Welche Range gebt ihr einem Limper, der euch reraist?

    • Mistermom
      Mistermom
      Black
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 1.337
      Gerade in den letzten Tagen kommt es mir so vor, als ob ich das meiste Geld gegen Gegner verliere, die ihre Monster preflop slowplayen. Folgende Hand ist ein gutes Beispiel. Die Gegner bekommen jedes Mal sofort eine Note, aber auf NL100 gibt es so viele Spieler.


      Titan No-Limit Hold'em, $0.50/$1.00 (Titan HH Converter by Kreatief)

      UTG+1 ($107.89)
      UTG+2 ($18.50)
      MP1 ($83.00)
      MP2 ($233.80)
      MP3 ($15.45)
      CO ($21.65) (Hero)
      Button ($62.35)
      SB ($34.00)
      BB ($100.00)

      Preflop: Hero is CO with Q:heart: , A:club:
      2 folds, MP1 calls $1.00, 2 folds, Hero raises to 5.0, 3 folds, MP1 raises to 82.0, Hero?,



      Laut SHC muss ich hier callen, aber ist das wirklich sinnvoll? Um +EV zu callen, brauch ich eine Equity von ca. 37%.
      Aus meinen Erfahrungen macht der durchschnittliche Gegner diesen Move oft mit AA und KK, weniger mit QQ, JJ und AK, und ganz selten habe ich auch schon mal 22 oder A6o gesehen. Ich würde ihm hier also eine Range von JJ+, AK geben. Gegen dies Range habe ich aber nur eine Equity von 28%.


      Nun habe ich folgende Fragen:

      a) Kann man bei PT einen Filter einstellen, um genau diese Situationen anzuzeigen?

      b) Welche Range gebt ihr hier unknown Players?

      c) Sind meine Überlegungen überhaupt richtig?


      Danke und guten Rutsch
      Lars
  • 3 Antworten