Mathematics of Poker

    • Poldie1999
      Poldie1999
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 36
      Moin Jungs und Mädels und erst einmal:

      Frohe Weihnachten!

      Ich hab da mal ne Frage: es gab mal hier im Forum einen Thread, indem eine Seite aus dem oben genannten Buch zu sehen war. Ist der aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht, oder bin ich einfach zu blöd die Suchfunktion zu bedienen (Nein, das ist keine rethorische Frage ;) ) !

      Kann mir mal jemand den Link posten für den Artikel im Forum und/oder einen Link für eine Online Leseprobe?

      Danke schon mal im Vorraus
  • 13 Antworten
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Suchfunktion + Google ftw

      The Mathematics of Poker
      http://terrencechan.livejournal.com/145103.html
      http://www.pokernews.com/news/2006/12/poker-book-review-mathematics-poker.htm

      Mein Kommentar zum Buch: Es ist den Kauf auf jeden Fall wert. Zumal, da sich etliche von der Mathematik abgeschreckt fühlen werden bzw. damit nichts anfangen können -> Das verschafft einem einen großen Vorteil. Lies dir mal die Amazon-Reviews durch. Genau solche Typen (die 1 Stern oder so geben) kann man später ausnutzen.

      Man lernt dort nicht wie man 99 aus UTG mit einem LAG am Button spielt. Aber wenn man alles in diesem Buch verstanden hat (das glaube ich nicht, dass das beim ersten lesen passieren wird, und das ist auch eigtl. gar nicht nötig), dann hat man ein ganz anderes Bild vom Spiel. Es wird klar, warum man bluffen muss, warum man sein Spiel (nicht die Strategien) mixen muss etc. Man bekommt zwar keine direkten Tipps auf Situationen bezogen, aber eine Vorstellung davon, wie optimales Spiel ungefähr aussehen könnte, und somit ein dickes Fundament an Wissen, auf dem man seine Strategie aufbauen kann.

      Man stellt sich während dem Spiel andere Fragen, und das ist unglaublich wertvoll. "Welche Range kann ich Villain geben; welche Range gebe ich mir selbst (Reading your own hand); wie könnte ich die Aktionen mit den Händen meiner Range nun balancen, so dass Villain mich nicht mit mehr Calls oder mehr Folds exploiten kann etc.)

      Super Buch, hat mich bisher mit Abstand am weitesten gebracht. Ab dann sieht man z.B. Hände aus HSP oder so aus anderen Blickwinkeln und kann allein dadurch sein Spiel verbessern, indem man die Gedanken der anderen nachvollzieht.

      Thurisaz
    • picard007
      picard007
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 546
      Zufällig versteigere ich gerade ein Exemplar bei ebay...
      Artikelnummer: 330200091216
    • Poldie1999
      Poldie1999
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 36
      "Das Buch ist ungelesen und in neuwertigem Zustand aus Nichtraucherhaushalt."

      Warum hast du es Dir dann gekauft, wenn nicht gelesen! Naja, werde mal mitbieten, ich weiß ja, wo dein Auto steht ;)
    • picard007
      picard007
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 546
      Ich habe es ja auch nicht gekauft!
      Es stammt aus einer Bonuspunkteinlösung.
      Und wenn ich demnächst Poker-T-Shirts von einer bestimmten Seite bekomme, werde ich die auch als neu und ungetragen anbieten...
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      nimms raus und ich kaufs dir für orginal preis ab

      geld gibts über neteller oder per überweisung

      philipwenger at gmx dot de
    • picard007
      picard007
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 546
      Damit es keine Missverständnisse gibt:

      Das Angebot bei ebay bleibt so wie es ist bestehen!

      Wäre allerdings schön, wenn es noch ein paar Gebote mehr gebe... ;) :D
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Original von picard007
      Ich habe es ja auch nicht gekauft!
      Es stammt aus einer Bonuspunkteinlösung.
      Und wenn ich demnächst Poker-T-Shirts von einer bestimmten Seite bekomme, werde ich die auch als neu und ungetragen anbieten...
      Lohnt das? Wäre ja mal ne Überlegung wert....


