Warum allin in einem NLcashgame?

    • ISHITONU
      ISHITONU
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 21
      Ich lese hier im Forum immer wieder von Membern geschilderte brokestorys. Spiele die sie beschreiben in denen sie AA halten oder KK und doch am ende, nach nem ihrer meinung nach schlechten spiels ihres gegners, einen stack verlieren. Dann auch noch oft gleich ein paar mal. Damit verbunden die frage, warum ich oder was soll das ganze. Aber mal ehrlich in wievielen dieser Beispielhände haben denn die Leute wirklich die Nuts gehalten und sind dann broke gegangen. Warum muss ich denn mit AA alles riskiren wenn der Flop gefahr bringt. Maxprotection ist halt nicht alles. Man muss setzen keine frage aber immer gleich "ultimo ratio". Wie siehts aus mit dem Pokern wo man versucht herauszufinden was der gegner hat und dann aber auch glaubt was man zu lesen bekommt und vielleicht folded. Wieviele der stacks gehen in die mitte mit einem "der hat doch nichts" oder "der darf das eigentlich nicht so spielen". Aber wenn man auf 15outs sitzt, die einen alle gegen die AA zur nuts machen, dann callt man das auch manchmal und das man mit KK gegen AA verliert ist uns doch auch allen bewusst. Da muss man doch mal drüber nachdenken in einem NLcashgame. Warum so oft so viel riskieren?

      Also, verstehe ich die PSstrategy nicht richtig oder spiele ich einfach nur weak?
  • 47 Antworten
    • z0om
      z0om
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 2
      du spielst weak.
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Ich versteh dich nicht richtig.

      Was bitte erhoffst du dir für Antworten bei so allgemeinen "Fragen"?

      Btw. solid 2nd Post an den Mensch über mir.

      Thurisaz
    • noxx
      noxx
      Silber
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.238
      größere varianz => größere winrate
      jede edge wird ausgenutzt

      und ja du bist zu weak!
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.597
      Redest du von einem Preflop All in?
      Wenn ja, ist es nur logisch auch mal AA oder KK all in zu gehen, wenn der Gegner raised/reraised. AA ist die beste Starthand die man haben kann, wenn man dann doch verliert, hat man trotzdem richtig gespielt.
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      größere varianz => größere winrate
      ???

      Thurisaz
    • Cheops
      Cheops
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 449
      Original von ISHITONU
      Ich lese hier im Forum immer wieder von Membern geschilderte brokestorys. Spiele die sie beschreiben in denen sie AA halten oder KK und doch am ende, nach nem ihrer meinung nach schlechten spiels ihres gegners, einen stack verlieren. Dann auch noch oft gleich ein paar mal. Damit verbunden die frage, warum ich oder was soll das ganze. Aber mal ehrlich in wievielen dieser Beispielhände haben denn die Leute wirklich die Nuts gehalten und sind dann broke gegangen. Warum muss ich denn mit AA alles riskiren wenn der Flop gefahr bringt. Maxprotection ist halt nicht alles. Man muss setzen keine frage aber immer gleich "ultimo ratio". Wie siehts aus mit dem Pokern wo man versucht herauszufinden was der gegner hat und dann aber auch glaubt was man zu lesen bekommt und vielleicht folded. Wieviele der stacks gehen in die mitte mit einem "der hat doch nichts" oder "der darf das eigentlich nicht so spielen". Aber wenn man auf 15outs sitzt, die einen alle gegen die AA zur nuts machen, dann callt man das auch manchmal und das man mit KK gegen AA verliert ist uns doch auch allen bewusst. Da muss man doch mal drüber nachdenken in einem NLcashgame. Warum so oft so viel riskieren?

      Also, verstehe ich die PSstrategy nicht richtig oder spiele ich einfach nur weak?

      wenn du gegen die Handrange des Gegners vorne bist - setze.

      Nicht: Wenn du die nuts hast - setze.

      Der Gedanke "so lange ich irgendwie geschlagen werden kann - setze ich nicht oder weniger" ist falsch - damit gibts du oft dem Gegner die Odds, die er braucht um korrekt drawen zu können.
    • Gnu
      Gnu
      Global
      Dabei seit: 31.03.2007 Beiträge: 1.426
      Original von ISHITONU
      Also, verstehe ich die PSstrategy nicht richtig oder spiele ich einfach nur weak?
      Beides.
    • uCaLlMyBlUfF0r2
      uCaLlMyBlUfF0r2
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 483
      Was willst denn mit diesem Thread hier erreichen/erfahren??

      'closed'
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      Original von ISHITONU
      [...]Aber mal ehrlich in wievielen dieser Beispielhände haben denn die Leute wirklich die Nuts gehalten und sind dann broke gegangen. [...]
      ?( ?( ?(
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      wtf das prinzip von poker hast aber schon verstanden oder?

      falls nicht hier nochma im groben: du bettest/raist wenn du vorne bist und checkst/foldest wenn du hinten bist.

      und warum mit aa prelfop nicht broke gehen? wenn du nen würfel mit 10 seiten hast und einer bietet dir nen deal an - jeder setzt einen euro, du gewinnst wenn 1-8 fällt, er gewinnt bei 9 oder 10. lehnst dann auch ab?
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      u has not understand poker
    • duck7777
      duck7777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2007 Beiträge: 443
      Beim Singletabling und ab den Midstakes hat OP doch Recht. Beim Multitabling geht das nicht -> zu wenig Zeit, unmöglich, einen Gegner derart lesen zu können. Das wird aber wieder durch die größere Anzahl an Tischen ausgeglichen.

      Das Problem sind nicht die Reads, sondern die "broke postings". Die werden nämlich sehr oft von Spielern geschrieben, die alle Vorteile des Multitablings nutzen, die Nachteile aber nicht in Kauf nehmen wollen.
    • brunsonsbro
      brunsonsbro
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 3.693
      move to BBV OBV
    • noxx
      noxx
      Silber
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.238
      Original von Thurisaz
      größere varianz => größere winrate
      ???

      Thurisaz
      in einer situation in der du eine bestimmte edge gegenüber der handrange von villain hast, steigt die varianz als auch die winrate je mehr geld du in dieser situation in den pot bringst :rolleyes:

      !!!

      Trusinaz
    • ISHITONU
      ISHITONU
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2007 Beiträge: 21
      @Cheops: natürlich setzen und es dem gegner schwer machen schon klar, auch wenn ich noch geschlagen werden könnte aber warum alles riskieren

      @uCaLIMyBIUFOr2: ich bin hier um mich auszutauschen und zu lernen und du?

      @duck7777: top antwort

      @fast alle anderen: rofl brüll ihr helden
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Original von noxx
      Original von Thurisaz
      größere varianz => größere winrate
      ???

      Thurisaz
      in einer situation in der du eine bestimmte edge gegenüber der handrange von villain hast, steigt die varianz als auch die winrate je mehr geld du in dieser situation in den pot bringst :rolleyes:

      !!!

      Trusinaz
      ?
    • noxx
      noxx
      Silber
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.238
      wieso versteht keiner was ich sagen will? :D
    • Kamillenteeboy
      Kamillenteeboy
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 2.867
      Original von jerky
      wtf das prinzip von poker hast aber schon verstanden oder?

      glücksspiel ldo
    • blur88
      blur88
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.044
      Original von JimColonia
      Original von ISHITONU
      [...]Aber mal ehrlich in wievielen dieser Beispielhände haben denn die Leute wirklich die Nuts gehalten und sind dann broke gegangen. [...]
      ?( ?( ?(

      1 Stack BRM ftw!