How To: not tilting against massive fishplay ?

    • MatthiasM
      MatthiasM
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 350
      Ich habe im Moment ein kleines Problem und zwar tilte ich im Moment noch ziemlich gerne obwohl ich mich eigentlich vor Glück überschlagen sollte, klingt komisch ist aber so :D

      Hier mal ein genaueres Beispiel, Ich raise mit KK halte ein overpair auf einem relativ ungefährlichen flop bete, werde gecallt, turn ist ein rag, bete, werde gecallt, river auch ein rag, bete, werde gecallt, da denke ich mir schon yes wieder ein Fisch über den Tisch gezogen her mit den Moneten und was sehe ich dan AA!!! hält dieser hardcorefisch tatsächlich AA und spielt die so unendlich schlecht, -> extrem gut für mich mit KK gegen AA verliere ich definitiv mehr wenn ich mein set nicht mache

      Hier sollte ich mich freuen, aber besonders am showdown ist das Geld geistig schon mein und wenn ich dann so einen Fisch sehe tiltet mich das schon ein wenig, obwohl ich mich ja freuen müsste.

      Oder hier noch ein krasseres Beispiel Ich halte mit AK tptk normal preflop geraised und am flop gebetet und durchgebeted ähnlich wie oben und dan zeigt mir der Knaller tatsächlich K4 mit dem er runner runner full house gemacht hatte .. auch hier hat er mich am turn nicht geraised was sehr gut für mich war aber wie gesagt so etwas ist einfach ziemlich annervend wenn man den pot geistig schon als seinen abgehakt hat und man dann so etwas sieht.

      Nicht das ich falsch verstanden werde, Ich will hier ganz bestimmt nicht zeigen was für krasse Bad beats Ich kassiere.

      Meine Frage ist einfach wie geht man damit am besten um?
  • 20 Antworten
    • 1
    • 2