Schwächen?
  • 6 Antworten
    • thegent05
      thegent05
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2005 Beiträge: 68
      stärken:
      - gutes blatt spiele ich gut mit bet / raise etc.
      - ich kann ganz gut erkennen wo ich stehe mitr meinem blatt mittlerweile

      schwächen:
      - zu undiszipliniert (calle zu oft - immernoch) auch wenn die odds & outs gegen mich sind
      - zu emotional, kaum bin ich im minus spiele ich scheiße
      - akute tilt-gefahr, bin sofort auf tilt, und habe das gefühl "die karten schulden mir was"
      - gehts etwas mehr ins minus, is alles vorbei
      - ich kriege den hals nicht voll... hab in ner stunde 20$ gewonnen, wird weiter gespielt nicht kurz pause gemacht, und dann 30 $ verloren.


      wie ihr seht bin ich weit davon entfernt gut zu spielen, aber das wird schon... hab ja nochmal 100 $ dank pacific poker spielgeld bekommen...
    • Trooper
      Trooper
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 349
      positiv:
      -ich hohle mit guten händen meist das maximum raus und auch slowplay klappt sehr gut dadurch wird gewinn maximiert
      -ich erkennen relativ schnell was für gamertypen mein gegner sind wenn nicht grade 4 tische spiele und weiss was ich beim wem zu erwarten haben.
      negativ:
      -Manchmal fehlt mir die objektivität einzusehen das der andere was besseres hat vorallem wenn ich AA oder KK habe
      -Ich lass mich manchmal dazu hinreissen wenn ich nachm flop noch nicht viel habe bis zum river mitzugehen manchmal bin ich dann so ein lucker und krieg meinen flush manchmal auch nicht.
      Wenn ich gewinne spiele ich oftmals weniger tight als wenn ich grade am verlieren bin, was gegenfalls den gewinn wieder ein wenig minimiert.
    • StAr-ErAzOr
      StAr-ErAzOr
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 15
      negativ:
      ich habe immer pech :(
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Stärken:
      - gutes Erkennen einer Bluff-Situation
      -relativ gutes berechnen von Odds und Outs

      Schwächen:
      - die Gegner nicht richtig einschätzen
      - nicht ausdauernd konzentriert.

      :spade:
      shol
    • davidh38
      davidh38
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 833
      Ich habe eine alte Schwäche von mir aufleben lassen: zu viele tables auf einmal gespielt.

      Innerhalb kürzester Zeit habe ich 160$ verloren.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      meine stärken (imho of cuz)

      - aggressivität!
      - kann shorthanded, wenn ich nicht zu viel nebenbei mache, gegner recht schnell einschätzen
      - keine nerven oder angst auch bei höheren beträgen. ich würde meinen style spielen, egal ob 0,02/0,04 oder 30/60

      schwächen:

      - manchmal einfach zu gierig und dann ZU aggressiv, will dann zu viele pötte "kaufen" was einfach nicht geht.

      - ich berechne zwar meine odds und outs zwar immer brav, bin aber desöfteren zu "Mild" wenns ums discounten meiner outs geht!:)

      @shol: find ich irgendwie widersprühlich, was du sagst. du meinst, du kannst bluffs gut erkennen aber kannst deine gegner nicht einschätzen????
      ist bluff erkennen nicht gegner richtig einschätzen?