      BTW: Mathematics of Poker ist mit Abstand das sinnvollste Pokerbuch überhaupt. Ohne das Wissen aus diesem Buch (kann man auch woanders erlernen, klar) kann man nicht erfolgreich sein auf Dauer jenseits der Micros.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      kann man das Zeug auch als nicht Mathestudent nachvollziehen?
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Ja, klar. Vielleicht nicht alles sofort, aber trotzdem zieht man genug lehrreiches raus.
      Die mathematischen Basics sind auch alle am Anfang nochmal erklärt.
      Mir hat es zum Beispiel unglaublich geholfen, mal nachzuvollziehen, was die viel zitierte Varianz beim Pokern eigentlich macht, z.B. das man statistisch als 2BB/100 winning player trotzdem nur knapp über 50% winning sessions hat - hätt ich mir auch selber ausrechnen können, hab ich aber nie. Und intuitiv hatte ich ein deutlich anderes Gefühl.
      Mir bringt es viel, die Dinge theoretisch verstanden zu haben, um Vertrauen in mein Spiel zu behalten. Wenn ich weiß, ich habe alles richtig gemacht, belastet mich auch der fieseste Downswing nicht. Erst wenn ich unsicher über irgendwelche plays werde, kriege ich psychisch Probleme.
      Da hat mir -mit zugegeben ordentlicher Vorbildung- das Buch mehr geholfen als alle anderen.
      Dieser "wenn das passiert reagiere so und so"-Stil liegt mir nicht, wenn ich nicht richtig verinnerliche, wieso und warum.
      Auch die spieltheoretischen Grundlagen - Balancing, Nash-Equilibrien, Exploiting, Betsizing, ICM etc. haben mich echt weitergebracht, auch wenn man natürlich am Tisch keine komplizierten Berechnungen durchführt.
      Vieles macht man natürlich auch aus Erfahrung schon richtig, aber zu verstehen warum und damit zu wissen, das es richtig ist, ist viel wert.
      Ich kann es nur jedem Empfehlen. Wenn man nicht jeder Umformung folgen kann oder will ist oft auch nicht so schlimm. Man kann auch einzelne für einen interessante Abschnitte rausgreifen, die Dinge bauen nur bedingt aufeinander auf.
      Das schöne an Poker ist unter anderem ja, daß man viele Fähigkeiten und Talente zu seinem Vorteil nutzen kann. Aber theoretische (mathematische) Bildung ist sicher zumindest Online das A und O. Von den Highrollern auf PS.de kommen ja auch einige aus diesem Bereich, Korn z.B. oder auch Patrikskjöld.

      Gibt's übrigens auch im Stars-Shop, mittlerweile allerdings für 2000 FPP, vor ein paar Monaten waren es noch 1000.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Thx..

      Das hier (aus einer Amazon-Rezension) hat mich halt stutzig gemacht:

      Here is a quote from the book, "This is the general recursion that describes the relationship between successive values of Rp. To find specific values, we can use the fact that we know that Rp converges on r as P goes to infinity (since this is an approximation of the no-fold game as shown in Example 16.4). Hence, we can choose an arbitrarily large value of n, set it equal to square root of 2 - 1, and work backwards to the desired P. As it happens, this recursive relation converges quite rapidly. Of course, we can see that for the no-fold case, Rp simply is r for all thresholds, and this game simplifies to its no-fold analogue."
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Original von OstapBender
      Thx..

      Das hier (aus einer Amazon-Rezension) hat mich halt stutzig gemacht:

      Here is a quote from the book, "This is the general recursion that describes the relationship between successive values of Rp. To find specific values, we can use the fact that we know that Rp converges on r as P goes to infinity (since this is an approximation of the no-fold game as shown in Example 16.4). Hence, we can choose an arbitrarily large value of n, set it equal to square root of 2 - 1, and work backwards to the desired P. As it happens, this recursive relation converges quite rapidly. Of course, we can see that for the no-fold case, Rp simply is r for all thresholds, and this game simplifies to its no-fold analogue."
      Die mathematischen Begriffe sind wie gesagt alle nochmal vorher erklärt. Komplizierte Berechnungen sind besonders gekennzeichnet und es ist nicht für das weitere Verständnis nötig, diese nachzuvollziehen.

      fu hat es schon gut beschrieben, es hilft (mir zumindest) ungemein, zu verstehen, warum man die Sachen macht, die man vorher vllt. nur intuitiv angewandt hat.

      Dann gibt es auf der anderen Seite natürlich auch die Fraktion von Leuten die diese Amazon Rezensionen hinterlassen.

      Thurisaz
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Kann das in meiner Ausgabe gar nicht finden...example 16.4. Aber der Thematik nach gehört das ins Appendix zu dem Kapitel - die kann man wirklich überspringen, wenn man es nicht so mit Mathe hat.

      Kompliziertere Herleitungen/Beweise sind so eingebaut, daß sie nicht essentiell für das Verständnis sind und man diese überspringen kann. Das ist auch entsprechend markiert.

      Man kann aber auch problemlos Kapitel überspringen oder einfach die rauspicken, die einen gerade interessieren. Imho ist es eh nicht so ein Buch, das man mal eben abends durchliest und gut.
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      ich habs jetzt bekommen und bin positiv überrascht - die ersten 50 seiten gelesen und schon fast süchtig danach =)

      es wird halt alles was man hier so hingekotzt bekommt mathematisch hinterlegt...

      das einzige was ein bisschen störend ist , ist das niveau der sprache. ich hab echte schwierigkeiten das englisch zu verstehen (13.klasse englisch gk) und kann deswegen eigentlich nur am pc lesen wo ich immer gleich alles nachschlagen kann.


      fazit: um gezielt das spiel zu verbessern eignet es sich nicht , eher wie es fu4711 beschrieben hat...

      mfg