Roulette Wahrscheinlichkeit

    • QuiK
      QuiK
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.061
      Hallo

      Ich werde eine Maturaarbeit schreiben über den Unterschied zwischen Poker und Roulette, bzw wieso man mit ersteren Gewinnen kann.
      Ich habe eine Frage über die Wahrscheinlichkeit beim Roulette.

      Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass 10 mal hintereeinander schwarz oder die Null kommt (die Wahrscheinlichkeit für einmal liegt bei 51.35%).

      vielen Dank für die Hilfe & mfg
      QuiK
  • 25 Antworten
    • shackes
      shackes
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2005 Beiträge: 4.404
      0.5135^10

      -_-
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      10x schwarz: (18/37) hoch 10
      10x null (1/37) hoch 10
    • pilgrim3030
      pilgrim3030
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 1.459
      wird bestimmt ne spitzen arbeit.
    • windrider
      windrider
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2005 Beiträge: 1.572
      Original von pilgrim3030
      wird bestimmt ne spitzen arbeit.
      :heart:
    • QuiK
      QuiK
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.061
      ok vielen dank. war mir nicht ganz sicher, aber habs auch so gerechnet. Ich habe versucht ein Beispiel des Martingalespiels zu erklären (wenn das jemand von euch kennt). Ausgegangen wird von einem grundeinsatz von 5 und dann immer verdoppelt. Es liegt ein Tischmaximum von 5000 vor.

      51.35%^10=0.1275%
      Somit verliert der Spieler zu 0.1275% seine getätigten Einsätze in Höhe von:
      5+10+20+40+80+160+320+640+1280+2560=5115 CHF
      Und zu 99.8725% gewinnt er 5 CHF. Darauf ergibt sich folgende Rechnung:
      0.998725*5-5115*0.001275 = -1.53 CHF
      Jedoch weiss ich jetzt nicht recht, ob das stimmt, und wenn ja, auf was sich diese 1.53 beziehen!?
    • omnipokent
      omnipokent
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 94
      Das nennt sich "Bernoulli-Experiment".
      Wenn es 19 von 37 Möglichkeiten gibt, ist die Wahrscheinlichkeit 19/37. Bei zweifacher Ausführung ist sie 19/37*19/37 usw.
      Bei 10 Ausführungen ist sie (19/37) hoch 10 (sorry, kein guter Editor), Excel sagt mir, es sind ca. 0,127%. Also gar nicht so selten, 1 Mal in 1000 "10er-Serien".
      Die 1.53 bedeuten, dass Du im Durchschnitt bei einem solchen Verfahren 1,53 verlierst (also nur 3,47 über hast). Natürlich ist es ein Spiel mit hohen Schwankungen, denn man gewinnt ja "fast immer", bis irgendwann der große Bang kommt und man Pleite ist.
    • Kimbolone
      Kimbolone
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 4.752
      Original von QuiK
      Hallo
      Ich schreibe eine Maturarbeit über ein hochmathematisches Thema, sollte von der Ausbildung und den Lernzielen auch auf entsprechendem Niveau sein, habe aber keine Ahnung. Wahrscheinlichkeitsrechnung? wtf?
      FYP
    • QuiK
      QuiK
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.061
      Original von Kimbolone
      Original von QuiK
      Hallo
      Ich schreibe eine Maturarbeit über ein hochmathematisches Thema, sollte von der Ausbildung und den Lernzielen auch auf entsprechendem Niveau sein, habe aber keine Ahnung. Wahrscheinlichkeitsrechnung? wtf?
      FYP
      ok, danke für die konstruktive Kritik :)
    • QuiK
      QuiK
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.061
      Original von omnipokent
      Das nennt sich "Bernoulli-Experiment".
      Wenn es 19 von 37 Möglichkeiten gibt, ist die Wahrscheinlichkeit 19/37. Bei zweifacher Ausführung ist sie 19/37*19/37 usw.
      Bei 10 Ausführungen ist sie (19/37) hoch 10 (sorry, kein guter Editor), Excel sagt mir, es sind ca. 0,127%. Also gar nicht so selten, 1 Mal in 1000 "10er-Serien".
      Die 1.53 bedeuten, dass Du im Durchschnitt bei einem solchen Verfahren 1,53 verlierst (also nur 3,47 über hast). Natürlich ist es ein Spiel mit hohen Schwankungen, denn man gewinnt ja "fast immer", bis irgendwann der große Bang kommt und man Pleite ist.
      Also stimmt das, dass man im Durchschnitt anstatt 5 CHF zu gewinnen in Wahrheit 1.5 verliert? mir kam diese Zahl irgendwie etwas gross vor im Verhältnis, daher wollte ich mal nachfragen
      Vielen dank
    • Neobet
      Neobet
      Global
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 348
      Oh man :rolleyes:

      Du schriebst eine Maturaarbeit über Wahrscheinichekiten, aber hast keine Ahnung von der einfachsten Wahrscheinlichkeitsrechnung?

      19/36^10=0,0016769148160043618384730912560946
    • QuiK
      QuiK
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.061
      Original von Neobet
      Oh man :rolleyes:

      Du schriebst eine Maturaarbeit über Wahrscheinichekiten, aber hast keine Ahnung von der einfachsten Wahrscheinlichkeitsrechnung?

      19/36^10=0,0016769148160043618384730912560946
      danke, aber 1. ich habe es auch so ausgerechnet, ich wollte nur bestätigung 2. bist du etwas spät, aber trotzdem danke :)
    • Neobet
      Neobet
      Global
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 348
      Original von QuiK
      2. bist du etwas spät, aber trotzdem danke :)
      kommt vom multitasken ;)
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Original von pilgrim3030
      wird bestimmt ne spitzen arbeit.
      mmd :heart:
    • Shamandalie
      Shamandalie
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 591
      Original von QuiK
      Hallo
      Ich schreibe eine Maturarbeit über ein hochmathematisches Thema, sollte von der Ausbildung und den Lernzielen auch auf entsprechendem Niveau sein, habe aber keine Ahnung. Wahrscheinlichkeitsrechnung? wtf?
      Original von pilgrim3030
      wird bestimmt ne spitzen arbeit.
      made my day :heart:
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von pilgrim3030
      wird bestimmt ne spitzen arbeit.
      QFT


      /E: Oh fast vergessen, der hier passt ja auch:

    • QuiK
      QuiK
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.061
      Hi @ alles lesen?
    • Fellbach
      Fellbach
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 217
      was kommt beim martingale spiel heraus wenn es keine null geben würde?

      der einsatz jedoch nach wie vor begrenzt ist.
    • Aressus
      Aressus
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 781
      Original von Fellbach
      was kommt beim martingale spiel heraus wenn es keine null geben würde?

      der einsatz jedoch nach wie vor begrenzt ist.
      Ich kanns dir jetzt nicht vorrechnen, aber es wäre auf jeden Fall immer noch -EV.
    • QuiK
      QuiK
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.061
      Ich denke man würde trotzdem verlust machen.
      0.5^10=0.000975
      0.000975*-5115+0.999025*5=0

      Naja etwas getäuscht :D es würde ebenfall Null ergeben, wie das Setzen auf Zahlen oder Farben.

      E: hab hier nur die gerundeten Zahlen hingeschrieben, aber mit den ungerundeten gerechnet
    • 1
    • 2