warum hat keine bemannte mondlandung mehr stattgefunden?

  • 55 Antworten
    • Yaki
      Yaki
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 7.692
      weil sie jetzt wissen was sie wissen wollten nach dem vorherigen besuch.
    • josef123
      josef123
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.146
      Wegen dem Wettstreit West-Ost.
      Als der entschieden war hatte keiner mehr Bock da hoch machen.
      Aber mittlerweile sieht der Spaß schon wieder ganz anders aus.....
    • Bluejanis
      Bluejanis
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 2.991
      außerdem, was wollen die da denn jetzt noch? kost doch eh nur geld
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      jo und da oben is auch wenig los und zudem saukalt *brrr*, würd ich auch net hin wollen...
    • ActiveO2
      ActiveO2
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2007 Beiträge: 340
      nen sateliten in die umlaufbahn schiessen ist nunmal einfacher als jemanden auf dem mond rumspringen zu lassen...
      mal davon abgesehen, dass da noch NIE jemand war ist es wohl einfach zu teuer für einen hype, den man ja angeblich vor 60 Jahren schon hatte ...
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Die Frage ist so geschrieben als hätte es nur die eine gegeben. Es waren insgesammt 5 Mondlandungen zwischen 1969 und 1972.

      Warum man aufgehört hat, weil es keinen Sinn macht Menschen da hoch zu schicken, es ist verdammt teuer und hat keinerlei wissenschaftlichen Wert, ausser der Beweis das es möglich ist, und der ist ja nun vollbracht.

      Im Marianengraben (tiefster Merespunkt) waren 1960 die ersten beiden Menschen danach war da unten nie wieder ein Mensch, bis heute.

      Der Grund ist der selbe was will man da unten, ausser zu beweisen das es möglich ist dort hin zu kommen.
    • Schaeksbier
      Schaeksbier
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 1.508
      Original von ActiveO2
      nen sateliten in die umlaufbahn schiessen ist nunmal einfacher als jemanden auf dem mond rumspringen zu lassen...
      mal davon abgesehen, dass da noch NIE jemand war ist es wohl einfach zu teuer für einen hype, den man ja angeblich vor 60 Jahren schon hatte ...
      noch son verschwörungstheoretiker...
      sogar auf wikipedia is jedes anzeichen für nen fake der mondlandung widerlegt worden... es is einfach zu gefährlich menschen aufn mond zu schicken.. sind doch in den letzten jahren bei normalen weltraummissionen etliche astronauten gestorben.. wer soll da ne neue mondlandung verantworten?
    • josef123
      josef123
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.146
      die Nasa hat bisher noch keinen Menschen im All verloren.
      Nur bei Start und Landung sind Menschen gestorben
    • Feano
      Feano
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 406
      Ich glaub das Problem waren auch die Einschaltquoten, die nach der ersten einfach nicht mehr gepasst haben.
    • romanempire
      romanempire
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 561
      Original von ActiveO2
      nen sateliten in die umlaufbahn schiessen ist nunmal einfacher als jemanden auf dem mond rumspringen zu lassen...
      mal davon abgesehen, dass da noch NIE jemand war ist es wohl einfach zu teuer für einen hype, den man ja angeblich vor 60 Jahren schon hatte ...
      ... und die Erde ist eine Scheibe!
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      Original von romanempire
      Original von ActiveO2
      nen sateliten in die umlaufbahn schiessen ist nunmal einfacher als jemanden auf dem mond rumspringen zu lassen...
      mal davon abgesehen, dass da noch NIE jemand war ist es wohl einfach zu teuer für einen hype, den man ja angeblich vor 60 Jahren schon hatte ...
      ... und die Erde ist eine Scheibe!
      Asterix hat uns das gegenteil bewiesen =)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die Russen haben aufgegeben, dann war auch für die Amerikaner die Luft raus. Kaum kündigen die Chinesen an, jemand auf den Mond zu schicken, sind auch die Amerikaner wieder dabei.
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 4.876
      wollen die amis jetzt nicht wieder auf den mond? Hab das letzt bei 3sat gehört....kann mich hier aber auch irren.
    • Eyeballz
      Eyeballz
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2007 Beiträge: 642
      Original von Tandor1973
      Im Marianengraben (tiefster Merespunkt) waren 1960 die ersten beiden Menschen danach war da unten nie wieder ein Mensch, bis heute.

      Der Grund ist der selbe was will man da unten, ausser zu beweisen das es möglich ist dort hin zu kommen.
      Naja, die Tiefsee ist sogar schlechter erforscht als das Universum, da unten gäbe es schon noch sehr sehr viel zu entdecken was von wissenschaftlichem Wert wäre
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      Original von Eyeballz
      Original von Tandor1973
      Im Marianengraben (tiefster Merespunkt) waren 1960 die ersten beiden Menschen danach war da unten nie wieder ein Mensch, bis heute.

      Der Grund ist der selbe was will man da unten, ausser zu beweisen das es möglich ist dort hin zu kommen.
      Naja, die Tiefsee ist sogar schlechter erforscht als das Universum, da unten gäbe es schon noch sehr sehr viel zu entdecken was von wissenschaftlichem Wert wäre
      wozu man allerdings keine menschen braucht, roboter mit kameras reichen wohl vollständig aus...
    • FAUSI
      FAUSI
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 497
      Original von Eyeballz

      Naja, die Tiefsee ist sogar schlechter erforscht als der Mond, da unten gäbe es schon noch sehr sehr viel zu entdecken was von wissenschaftlichem Wert wäre
      FYP
    • fleischmo
      fleischmo
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 7.190
      schaut ihr nen stein 5x an?
      mehr als paar gesteinsproben zu holen, kann man nicht.

      hoffe ich werd noch so alt und kann miterleben, wie der erste mensch auf dem mars landet.

      wegen faken der mondlandung:
      heute wärs wohl relativ einfach jemanden zum mond zu schicken, aber ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das vor 40 jahren möglich war. allerdings müssen die russen wohl genau gewusst haben, dass die amis wirklich zum mond geflogen sind, denn sie hätten ein riesengroßes theater gemacht, wenn die amis gelogen hätten. und das theater hätte schon begonnen, wenn sie keine raumsonde per teleskop, radar, satellit, etc gesehen hätten.
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      es gab keine (danach) weil sonst rausgekommen wäre das die Ammis nie da waren ...
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Die Mondlandung war der aufwendigste Film der zu dieser Zeit je gedreht wurde ;)

      Leider mit ein paar Sonnen zu viel