Suited Aces, early und SB

    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.323
      Hi, ich habe mal eine Frage zur Handhabung von suited Aces im SB und in early Position. Auch wenn der SHC tighter geworden ist, habe ich das Gefühl, auch in UTG+2 A2s overlimpen zu können. Berechtigterweise? Oder ist das inzwischen auch -EV?

      Zum anderen überlege ich, ob ich A2s+ im SB Call/Call 3 spielen soll, obgleich die Odds nicht ganz an 5,5:1 heranreichen. Schließlich muss ich mir keine Gedanken über einen dominierten Flush machen, und der BB könnte noch callen.

      Wenn es nicht ab A2s geht, ab welchem Kicker dann?
  • 4 Antworten
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.150
      Das mit dem Overlimpen hängt vom Tisch ab, wenn da viele Calling Stations sind, kann es +EV sein, gegen Unknown overlimpe ich die nur in Late Position. Das dumme am Overlimp in UTG+1 ist, dass du z.B. nicht gut for Value und Freecard raisen kannst und du isoliert werden kannst.
      Im SB kann man A2s durchaus mal completen, wenn der BB passiv ist, sonst zerstört er einem durch einen Raise zu oft die Odds. Man muss aber sein getroffenes Ass auch verünftig weiterspielen können.
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Das Problem ist auch, dass hinter die raises kommen können, die du entweder mitgehen musst oder wegschmeißen musst. Schmeißt du weg hast du den BB umsonst gezahlt, gehst du mit, wird das schon teurer für dich als nur limpen. Wenn du den Flop triffst ist das natürlich gut, wenn du nicht triffst kannst du es dir meistens nicht leisten die folgenden Einsätzen mitzugehen. Wie mein Vorredner auch schon sagte, ist das gegen Callingstation unter Umständen gut, weil der Pot relativ groß werden kann und die oft auch ein Paar Asse reichen.

      Ich habe früher auch gerne suited ace gespielt mir das aber abgewöhnt, weil ich mich ärger wenn ich ein Raise nach mir mitgehen muss.
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      Grundsätzlich kannst du any2 suited ab ca. 1-7 spielen. wenn du an einem loosen (möglichst passiven) tisch sitzt, kann das mal funktionieren.
      Das Problem ist aber schon, dass du die ganze hand ooP spielen musst, gut von starken aces dominiert werden kannst und hinter dir noch geraist werden kann. Wenn du dann das Ace triffst, wird er ooP gegen viele Gegner halt auch sehr schwer, dieses zu spielen und auch freecard raises, semibluffs oder ähnliches sind halt mit den draws ooP gegen meist mehrere Gegner nur schwer möglich.
      Zudem verrätst du mit einem openlimp aus early position schon viel über deine Hand... wenn das einer bei mir am tisch macht heisst eigentlich sofort: kleines pocket oder suited Ax resp. kleiner suited connector. Wenn jemand mehrmals openlimped, merke ich mir den eigentlich bald mal als fish ;)

      overlimpen in late position oder mp2/3 kann mal wohl mal machen, openlimps aus early positions würde ich nur an ganz speziellen tischen versuchen.
      Schau doch mal deine stats mit den händen an, ich behaupte nämlich, dass diese auf Dauer -EV sind.
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.323
      Na ja, die Argumente für und wider kenne ich alle, ich wollte nur mal wissen, ob jemand schon Handfestes, statistisch Bestätigtes darüber weiß?
      Mit den suited Aces im SB meinte ich übrigens den Call eines Raises, nachdem drei eingestiegen sind. Die Odds sind, falls der BB foldet, exakt 5:1 bei regulärer Blindstruktur. Deshalb meine Frage.
      Ich weiß auch, welche Schwierigkeiten ein früher Overlimp mit sich bringen kann, ich wollte nur wissen, ob es das bei optimalem Spiel wert ist.